Alfa Romeo
Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression Alfa Romeo GT 2.0 JTS ProgressionAlfa Romeo GT 2.0 JTS Progression
Alfa Romeo Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression Alfa Romeo Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression Alfa Romeo
Alfa Romeo
Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression fahrbericht Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression fahrbericht fahrbericht fahrbericht Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression
 alle autos Home  zum thema autos Fahrberichte  autos Alfa bis Citroën  autos Mobile Version 
Alfa Romeo
Alfa Romeo

Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression  Fahrbericht: Alfa GT 2.0 JTS 16V

Grand Tourismo - eine Legende



Endlich wieder ein echter Grand Tourismo, der nicht in der teuren Luxusklasse zu Hause ist. Alfa Romeo hauchte dem coupeartigen Traum vom süßen Dahingleiten jetzt neues Leben ein – endlich!

 
Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression
  
Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression - Foto: Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression- Foto: Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression- Foto: Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression- Foto: Hersteller Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression- Foto: Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression- Foto:
Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression
Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression
Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression
Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression
Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression

Kein Zweisitzer, kein Sportwagen, der Alfa GT ist ein echter GT. Imposanter Auftritt, extravagantes Styling und Platz für 2+2 Personen. Das muss ein GT bieten. Wen interessiert da schon, dass im knappen Fond in der Realität kaum jemand Platz nehmen wird?

Der Alfa Romeo GT ist ein Hingucker. Satt liegt er auf der Straße; flach, breit und betörend. Einzig die serienmäßigen 16-Zoll-Alufelgen sind eine optische Beleidigung. Beeindruckend mächtig und hoch die Gürtellinie, die nicht nur sportliches Flair, sondern auch Sicherheit und Vertrauen verbreitet. Welcher Verführer kann das schon von sich behaupten? Eindrucksvoll zeigt sich ebenfalls die markige Front mit der alfatypisch tief in die Frontschürze gezogenen Motorhaube und Kühlergrill im unverwechselbaren V-Design. Kaum weniger sehenswert die Heckansicht mit den opulent ausgestellten Kotflügeln, dem knackigen Hinterteil und den schmalen Schlitzleuchten. Etwas größer hätten die Designer die Heckleuchten jedoch durchaus zeichnen können.

, Fahrbericht
Italiener nach Wunsch
, Fahrbericht

Ebenso sehenswert präsentiert sich der Innenraum. Maßgeschneiderte Sportsitze lassen das Herz jedes Sportwagenfans frohlocken. Einzig Ledersitze sind bei so einem Auto standesgemäß, leider in der Basisversion nicht Serie. Es dauert etwas, bis man die smarten Lederstühle "angezogen" hat; doch dann passen Sie wie angegossen. Selbst im Fond gibt es ausreichend Platz für mehr als schmückendes Beiwerk. Wer die Rückbank ganz oder geteilt umklappt, kann sich über 905 Liter Stauraum freuen. Doch selbst in der Standard-2+2-Besetzung bietet der Alfa 320 Liter. Der GT macht keinen Hehl aus seiner Herkunft. Die Instrumente unterstreichen durch Beschriftungen wie "Giri" oder "Benzina" die unverkennbare Herkunft südlich der Alpen. So wünscht man sich einen Italiener.

Schalter und Anzeigen sind gelungen; allein das optionale Navigationssystem wirkt optisch etwas billig. Ganz im Gegensatz zur übrigen Instrumententafel. Wer sich für die empfehlenswerte Version "Luxury" entscheidet, bekommt sogar das Armaturenbrett mit feinstem Leder bezogen. Man kommt ins Schwärmen. Doch das wichtigste an einem echten GT ist die standesgemäße Motorisierung. Die bietet Alfa Romeo mit dem 3,2 Liter großen Sechszylinder, der keine Wünsche offen lässt und eine Idealbesetzung ist. Das Volumenmodell dürfte jedoch der 2.0 JTS werden, der Dank Benzindirekteinspritzung immerhin 122 KW / 165 PS leistet. Die Italiener setzen zudem auf den 1,9 Multijet mit kraftvollem Drehmoment und 150 PS. Bleibt abzuwarten, ob sich echte Alfa-Fans für einen Grand Tourismo mit Commonrail-Diesel begeistern können.

, Fahrbericht
Weit entfernt vom Langweiler
, Fahrbericht

Doch der 2.0-JTS-Motor macht im 4,49 m langen Fronttriebler eine durchweg gute Figur. Kraftausbrüche darf man angesichts dieser Leistungsdaten nicht erwarten. Jedoch: Der GT mit zwei Litern Hubraum ist weit von einem Langweiler entfernt. Wer ihm Beine machen möchte, muss ich jedoch mit dem leicht zu schaltenden Fünfgang-Getriebe bei Laune halten; sonst wird es mühsam. Dafür wird man über 3.000 U/min mit Kraft und Klang belohnt. Die Schaltwege sind für ein Sportcoupe jedoch zu lang. Sehr gute Noten gibt es stattdessen für die präzise Lenkung und die kraftvoll zupackenden Bremsen. Schließlich will man aus der Höchstgeschwindigkeit von 216 km/h auch wieder zum Stand kommen. Den prestigeträchtigen Spurt 0 – 100 km/h schafft der Italiener in 8,7 Sekunden. Zudem verspricht die sportliche Fiat-Tochter einen ambitionierten Durchschnittsverbrauch von 8,7 Litern Super auf 100 km.

Das Fahrwerk schafft einen gelungenen Spagat zwischen sportlicher und komfortabler Abstimmung. Der GT macht keinen Hehl daraus, ein straff abgestimmten 2+2-Sitzer zu sein. Doch der Komfort kommt dabei nicht zu kurz. So schluckt der 1,4 Tonnen schwere Alfa Bodenwellen ohne Probleme. Eine Spur verwindungssteifer dürfte die Karosserie jedoch durchaus sein. Bei der Sicherheitsausstattung zeigt er keine Schwäche: Ein elektronisches Stabilitätsprogramm ist ebenso an Bord wie ABS, Bremsassistent und sechs Airbags. Echte Alfa-Fans kommen um den hochwertigen Distinctive oder den vollendeten Luxury nicht herum. Da gibt es Klimaautomatik, beheizbare Ledersportsitze, ein komplettes Lederinterieur, Tempomat, CD-Soundsystem, Bordcomputer und Multifunktionslenkrad. Die optionalen 17- oder 18-Zoll-Felgen sind bei einem Auto wie dem Alfa Romeo GT unverzichtbar. Sinnvolle weitere Extras sind das Navigationssystem (ab 2.300 Euro) und Xenonlicht (610 Euro). Leider sind Parksensoren (350 Euro) und der höhenverstellbare Beifahrersitz (120 Euro) nicht serienmäßig an Bord. Mit der standesgemäßen Ausstattung wird die 30.000-Euro-Marke leider geknackt. Der Alfa Romeo GT 20 JTS Distinctive kostet 29.450 Euro; die Basisversion Progression ist 2.500 Euro günstiger.

Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression
Stand: Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schickenAlfa Romeo Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

Wie entsteht ein Fahrbericht? Das erfahren Sie Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression
Alfa Romeo
Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression
Die aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen Praxistests
Opel Astra 1.6 CDTI Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Die aktuellen Neuvorstellungen
Die aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen Neuvorstellungen
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Multimedia
Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression
Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression
 Praxistest Übersicht FahrberichtZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Alfa Romeo 
Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression
Alfa Romeo GT 2.0 JTS Progression
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Alfa Romeo