Special SpecialSpecial
Special Special
Special special Special special special special Special
 alle autos Home  zum thema autos Special  autos Mobile Version 

Special  Special: Günstige Autos billiger

Abgewrackte Preise



Nachdem der Staat den Autoverkauf mit der Abwrackprämie wirksam angekurbelt hat, reagieren auch die Hersteller: Satte Rabatte gibt es obendrauf. Die besten Neuwagen zwischen 5000 und 10.000 Euro.

 
 Billige Autos
  
 Billige Autos  - Foto: Archiv  Billige Autos - Foto: Archiv  Billige Autos - Foto: aaid  Billige Autos - Foto: Archiv   

Die Kunden haben längst die Qual der Wahl: Vor allem im Kleinwagensegment stehen sie Schlange in den Autohäusern. Neuwagen um 5000 Euro gibt es nun nicht mehr nur von Dacia. Und für rund 10.000 Euro Einsatz gibt es nun bereits Modelle, an die man früher in dieser Fahrzeugklasse nie gedacht hätte.

Fiat etwa verkauft den Panda nun ab 4990 Euro. Zusätzlich zur Abwrackprämie packen die Italiener noch einen Standard-Rabatt drauf. Bislang musste man für den gleichen Panda mindestens 9690 Euro hinblättern. Die gleichen Rabatte sorgen auch dafür, dass es den Grande Punto ab 6490 Euro oder den Bravo ab 9990 Euro gibt - immerhin ein Auto im Golf-Format. Die anderen Konzernmarken ziehen mit: Lancia will für den Ypsilon unter dem Motto "Lancia per te" bei Abzug der Abwrackprämie nur noch 8490 Euro. Und den Mini-Van Musa bekommt man bereits ab 10.585 Euro - eine Ersparnis von 5000 Euro.

Der aktuelle Stand der Anzahl der im BAFA eingegangenen Anträge auf Gewährung der Umweltprämie. Quelle: BAFADer aktuelle Stand der im BAFA eingegangenen Anträge. Zur Homepage der BAFA? Hier klicken.

Fehlen beim Sparen darf natürlich auch nicht Renaults Billigmarke Dacia. Der Sandero steht nun bereits für glatte 5000 Euro in den Schauräumen - Motto: "Regierung stärkt die Revolution". Riesig Platz für kleines Geld gibt es beim Dacia Logan MCV, der auch schon für 6000 Euro zu haben ist. Dacias Mutter-Konzern Renault fehlt beim Sparen ebenfalls nicht: Der Twingo kostet in der Basis-Ausstattung nun gerade mal noch 5990 Euro, der Clio von 7490 Euro aufwärts.

Wer seinen alten Wagen gegen Prämie verschrotten lässt, wird auch bei Toyota fündig. Für den Aygo geben die Japaner einen zusätzlichen Rabatt von 1025 Euro - damit ist er ab 5975 Euro zu haben. Mit einem Nachlass von 1530 Euro kommt der Yaris auf 9200 Euro. Suzuki bietet einen zusätzlichen Nachlass von 580 Euro zur Abwrackprämie. Damit ist ein Splash schon ab 6910 Euro, der Swift ab 9620 Euro zu haben - in der Liste steht der 1,3-Liter-Swift aktuell für 12.700 Euro.

Peugeot reagiert mit der Aktion "1000 Euro bar auf die Hand" auf den Geldsegen aus der Schrottpresse. Beim nach wie vor gebauten 206 kommt so eine Ersparnis von 3500 Euro zusammen - macht einen Neuwagenpreis von 7990 Euro. Sein Nachfolger 207, mit 12.400 Euro in der Liste, kostet real nun 8900 Euro. Den Citroen C1 gibt es übrigens nun auch schon ab 6300 Euro.

Damit die Händler ihren Kunden nicht nur einen Rabatt sondern auch Hilfe im Behördendschungel abnehmen, haben auch viele Hersteller-Banken reagiert: Sie bieten ihren Händlern günstige Konditionen zur Zwischenfinanzierung der Abwrackprämie an.

Hier finden Sie eine Zusammenstellung von Automodellen, die durch Anrechnung der Abwrackprämie besonders interessant geworden sind. Die angegebenen Preise? Sind von gestern - wenn Sie eine alte Kiste zum Verschrotten haben.

Special
Stand: Special Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Jürgen Wolff schicken Auf Artikel linken
Fotos: Archiv

 Billige Autos  Ratgeber: Abwrackprämie
Wechselzeit
Das Rennen ist offiziell eröffnet: Bis Ende 2009 kann die Abwrackprämie beantragt werden. Das Geld reicht für knapp 600.000 Fahrzeuge. Hier lesen Sie, wie es funktioniert und können den amtlichen Antrag downloaden.
  
 Billige Autos  Praxistest: Fiat Panda 1.3 Multijet
Blaubärchen
Mit dem Panda hat Fiat an alte Erfolge angeknüpft: Der Ruf der "tollen Kiste" von einst ist ungebrochen. Doch so billig wie früher ist der Panda längst nicht mehr. Ist er aber wenigstens noch so toll praktisch?
  
 Billige Autos  Praxistest: Fiat Grande Punto 1.9 JTD
Der Hoffnungsträger
Fiat setzt auf den Grande Punto. Nachdem der Stilo in unseren Breiten eher gefloppt hat, soll der kleine Rundling es nun richten und für ordentliche Zahlen sorgen. Grande Erwartungen an ein kleines Auto. |Mit Video|
  
 Billige Autos  Neuvorstellung: Fiat PUR-O2
Fiat setzt auf weniger
Öko (oder besser: eco) ist in. Und das ist gut so. Fiat hat nun die sparsamen und relativ sauberen Versionen seiner Kleinwagen-Flotte unter neue Label gepackt - und bietet erstmals eine Start-und-Stopp-Funktion.
  
 Billige Autos  Fahrbericht: Fiat Bravo 1.6 Multijet 16V
Mehr mit Weniger
Dieser Motor, da ist sich Lorenzo Sistino, Chef der Fiat Autosparte, ganz sicher, "ist eine Investition in die Zukunft." Fiat hat den Diesel geschrumpft - und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Der Bravo macht den Anfang.
  
 Billige Autos  Vergleich: Peugeot 206 Diesel vs. Benziner
Das doppelte Flottchen
Für Peugeot hat sich der 206 als Glücksgriff erwiesen. Egal ob Limousinchen, Cabrio oder Mini-Laster: Der feine Kleine verkauft sich prächtig. Und immer öfter unter dem Kombi-Kürzel SW. Besser als Diesel oder als Benziner?
  
 Billige Autos  Fahrbericht: Peugeot 207 1.4 8V
Eine Nummer drauf
Der Vorgänger wird zum direkten Konkurrenten: Peugeot schickt den neuen 207 ins Rennen - und baut den alten 206 noch mindestens vier Jahre weiter. Doch der Neue ist der deutlich erwachsenere von den beiden.
  
 Billige Autos  Fahrbericht: Peugeot 107 Filou
Jungbrunnen
Nach Citroen und Toyota stellt nun auch Peugeot sein neues Sparmodell 107 vor. Optisch und technisch weitgehend mit seinen Brüdern C1 und Aygo identisch, sind die Erwartungen an den Nachfolger des 106 groß.
  
 Billige Autos  Praxistest: Suzuki Swift 1.3
Kleiner Spaßmacher
Suzuki schickt seine Designer nach Europa auf die Schulbank. Bestes Beispiel ist der neue Suzuki Swift. Fuhr sein müder Vorgänger noch im 80er-Jahre-Styling, wandelt der neue nun eher auf den Spuren des Mini.
  
 Billige Autos  Praxistest: Suzuki Splash 1.3 DDiS
Splish Splash
Wie kaum eine andere Automarke in Deutschland konnte Suzuki in den vergangenen Jahren seinen Marktanteil steigern - und vor allem bei jungen Kunden. Ein Grund dafür neben dem Swift: der frische Minivan Splash.
  
 Billige Autos  Fahrbericht: Daihatsu Cuore
Bedingt preiswert
Wer Daihatsu denkt, der meint Cuore. Doch das Herzchen der Produktpalette fuhr durch die feschen Neulinge Trevis, Sirion und Terios zuletzt nur im Hintergrund. Jetzt drängt der putzige Microvan wieder nach vorne. |Mit Video|
  
 Billige Autos  Praxistest: Renault Twingo 1.2 Expression
Nackte Fahrtsachen
Der neue Renault Twingo leistet sich kaum Schwächen. Leider sind aber auch seine Stärken dünn gesät. Nur der clevere Innenraum hebt ihn über den Durchschnitt - und es droht billige Konkurrenz aus eigenem Haus.
  
 Billige Autos  Fahrbericht: Renault Twingo 1.5 dCi
R4 war vorgestern
Die knuffige Knutschkugel namens Twingo brachte Renault Anfang der 90 auf die Erfolgsspur zurück. Vor allem die weibliche Fahrer liebten den Nachfahren des R4 - nicht nur wegen der treuen Augen. Bald kommt der Neue. |Mit Video|
  
 Billige Autos  Fahrbericht: Renault Clio 1.2 16V
Clio der Dritte
In der Rekordzeit von nur 28 Monaten hat Renault die dritte Generation des Clio entwickelt - und sich dabei vor allem auf mehr Sportlichkeit konzentriert. Und auf mehr Größe. Die Sicherheit kam dabei nicht zu kurz.
  
 Billige Autos  Fahrbericht: Toyota Aygo 1.0 City
Fix in the city
Der Erstgeborene hat es immer etwas leichter. Das ist beim neuen Toyota Aygo nicht anders. Als erster aus dem Kleinwagen-Triumvirat Toyota Aygo, Citroen C1 und Peugeot 107 kommt er zu uns und soll Spaß machen.
  
 Billige Autos  Vergleich: Suzuki Swift vs. Toyota Yaris
Flottes Duett
Kleinwagen haben sich in den vergangenen Jahren richtig gemausert. Chic sind sie geworden, praktischer. Und Hingucker. Wir haben mit Suzuki Swift und Toyota Yaris zwei besonders sehenswerte Exemplare gefahren. |Mit Video|
  
 Billige Autos  Fahrbericht: Toyota Yaris 1.4 D-4D
Yarissimo
Für Toyota ist der Yaris seit der Markteinführung 1999 zu dem Renner in Europa geworden. Kein Toyota-Modell verkauft sich besser auf dem alten Kontinent. Der neue Yaris soll diesen Erfolg nun weiterführen.
  
 Billige Autos  Fahrbericht: Dacia Sandero 1.6 MPI
Preis-Europameister
Eine deutsche Marke nimmt in Anspruch, Autos fürs Volk zu bauen. Tatsächlich aber sichert Dacia für 7500 Euro die automobile Grundversorgung. Wer nicht nackt auf die Straße will, sollte allerdings etwas mehr einplanen.
  
 Billige Autos  Fahrbericht: Dacia Logan MCV
Vanfänger
Die Schonzeit ist vorbei: Dacia eröffnet die Treibjagd auf Minivans und Kombis. Der MCV ist wie erwartet einfach und schmucklos. Aber in Sachen Platzangebot und Preis zieht er der Konkurrenz um so mehr davon. |Mit Video|
  
 Billige Autos  Fahrbericht: Dacia Logan 1.5 dCi
Brot und Diesel
Einen wahren Zulassungsboom erlebt zurzeit der Dacia Logan, der nackt und bloß schon ab 7.200 Euro zu haben ist. Nun gibt es die in Rumänien gebaute und von Renault entwickelte Limousine auch mit Dieselmotor.
  
 Billige Autos  Fahrbericht: Opel Corsa 1.2 Twinport
Blitz-Flitzer
Der Opel Corsa ist vom Studenten-Karren und Frauenliebling zur kleinen Edel-Kutsche gereift. Hat die vierte Generation noch genug Fahrspaß, Pep und Tricks auf Lager, um Klassenbester zu werden? |Mit Video|
  
 Billige Autos  Praxistest: Opel Corsa 1.3 CDTI
Kuschel-Fisch
Opels Kleinster ist erwachsen geworden. Das Auto mit dem Hai im Handschuhfach taugt mittlerweile sogar schon zum behaglichen Reisemobil. Leider sind dabei aber ein paar gute Eigenschaften verloren gegangen. |Mit Video|
  
 Billige Autos  Praxistest: Opel Meriva 1.6
Hokus, pokus, Meriva
Was man im Opel Meriva alles zaubern kann, das klingt fast schon märchenhaft. Viel Platz und ein intelligentes Innenraum-Konzept sprechen deutlich für den "kleinen Zafira". Aber Emotionen setzt er nicht gerade frei. |Mit Video|
  
 Billige Autos  Praxistest: Škoda Fabia 1.4 TDI
Rauhbeinchen
Während der neue Superb zeigt, wie edel ein Škoda sein kann, bleibt der Fabia das Brot und Butter Auto der Tschechen. Er ist ein auffällig unauffälliges Alltagsmobil, das sich nur wenige Schwächen leistet.
  
Special
Special
Special
Special
 Special Übersicht SpecialZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Special
Special
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: