Peugeot
Peugeot 107 Filou Peugeot 107 FilouPeugeot 107 Filou
Peugeot Peugeot 107 Filou Peugeot Peugeot 107 Filou Peugeot
Peugeot
Peugeot 107 Filou fahrbericht Peugeot 107 Filou fahrbericht fahrbericht fahrbericht Peugeot 107 Filou
 alle autos Home  zum thema autos Fahrberichte  autos Nissan bis Porsche  autos Mobile Version 
Peugeot
Peugeot

Peugeot 107 Filou  Fahrbericht: Peugeot 107 Filou

Jungbrunnen



Nach Citroen und Toyota stellt nun auch Peugeot sein neues Sparmodell namens 107 vor. Optisch und technisch weitgehend mit seinen Brüdern Citroen C1 und Toyota Aygo identisch, sind die Erwartungen an den Nachfolger des Peugeot 106 groß.

 
Peugeot 107 Filou
  
Peugeot 107 Filou - Foto: Hersteller Peugeot 107 Filou- Foto: press-inform Peugeot 107 Filou- Foto: Hersteller Peugeot 107 Filou- Foto: Hersteller Peugeot 107 Filou- Foto: press-inform Peugeot 107 Filou- Foto: press-inform
Peugeot 107 Filou
Peugeot 107 Filou
Peugeot 107 Filou
Peugeot 107 Filou
Peugeot 107 Filou
[+] Ordentlicher Motor, gutes Platzangebot
[-] Preiswerte Anmutung, kein ESP

Bei 92 Prozent Gleichteilen mit den anderen im tschechischen Kolin gebauten Modellen halten sich die Veränderungen im Rahmen. So ist es besonders das Peugeot-Gesicht, das den 107 von Aygo und C1 abgrenzen soll. Mit einem breiten Grinsen fährt der Peugeot 107 durch die Innenstadt; bevorzugt in grellen Farben, denn der Großteil der Bestellungen läuft bei den Franzosen in rot und gelb auf. Peugeot setzt beim Peugeot 107 mehr als die Konkurrenz auf die Bestandskunden. Schließlich wurde der zuletzt mächtig betagte Vorgänger 106 mehr als zehn Jahre gebaut. Hierzulande wurden seit 1991 mehr als 255.000 Fahrzeuge verkauft. Besonders die Händler hoffen, sich neben jungen Neukunden, ältere Bestandskunden sichern zu können.

, Fahrbericht
Gleiches Design
, Fahrbericht

Bei nahezu identischem Design und ähnlichem Image geht in dieser Fahrzeugklasse viel über den Preis. Der Einstiegspreis für den Peugeot 107 Petit Filou liegt bei 8.890 Euro. Doch die allermeisten Kunden dürften sich erwartungsgemäß für den 9.390 Euro teuren Filou entscheiden. Der bietet die gewohnten Selbstverständlichkeiten wie elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung mit Fernbedienung und getrennte Rückenlehnen. Sinnvollerweise sollte man sich für das Cool-Paket mit Klimaanlage, CD-Radio und Drehzahlmesser entscheiden. Kostet zwar 1.100 Euro, sorgt jedoch für einen deutlich angenehmeren Innenraum und einen realen Wiederverkaufswert. Entsprechend ausgestattet fährt ein Peugeot 107 als Dreitürer somit für 10.490 Euro durch die Welt. Wer zwei Türen mehr will, legt nochmals 450 Euro drauf. Als Sicherheitsausstattung bietet der 107er ABS, EBV, vier Airbags und Kurvenbremskontrolle an Bord. Kopfairbags kosten 250 Euro und ESP folgt erst im nächsten Jahr.

, Fahrbericht
Platz in der kleinsten Hütte
, Fahrbericht

Der Innenraum des Peugeot 107 ist abgesehen von Sitzbezügen und dem Löwen-Symbol auf dem Steuerrad mit dem von Citroen C1 und Toyota Aygo identisch. Das Platzangebot ist gut, die Materialanmutung könnte jedoch auch in der günstigen Preisklasse besser sein. In den Türen klaffen große unverkleidete Flächen und die Mittelkonsole lässt einen den Begriff „hochwertig“ vergessen. Dagegen bietet der 107 selbst im Fond ein solides Platzangebot. Schließlich ist der Radstand mit 2,34 m fast genauso lang wie das Auto mit einem knappen Meter mehr. Im Gepäckraum gibt es 139 Liter Stauraum. Wer die Bank umklappt, freut sich über immerhin 751 Liter.

, Fahrbericht
Peugeot ohne Diesel
, Fahrbericht

Im Gegensatz zu Toyota und Citroen verzichtet der Dieselexperte Peugeot beim 107 auf einen Dieselmotor. Die Verkaufserwartungen seien hierbei allzu gering. Damit sich ein Diesel lohne, müsste ein 107 mehr als 200.000 km zurücklegen. So scheint es nur schlüssig, dass der Dreizylinder-Benziner der einzige Antrieb bleibt. Mit drei Zylindern, einem Liter Hubraum und 50 KW / 68 PS ist der französische Fronttriebler Dank 93 Nm gut unterwegs. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei knapp 160 km/h und das Spurtpotenzial vergisst man allzu schnell. Der Verbrauch liegt bei 4,6 Litern auf 100 km. Die Fünfgangschaltung arbeitet solide. Später soll eine Zweigang-Automatik folgen. Das Fahrwerk arbeitet ordentlich und schluckt Unebenheiten angenehm souverän.

Peugeot 107 Filou
Stand: Peugeot 107 Filou Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schickenPeugeot Auf Artikel linken
Fotos: press-inform

Wie entsteht ein Fahrbericht? Das erfahren Sie Peugeot 107 Filou hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Peugeot 107 Filou
Peugeot
Peugeot 107 Filou
Die aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen Praxistests
Opel Astra 1.6 CDTI Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Die aktuellen Neuvorstellungen
Die aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen Neuvorstellungen
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Multimedia
Peugeot 107 Filou
Peugeot 107 Filou
 Praxistest Übersicht FahrberichtZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Peugeot 
Peugeot 107 Filou
Peugeot 107 Filou
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Peugeot