Reportage ReportageReportage
Reportage Reportage
Reportage reportage Reportage reportage reportage reportage Reportage
 alle autos Home  zum thema autos Reportage  autos Mobile Version 

Reportage  Reportage: SEMA 2010

Spiel ohne Grenzen



Jedes Jahr im Herbst zieht es die wahren Tuningjünger zur SEMA in die Wüste Nevadas. Wo anders als im Spielerparadies Las Vegas kann man sich die verrücktesten Tuningauswüchse vorstellen?

 
 SEMA 2010
  
 SEMA 2010  - Foto: aaid  SEMA 2010 - Foto: aaid  SEMA 2010 - Foto: aaid  SEMA 2010 - Foto: aaid  SEMA 2010 - Foto: aaid  SEMA 2010 - Foto: aaid

Wo sonst als auf der SEMA gibt es einen Hummer mit Kettenantrieb, 1961er Mercedes 190 SL mit V12-Motor oder die "Bandit"-Filmlegende mit 625 PS zu bestaunen? Über eine europäische Tuningmesse wie die Essen Motorshow, die Tuningworld am Bodensee oder das GTI-Treffen am Wörthersee können die amerikanischen Tuningfans nur müde lächeln.

Der Unterschied zwischen SEMA und Essen Motorshow ist ungefähr so groß wie das abendliche Unterhaltungsniveau von der Kulturhauptstadt 2010 Essen im Vergleich zu Downtown Las Vegas. Da gehört ein gepimpter Ford Raptor Pick Up oder ein heiß gemachter Dodge Challenger noch zum harmlosesten, was einem so unter die Augen fährt. Kühlereinlässe groß wie Abwasserrohre und polierte Felgen im Waschtrommelformat sind auf der SEMA seit Jahren an der Tagesordnung.

Um in Las Vegas aufzufallen, reicht ein normales Tuning mit aufgesetzten Kotflügelverbreiterungen und Leistungssteigerungen jeglicher Art kaum aus. Schließlich ziehen der Las Vegas Strip und die Mega-Hotels rund um das Messegelände schon genug Aufmerksamkeit auf sich. Da sind die Erwartungen an die Aussteller auf der weltweit spektakulärsten Tuningmesse größer denn je.

Doch einmal mehr werden sie erfüllt. Nur hier gibt es Einzelstücke wie den Chrysler 300 C SRT-10 mit dem V10-Herz einer Dodge Viper zu bewundern. Nur hier kann sich ein Hummer H-1 wie von Geisterhand in zwei Meter Höhe erheben und den Blick freigeben auf seinen Kettenantrieb. Der Chevrolet Camaro 2Go von Rick Bottom Designs könnte dagegen auch der gefeierte Hauptdarsteller im nächsten Transformers-Streifen werden. Dagegen lässt es Droptop Customs fast schon dezent angehen und schneidet dem Dodge Charger einfach das Dach ab.

Tuningklassiker wie der Pontiac Trans Am "Bandit" mit 625 PS und 335er Reifen oder ein GM Suburban von 1939 als "4x4-Woody" gehören auf der SEMA traditionell dazu. Auch Motorsport-Legende Caroll Shelby hat die Oldies längst für sich entdeckt und zeigt in Las Vegas seine Tuningserie "Retrobuilt", bei der Ford Mustang & Co. auf vorgestern gemacht werden.

, Reportage
Reich der automobilen Träume
, Reportage

Ohne die Europäer geht auch in der Wüste von Nevada wenig. Mercedes SLS/SLR, BMW M3, Rolls Royce Phantom oder Porsche Panamera sind nach wie vor Eyecatcher mit automobilen Starallüren. Auch die Tuner lieben die "Autobahn-tested-cars" aus good old Europe mit ordentlich Dampf unter Haube.

An Perversion kaum zu überbieten ist der 1961er Mercedes 190 SL mit V12-Triebwerk und doppelter Turboaufladung. Die Plattform für den elfenbeinfarbenen 190 SL ist ein aktueller Mercedes 600 SL aus dem Jahre 2004. Richard Mott und seine Eigenkreationen vom Typ "Mercedes-Bent" – mit bewusstem T am Ende - sorgen nicht nur in den USA seit Jahren für jede Menge Gesprächsstoff.

Wem das zu abgefahren ist, kann sich immer noch einen 1965er Ford Mustang kaufen – als illuminierter Billardtisch. Und selbst den in den USA brandneuen Fiat 500 gibt es in Vegas bereits nachgeschärft – ebenso wie das Elektromobil Chevrolet Volt. So etwas gibt es eben nur dort – auf der SEMA in Las Vegas, dem Reich der automobilen Träume. Reportage
Stand: Reportage Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Patrick Solberg schicken Auf Artikel linken
Fotos: aaid
Ort: Las Vegas

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Reportage
Reportage
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Reportage
Reportage
 Reportage Übersicht ReportageZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Reportage
Reportage
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: