Porsche
Porsche 911 Turbo S Porsche 911 Turbo SPorsche 911 Turbo S
Porsche Porsche 911 Turbo S Porsche Porsche 911 Turbo S Porsche
Porsche
Porsche 911 Turbo S fahrbericht Porsche 911 Turbo S fahrbericht fahrbericht fahrbericht Porsche 911 Turbo S
 alle autos Home  zum thema autos Fahrberichte  autos Nissan bis Porsche  autos Mobile Version 
Porsche
Porsche

Porsche 911 Turbo S  Fahrbericht: Porsche 911 Turbo S

Extra(s)charf



Porsche hat beim 911er draufgelegt: Den Turbo gibt es nun auch als S-Version mit noch mal 30 PS mehr im Heck - und einem satten Preisaufschlag. Der souveräne Fahrspaß ist so oder so mit drin.

 
Porsche 911 Turbo S
  
Porsche 911 Turbo S - Foto: Hersteller Porsche 911 Turbo S- Foto: Hersteller Porsche 911 Turbo S- Foto: Hersteller Porsche 911 Turbo S- Foto: Hersteller Porsche 911 Turbo S- Foto: Hersteller Porsche 911 Turbo S- Foto: Hersteller
Porsche 911 Turbo S
Porsche 911 Turbo S
Porsche 911 Turbo S
Porsche 911 Turbo S
Porsche 911 Turbo S
Porsche
Videos zum Porsche und 911
Porsche Turbo Cabrio
Porsche 911 GT3
Porsche 911 Turbo
Porsche GT3 RS
Porsche 911 Sport Classic
[+] Kraft ohne Ende, phänomenale Fahrwerte, präzise Lenkung, satter Sound, traumhaftes Automatikgetriebe, bissige Bremsen, sehr hohes Sicherheitsniveau, ausgezeichnete Traktion, gutes Platzangebot, hochwertige Verarbeitung
[-] Sehr teuer in Anschaffung und Unterhalt, kleiner Kofferraum, wenig Übersicht nach hinten

Die junge Frau in ihrem türkisgrünen Opel Corsa bekommt sich kaum noch ein. Gemächlich rollt sie an die Stopplinie, lacht und klatscht theatralisch in die Hände, bevor sie nach rechts abbiegt. An unserem Porsche 911 Turbo S vorbei, in dem wir als Linksabbieger erst noch den Verkehr von rechts abwarten müssen. Kurz vorher haben wir den gemächlich mit Tempo 60 daher zuckelnden Corsa auf der kurzen Geraden einer Landstraße im Hohenlohischen bei Heilbronn quasi nebenbei überholt. In einem Golf, Astra oder Focus hätte sie uns auf der kurvigen L Eintausendirgendwas für die nächsten Kilometer auf ihr ganz persönliches Zockel-Tempo abgebremst. Im Porsche genügt ein kurzer Kick aufs Gaspedal, um - ganz brav mit Tempo 100 - einfach so an ihr vorbei zu ziehen. Und nun hat sie uns. Die eiligen "Raser" von einer simplen Vorfahrtsregel ausgebremst. Ihr Tag ist gerettet.

Und verstanden hat sie nichts. Wer im Porsche 911 Turbo S auf normalen Straßen unterwegs ist, der wird nicht "rasen" - er ist einfach nur schneller auf Normal. Der muss nicht "Erster sein". Dazu geht man mit dem Zuffenhausener auf den Rundkurs. Und man muss in ihm nicht mehr beweisen, dass man der Schnellste wäre. Warum etwas Offensichtliches noch beweisen?

Den Porsche 911 Turbo S fährt man aus Lust. Weil man mal wieder etwas zurück haben will von der Leichtigkeit des Autofahrens früherer Jahre. Sich sein Fahren nicht mehr diktieren lassen will von der Ich-fahre-60-und-Du-mich-auch-Fraktion. Tempo 100 auf der Landstraße? Macht im Turbo S so richtig Spaß. Mal eben ohne Stress und jede Mühe an einem Sattelzug vorbei, statt die nächsten Kilometer eine graue Plastikplane vor Augen haben zu müssen. Durch den Wald die Haarnadelkurven hochtanzen. Turbo (S) fahren ist entspanntes Fahren.

Auch auf der Autobahn. 30 PS haben die Porsche-Ingenieure auf die Leistung des schon nicht schwächlichen einfachen 911 Turbo drauf gepackt. Wenn losgelassen, schafft der 6-Zylinder-Boxer im Heck 390 kW/530 PS und ein maximales Drehmoment von 700 Nm bei 2100 U/min. Das reicht für bis zu 315 km/h. Oder auch ein bisschen mehr. Binnen 3,3 Sekunden stürmt er aus dem Stand auf Tempo 100, nach 10,8 Sekunden ist die 200er-Marke gerissen. Es gibt auch heute noch ein paar einsame Autobahnstrecken, auf denen man das erleben kann - ohne andere zu gefährden. Zu bestimmten Zeiten zwischen Heilbronn und Würzburg etwa: lange Kurven, kaum Verkehr, weite Sicht, ein Belag ohne große Wellen, Asphaltflicken oder Löcher. Da sind auch mal Spitzen von 280, 310 km/h drin. Aber sonderlich viel Spaß macht das nicht - geradeaus fahren kann jeder. Auch schnell.

, Fahrbericht
Herzstück
, Fahrbericht

Mehr Spaß macht der Turbo S auf einsamen Landstraßen. Da, wo die Kurven sind. Die liebt er. Und sein Fahrer spätestens nach der zweiten auch. Für Kurven ist der Turbo S gebaut. Und damit sie noch präziser zu zirkeln sind, haben ihm die Zuffenhausener "Porsche Torque Vectoring" (PTV) mit gegeben. In Kurven lenkt das kurveninnere Hinterrad durch gezieltes leichtes Bremsen mit. Das verbessert nicht nur das Einlenken in die Kurve selbst, sondern auch die Fahrdynamik durch die ganze Kurve hindurch. Höher Kurvengeschwindigkeiten sind möglich, mehr Sicherheit auf nasser oder verschneiter Fahrbahn ein weiterer Pluspunkt.

Herzstück des 911ers aber ist der von zwei Turboladern gepuschte Boxer. Trotz seiner 30 PS mehr verbraucht er im Durchschnitt gleich viel SuperPlus wie der normale Turbo: 11,4 Liter. Für das Mehr an Leistung reichten den Ingenieuren geringe Modifikationen: Eine "schärfere" Steuerung der Einlassventile und eine Erhöhung des Ladedrucks um 0,2 auf bis zu 1,2 bar.

Mit 173.241 Euro steht der Turbo S in der Porsche-Preisliste - 24.514 Euro mehr als der Turbo ohne "S". Das sei eigentlich ein gutes Geschäft, versichert man bei Porsche. Schließlich komme der Turbo S serienmäßig schon mit vielen Modifikationen, die beim Turbo nur gegen Aufpreis zu haben seien. Dem traumhaften 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe etwa. PTV, Kurvenlicht, Tempostat, adaptiven Sportsitzen. Einer Keramik-Bremsanlage. Oder dem Sport Chrono Paket Turbo.

Mit gedrücktem Sport-Plus-Knopf und viel Können schafft man dann auf der Nordschleife des Nürburgrings Rundenzeiten von etwas über sieben Minuten. Oder - viel besser - ohne Sport-Plus-Taste und auch nicht ganz so viel Können ein gutes Stück Freiheit vor den Tempo-60-Schleichern auf der Landstraße.

Porsche 911 Turbo S
Stand: Porsche 911 Turbo S Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Jürgen Wolff schickenPorsche Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller
Ort: Stuttgart

Wie entsteht ein Fahrbericht? Das erfahren Sie Porsche 911 Turbo S hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Porsche 911 Turbo S
Porsche
Porsche 911 Turbo S
Die aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen Praxistests
Opel Astra 1.6 CDTI Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Die aktuellen Neuvorstellungen
Die aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen Neuvorstellungen
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Multimedia
Porsche 911 Turbo S
Porsche 911 Turbo S
 Praxistest Übersicht FahrberichtZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Porsche 
Porsche 911 Turbo S
Porsche 911 Turbo S
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Porsche