Grand Theft Auto V - die Autos Grand Theft Auto V - die AutosGrand Theft Auto V - die Autos
Grand Theft Auto V - die Autos Grand Theft Auto V - die Autos
Grand Theft Auto V - die Autos faszination Grand Theft Auto V - die Autos faszination faszination faszination Grand Theft Auto V - die Autos
 alle autos Home  zum thema autos Faszination  autos Mobile Version 

Grand Theft Auto V - die Autos  Faszination: Grand Theft Auto V

Gangster-Schlitten



Grand Theft Auto V ist das heißeste Videospiel des Jahres. Auch im fünften Teil der Action-Gangster-Reihe sind wieder jede Menge abgefahrene Schlitten am Start - und die Vorbilder sind durchaus real.

 
 Grand Theft Auto
  
 Grand Theft Auto  - Foto: Hersteller  Grand Theft Auto - Foto: Hersteller  Grand Theft Auto - Foto: Hersteller  Grand Theft Auto - Foto: Hersteller  Grand Theft Auto - Foto: Hersteller  Grand Theft Auto - Foto: Hersteller

Die Prämisse des virtuellen Gangster-Epos Grand Theft Auto V (GTA V) liest sich wie das Schlaraffenland für die Verfechter der individuellen Mobilität. "Dank der Voraussicht eines Konsortiums aus Automobil-, Erdöl- und Reifenherstellern wurden beschwerliche Massenverkehrsmittel in Los Santos vor 60 Jahren abgeschafft." Das Spielprinzip hat sich seit dem ersten Vertreter der Reihe, der 1997 auf den Markt kam, nicht verändert. Man schnappt sich ein Vehikel und muss verschiedene Missionen ausführen, um so als Gangster Karriere zu machen.

Meistens sind die Aufgaben an ein Zeitlimit gebunden, so dass man mit einem aberwitzigen Tempo durch die Stadt heizt und sich kaum um Verkehrsregeln schert. Tempolimits sind sowieso etwas für Laternenparker und auch Fußgänger-Wege werden kurzerhand zur Fahrbahn erklärt. Wer nicht schnell genug aus dem Weg springt, hat halt Pech gehabt. Dass die Polizei von diesem Verhalten nicht sonderlich begeistert ist, kann sich jeder vorstellen. Deswegen gehören Verfolgungsjagden zu GTA wie ein Ball zu einem Fußballspiel. Damit das auch richtig Spaß macht, müssen die entsprechenden fahrbaren Untersätze her. Ein "Gangsta" will ja auch bei den Babes posen. Coole Boliden haben bei GTA Tradition.

Obwohl die Namen und die Autos entfremdet sind, erkennt man bei den meisten Modellen die Vorlage: Pegassi steht für Lamborghini: Der Infernus gleicht dem Diablo, während der Vacca dem Gallardo aus dem Gesicht geschnitten ist. Die Palette der Autos ist sehr breit. Angefangen von normalen fahrbaren Untersätzen bis hin zur Sportwagen oder klassischen Muscle Cars, wie einen legendären Oldsmobile Cutlass oder einen Buick Riviera. Doch auch als Gangster fährt man nicht von Anfang an einen superheißen Sportwagen: Michael, einer der drei Protagonisten, die sich prügelnd, schießend und raubend durch die Szenerie kämpfen, fährt zunächst einen Obey Tailgater eine Stufenheck-Limousine, die eine Mixtur aus Audi A6 und A8 ist. Sogar die vier Ringe sind zu sehen.

Die Markenaufteilung zieht sich stringent durch das Spektakel: Obey (die Anzahl der Buchstaben ist gleich) ist und bleibt Audi. Deswegen ist auch der 9f, den es als Cabrio und Coupé gibt, dem R8 wie aus dem Gesicht geschnitten. Auch der Banshee Bravado ist unschwer als Dodge Viper zu identifizieren. Etwas schwieriger wird es dann schon beim Pfister Comet (Porsche 911) oder dem Benefactor Surano (Mercedes-Benz SLS AMG Roadster). Der Ubermacht (ja, richtig gelesen) Zion ist der BMW M3 und der Weny Issi ist der Mini. Von BMW, Verzeihung Ubermacht, findet man auch noch den 7er im Spiel. Doch nicht nur Superstar-Autos sind im Spiel: Der Declasse Asea ist ein Chevrolet Aveo und der Karin Dilettante ist vom Toyota Prius beeinflusst.

Grand Theft Auto V - die Autos, Faszination
Sogar kugelsichere Reifen können aufgezogen werden. Schließlich sind die Cops ständig hinter einem her
Grand Theft Auto V - die Autos, Faszination

Wie kommt man an die heißen Schlitten? Entweder klaut man das Auto in bester Verbrecher-Manier oder man zahlt ganz anständig. Woher die Kohle kommt, ist dem Verkäufer meistens egal. Doch die echten Reißer sind nicht ganz billig. Für einen Pegassi Vacca oder einen Obey 9f sind sechsstellige Summen zu berappen.

Und was ist mit Tuning a la "Pimp my Ride". Selbstredend: Getönte Scheiben, Lackierungen, zusätzliche Scheinwerfer, Änderungen am Auspuff gehören bei jeder GTA-Folge zum guten Ton. Auch das Fahrwerk kann verändert werden, was sich direkt auf das Fahrverhalten aus Darüber hinaus können die Bremsen, der Motor und die Federung verbessert werden. Sogar kugelsichere Reifen können aufgezogen werden. Schließlich sind die Cops ständig hinter einem her. Auch da sind die Autos nach echten Vorbildern modelliert: Eines ist der Vapid Police Cruiser 3, der dem Ford Police Interceptor nachempfunden ist.

Glich das Fahrverhalten in den vorherigen Episoden noch einem unkoordinierten Geschaukel, hat sich das jetzt verändert. "Wir wollten das Fahrverhalten realistischer machen", erzählt Sam Houser, Gründer von Rockstar Games. Natürlich sind die Reaktionen der Autos vom Realismus eine Simulation wie Gran Tursimo weit entfernt, trotzdem macht die Hatz auf den Straßen und den Highways rund um die Metropole Los Santos, die Los Angelos ähnelt, jetzt mehr Spaß.

Doch GTA V hat noch weit mehr in petto: Angefangen von Fahrrädern, über Motorroller bis hin zu monströsen Trucks und sogar Kampf-Jets. Die Varianten sind derart umfangreich, dass der Spieler einige Tage an den Bildschirm gefesselt ist.

Die Entwicklung der Verbrecher-Story dauerte mehrere Jahre. Über 300 Programmierer tüftelten an der Spielewelt und sprachen dafür sogar mit FBI-Agenten und Polizisten, um das Spiel so realistisch wie möglich zu machen.

Das ist gelungen: Fast jede Facette des Gangster-Lebens ist enthalten: Angefangen von Drinks (übertreibt man es, torkelt die Spielfigur und die Sicht ist verschwommen) bis hin zu Table-Dance-Strip Clubs. Die Kosten, um das Spiel zu kreieren, waren dementsprechend: 265 Millionen Dollar hat GTA V verschlungen. Das hat sich rentiert: Nach drei Tagen hat das Videospiel bereits eine Milliarde Dollar in die Kassen von Rockstar North gespült. Davon kann Hollywood nur träumen.

Grand Theft Auto V - die Autos
Stand: Grand Theft Auto V - die Autos Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Wolfgang Gomoll schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller Grand Theft Auto V - die Autos http://goo.gl/PPNm6w
Ort: München

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Grand Theft Auto V - die Autos
Grand Theft Auto V - die Autos
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Grand Theft Auto V - die Autos
Grand Theft Auto V - die Autos
 Faszination Übersicht FaszinationZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Grand Theft Auto V - die Autos
Grand Theft Auto V - die Autos
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: