Ratgeber RatgeberRatgeber
Ratgeber Ratgeber
Ratgeber ratgeber Ratgeber ratgeber ratgeber ratgeber Ratgeber
 alle autos Home  zum thema autos Ratgeber  autos Mobile Version 

Ratgeber  Ratgeber: Winterreifen-Spezial

Ohne unten wird teuer



Gibt es in Deutschland eine Winterreifenpflicht oder nicht? Verliert man den Versicherungsschutz, wenn man im Winter mit sommerbereiftem Auto in einen Unfall verwickelt wird? Die Neuregelung der Straßenverkehrsregelung hat eine Menge Fragen aufgeworfen – weil sie eine deutliche Schwäche hat: Es fehlt an Eindeutigkeit.

 
 Winterreifen-Spezial
  
 Winterreifen-Spezial  - Foto: Hersteller  Winterreifen-Spezial - Foto: Hersteller  Winterreifen-Spezial - Foto: Hersteller  Winterreifen-Spezial - Foto: Hersteller  Winterreifen-Spezial - Foto: Hersteller  Winterreifen-Spezial - Foto: Hersteller

Die Bilder des letzten Winters haben viele noch im Kopf: Querstehende und hilflos umher schlingernde Autos, schwere Unfälle bei Eis und Schnee. Schuld waren nicht selten Autofahrer, die noch Sommerreifen aufgezogen hatten. Damit sollte eigentlich Schkluss sein. Seit rund zwei Jahren gelten neue Vorschriften, wie man seinen fahrbaren Untersatz wintertauglich machen muss. Die oft fälschlicherweise als „Winterreifen-Verordnung“ betitelte Gesetzesänderung schreibt aber genau eines nicht vor: Winterreifen aufzuziehen.

, Ratgeber
Das sagt die Straßenverkehrsordnung
, Ratgeber

Es sind zwei Sätze, die unter Deutschlands Autofahrer im vergangenen Jahr für reichlich Verwirrung sorgten: „Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen. Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage“, heißt es im neu gefassten §2 in Absatz 3a der Straßenverkehrsordnung (StVO).

, Ratgeber
Was ist die geeignete Bereifung?
, Ratgeber

Was allerdings eine geeignete Bereifung ist, lässt sich so pauschal nicht sagen. Je nach Wetterverhältnissen kann selbst im Dezember ein guter Sommerreifen geeignet sein. Wenn das Sonnenwetter jedoch plötzlich in munteres Flockentreiben umschlägt, riskiert der Sommerreifenfahrer bereits eine Bußstrafe von 20 Euro. Doppelt so hoch fällt die Strafe aus, wenn es aufgrund der falschen Bereifung zur Behinderung des Straßenverkehrs kommt. In diesem Fall ist auch mit einem Punkt im Flensburger Register zu rechnen.

, Ratgeber
Sommerreifen im Winter?
, Ratgeber

Grundsätzlich darf das Auto auch im Winter mit Sommerschuhen laufen. Selbstverständlich müssen sie in gutem Zustand sein und sollten drei Millimeter Profiltiefe besitzen, auch wenn gesetzlich nur 1,6 Millimeter vorgeschrieben sind, empfehlen Reifenexperten. Doch in der Praxis tun sich Autofahrer, die auf den saisonalen Reifenwechsel verzichten, keinen Gefallen. Denn zum einen verlieren die Sommerpneus bereits bei Temperaturen unter sieben Grad plus den optimalen Grip und mindern somit die eigenen Sicherheit. Zum anderen haben winterliche Sommerreifenfahrer - vor allem seit der StVO-Neuregelung - in Versicherungsfragen den Schwarzen Peter, wenn es auf winternasser, glatter oder verschneiter Fahrbahn zum Unfall kommt. Den Schaden des Unfall-Opfers zahlt die KfZ-Haftpflicht zwar immer, auch wenn der Verursacher mit ungeeigneten Reifen auf der Piste war, so der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Wird man bei schneeglatter Straße unverschuldet ins Unfallgeschehen verstrickt und dabei mit Sommerpneus erwischt, droht aber eine Mitschuldensquote von 20 Prozent, warnen die Experten vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat. Die Vollkaskoversicherung kann die Schadenregulierung verweigern, wenn der Fahrer nachweislich grobfahrlässig gehandelt hat. Wer im Winter mit abgefahrenen Sommerreifen durch Berglandschaften fährt, sollte sich also nicht darauf verlassen, dass seine Vollkasko zahlt, wenn es zum Unfall kommt.

, Ratgeber
Ganzjahresreifen
, Ratgeber

Neben Sommer- und Winterreifen gibt es auch so genannte Allwetter- oder Ganzjahresreifen. An die Leistungen von Sommer- und Winterreifen kommen diese Pneus nicht heran, da sind sich die Experten der „Initiative Reifensicherheit“ einig. Doch in bestimmten Fällen – zum Beispiel für Autovermieter oder Taxiunternehmen – können sie eine durchaus sinnvolle Alternative zum Saisonreifen sein, meinen die Reifenprofis. Ganzjahresreifen sind auf der Seitenwand mit "M+S" gekennzeichnet, dem englischen Kürzel für Mud and Snow (Matsch + Schnee). Doch gerade auf Schnee zeigen die Allwetterpneus oft ziemliche Schwächen, stellte der ADAC in seinen Testreihen fest.

, Ratgeber
Was kann ein Winterreifen?
, Ratgeber

Ein Schneekristall – umrahmt von einem gezackten Berg: Ist dieses Symbol auf dem Gummi, handelt es sich in jedem Fall um einen Reifen mit ausgesprochener Wintertauglichkeit. Vorraussetzung für die Nutzung dieses Symbols ist ein weltweit anerkanntes Testverfahren (ASTM). Dieses Verfahren prüft, ob der Testreifen auf winterlichen Straßen bei ABS-Bremsungen bessere Ergebnisse liefert, als ein genau definierter Norm-Reifen. Wenn der Testreifen im Vergleich zum Normreifen eine um mindestens sieben Prozent höhere Bremsleistung bringt, hat er das Soll erreicht. Eine Vielzahl, der auf dem Markt angebotenen Winterreifen erfüllt dieses Kriterium, auch wenn noch nicht alle mit diesem Symbol gekennzeichnet sind.

, Ratgeber
Ausflug ins Ausland
, Ratgeber

Wer einen Winterurlaub im Ausland plant, sollte sich unbedingt über die aktuellen Bestimmungen in punkto Winterreifen informieren. In Finnland zum Beispiel sind Winterreifen in der Zeit vom 1. Dezember bis zum 29. Februar vorgeschrieben. Auch in Schweden herrscht Winterreifenpflicht, Touristen sind von der Regelung allerdings ausgenommen. In anderen Ländern – etwa in Frankreich, Österreich oder Italien – dürfen bestimmte Straßen und Gebirgspässe im Winter lediglich mit Winterreifen befahren werden. In Slowenien herrscht vom 15. November bis zum 15. März eine generelle Winterreifenpflicht. Die Letten halten es wie die Finnen und schreiben die Wintergummis vom 1. Dezember bis zum 29. Februar vor.

Ratgeber
Stand: Ratgeber Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Susanne Kilimann / Sebastian Viehmann schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Ratgeber
Ratgeber
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Ratgeber
Ratgeber
 Ratgeber Übersicht RatgeberZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Ratgeber
Ratgeber
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: