Lexus
Lexus LS 430 Lexus LS 430Lexus LS 430
Lexus Lexus LS 430 Lexus Lexus LS 430 Lexus
Lexus
Lexus LS 430 praxistest Lexus LS 430 praxistest praxistest praxistest Lexus LS 430
 alle autos Home  zum thema autos Praxistests  autos Mobile Version 
Lexus
Lexus

Lexus LS 430  Praxistest: Lexus LS 430

Wunschlos glücklich



Es gibt Autos, die präsentieren sich als real gewordener Traum auf Rädern. Der Lexus LS 430 gehört dazu. In Europa ist die Edelmarke aus dem Hause Toyota noch immer kaum mehr als ein Geheimtipp. In den USA dagegen steht das Topmodell LS 430 in einer Linie mit Mercedes S 500, Audi A 8 und BMW 745 iL. Man kann die Amerikaner verstehen, weshalb sie den Lexus so mögen.

 
Lexus LS 430
  
Lexus LS 430 - Foto: press-inform Lexus LS 430- Foto: Hersteller Lexus LS 430- Foto: press-inform Lexus LS 430- Foto: press-inform Lexus LS 430- Foto: press-inform Lexus LS 430- Foto: press-inform
Lexus LS 430
Lexus LS 430
Lexus LS 430
Lexus LS 430
Lexus LS 430
Lexus
Videos zum Lexus und LS
Lexus LS 460 AWD
Lexus LS 460
Lexus LS 600h
[+] Hochwertige Ausstattung, souveräner Motor, solide Verarbeitung
[-] Zu weiches Fahrwerk, kein Diesel lieferbar

Das kantige LS-Design lässt Erinnerungen an die mächtige S-Klasse (W 140) der 90er Jahre wach werden: Der Auftritt des 72.000 Euro teuren Lexus ist stimmig und dekadent zugleich. Im Innenraum sieht es nicht anders aus. Wer etwas auf sich hält, wählt die 8.300 Euro Aufpreis kostende President Line. Der Name ist Programm, denn der lederbezogene Fond wird zu einer groß dimensionierten Spielwiese für diejenigen, die mit einem Chauffeur zu reisen belieben.

Im Gegensatz zur Konkurrenz ist der Lexus LS 430 nicht mit einem verlängerten Radstand zu bekommen. Doch auch die Standardversion lässt einen im Luxus schwelgen. Elektrische Ledersitze hinten, Sitzheizung ist selbstverständlich. Doch die in dieser Klasse durchaus standesgemäße Sitzlüftung fehlt. Zudem passt die rumpelige Massagefunktion nicht zum ansonsten nahezu perfekten Auftritt der Präsidentenlimousine. Erfreulich hingegen die Bedieneinheit in der Mittelarmlehne. Die Klimaautomatik lässt sich ebenso getrennt regeln wie die Audioeinheit. Mit einem Griff erreicht man die Kühlbox. Schließlich möchte man in einer Luxuslimousine nicht mit Kühltasche im 570 Liter großen Kofferraum reisen. Vorn und hinten gibt es Platz im Überfluss. Die Sitze lassen sich perfekt verstellen. Leider fehlt besonders vorn der nötige Seitenhalt.

, Praxistest
Wer ist hier der Boss?
, Praxistest

Was wir schmerzlich vermissen, sind Bildschirme für die Bordunterhaltung. Die sind mittlerweile sogar im Opel Meriva gegen Aufpreis zu bekommen. Das exzellente Soundsystem des LS kann uns immerhin ein wenig trösten. Doch zusammen mit dem DVD-Navigationssystem kostet es satte 4.700 Euro. In dieser Klasse sollte ein Routenfinder fraglos zur Serienausstattung gehören. Überdies: Wer auf der Fahrt sein Ziel ändern möchte, drückt vergebens auf dem Touch-Screen-Bildschirm herum. Während der Fahrt lässt sich das System aus Sicherheitsgründen nicht bedienen. Das grenzt an einen Frechheit. Denn über solche Dinge sollte der Fahrer nach wie vor selbst entscheiden dürfen.

Wir dämpfen unseren Ärger mit dem sonoren Klang des Achtzylinders. Außen. Denn der Motor ist – selbst bei größter Anstrengung – im Innenraum nicht zu vernehmen. Lautlos im Stand, lautlos bei der Fahrt. Selbst der Wind scheint vor Ehrfurcht zu erstarren und säuselt bei hohen Geschwindigkeiten nur kaum vernehmbar. Ein starker Auftritt. Unter der langen Motorhaube arbeitet der lautlose 4,3 Liter Achtzylinder. 207 kW/282 PS sind eine gute, aber keine üppige Motorisierung für den rund zwei Tonnen schweren Asiaten.

, Praxistest
Amerikanische Gene
, Praxistest

Doch die Fahrleistungen des LS brauchen sich in der Luxusklasse nicht zu verstecken. 0 auf Tempo 100 im gemessenen 6,6 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h bilden ein rundes Bild. 417 Nm Maximaldrehmoment bei 3.500 U/min sind ebenfalls standesgemäß. Perfekt auf dem Achtzylinder abgestimmt zeigt sich die Sechsgangautomatik, die sich nahezu stufenlos präsentiert. Unter seinesgleichen hat der Durchschnittsverbrauch des LS 430 allenfalls deklaratorischen Charakter. Im Praxistest verbrauchte der Hecktriebler 13,1 Liter. Angesichts von Motor und Gewicht durchaus angemessen.

Dass es sich um ein Chauffeurfahrzeug mit amerikanischen Genen handelt, merkt man nicht zuletzt bei der betont weich geratenen Fahrwerksabstimmung. Die Luftfederung schluckt Bodenunebenheiten derart dezent, dass die Unterschriftenmappe im Fond gefahrlos zur Hand genommen werden kann. Zumindest der zuschaltbare Sportmodus sollte dem Lexus jedoch mehr Straffheit verleihen – tut sie aber nicht. Die Nick- und Wankbewegungen der 5,02 m langen Karosserie stören ebenso wie die zu gefühllose Lenkung. Im Grenzbereich schiebt der LS 430 kräftig über die Vorderachse. Fahrspaß mag daher nicht so recht aufkommen. Dazu ist der Japaner zu träge. Freude kommt jedoch beim Einparken auf. Es gibt nicht nur Parksensoren, sondern auch eine nahezu unsichtbare Heckkamera, mit der man den Lexus trotz der großen Überhänge problemlos in enge Lücken zirkeln kann. Die Anzeige auf dem großen Bildschirm ist genauso klar, wie die hintergrundbeleuchteten Armaturen. Einziger Wehrmutstropfen: die unglückliche Lichtbedienung am Blinkerhebel und die allzu klobige Mittelkonsole.

Lexus LS 430
Stand: Lexus LS 430 Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schickenLexus Auf Artikel linken
Fotos: press-inform

Wie entsteht ein Praxistest? Das erfahren Sie Lexus LS 430 hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Lexus LS 430
Lexus
Lexus LS 430
FahrberichteMehr FahrberichteMehr über autosVorschläge über Fahrberichte
Fahrberichte Seat Leon
Kompaktpaket
Ziemlich genau zur Hälfte des aktuellen Modellzyklus schickt Seat für den kompakten Leon ein Update in das hart umkämpfte Segment der Golfklasse. So fährt sich der erfolgreiche Spanier. mehr ...
Seat Leon 1.6 TDI - Kompaktpaket
Empfohlene Fahrberichte
Autos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, AutokatalogFahrberichteMehr AutosAutos NeuvorstellungenAutos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, Autokatalog
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Autos Zwischenzeile
Lexus LS 430
Lexus LS 430
 Praxistest Übersicht PraxistestZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Lexus 
Lexus LS 430
Lexus LS 430
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Lexus