Hintergrund HintergrundHintergrund
Hintergrund Hintergrund
Hintergrund hintergrund Hintergrund hintergrund hintergrund hintergrund Hintergrund
 alle autos Home  zum thema autos Hintergrund  autos Mobile Version 

Hintergrund  Hintergrund: IAA Neuheiten 3

Von Lancia bis Nissan



Von Lancia gibt es mit dem Musa wenigstens ein Facelift, Mini schickt den eigenwilligen Clubman. Auf dem Mercedes-Stand dürfte vor allem die T-Version der C-Klasse Interesse wecken. Unser Überblick von Lancia bis Nissan.

 
 IAA Neuheiten 3
  
 IAA Neuheiten 3  - Foto: Hersteller  IAA Neuheiten 3 - Foto: Wolff  IAA Neuheiten 3 - Foto: Hersteller  IAA Neuheiten 3 - Foto: Hersteller  IAA Neuheiten 3 - Foto: Hersteller  IAA Neuheiten 3 - Foto: Hersteller

<B>Lancia

Bei Lancia gibt es nach wie vor nicht viel Neues. Jedoch kann sich der familiäre Musa über ein gründliches Facelift freuen, dass ihn insbesondere von hinten deutlich besser dastehen lässt.

, Hintergrund
Kia
, Hintergrund

Kia präsentiert zum ersten Mal die dreitürige Steilheckvariante des Pro-cee’d. Das dritte Modell der cee’d-Baureihe wurde vom europäischen Design-Team Kias unter dem deutschen Chefdesigner Peter Schreyer entwickelt. Es lehnt sich eng an das Konzeptfahrzeug pro_cee’d an, das im vergangenen Herbst auf dem Pariser Automobilsalon sein Debüt feierte. Der Dreitürer ist länger, flacher und leichter als sein fünftüriges Schwestermodell und soll für eine Extraportion Fahrspaß sorgen. Die Produktion startet im Dezember. Anfang 2008 sollen die ersten Exemplare bei den Händlern sein.

, Hintergrund
Maserati
, Hintergrund

Auch diese italienische Edelschmiede überlässt die Klimadiskussion den anderen und zeigt, was sie am besten kann: vor Kraft strotzende Supersportler. In Frankfurt feiert der Quattroporte GT S Weltpremiere. Das sportlichste Modell der Luxuslimousine besticht mit aggressivem Look, seinem nicht-adaptiven Sportfahrwerk und eindrucksvollen Pirelli-Reifen (243/35 R20 und 295/35 R20), die extra für den Boliden aus Modena entwickelt wurden. Der Preis steht bereits fest: 125.310 Euro.

, Hintergrund
Mazda
, Hintergrund

Mazda rückt in Frankfurt seinen neuen Mazda6 ins Rampenlicht. Nach dem völlig neuen Mazda2, der deutlich abgespeckt hat und sich sehenswerter denn je präsentiert, zeigt sich der neue Mazda6 in Frankfurt nun ebenfalls als völlige Neukonstruktion. Details zum Innenleben hat der Hersteller noch nicht verraten.

, Hintergrund
Mini
, Hintergrund

Der Mini für die Familie ist der neue Clubman. Ganz im Retrostyle zeigt sich der Mini mit zwei Türen auf der rechten Seite, einer auf der linken und zwei großen Schwingtüren im Heck. Wer es noch sportlicher mag, geht zu John Cooper Works rüber. Der John Cooper Works Challenge basiert auf dem Mini Cooper S und ist für die Rennstrecken dieser Welt gebaut. Der turbogeladene Reihenvierzylinder beschleunigt den 210 PS starken Mini-Boliden in 6,1 Sekunden von Null auf 100 km/h und schafft maximal 240 km/h. Ambitionierte Freizeitpiloten können den Rennzwerg ohne Straßenzulassung bei Rennsport-Events wie der Mini-Challenge die Sporen geben. Ab März 2008 kann der Spaß beginnen – wenn man 49.900 Euro in den bayrisch-britischen Rennuntersatz investiert.

, Hintergrund
Mitsubishi
, Hintergrund

Mitsubishi präsentiert erstmals den Concept-cX. Den so genannten "Jetfighter"-Frontgrill hat das Konzeptauto von der Lancer Sportlimousine übernommen, der elektronisch gesteuerten Allradantrieb wurde vom Outlander abgeleitetet. Das 4,10 Meter lange Kompaktauto soll die Brücke schlagen zwischen Mitsubishis Pkw- und SUV-Baureihen. Der 1,8-Liter Dieselmotor ist mit einem automatisierten Schaltgetriebe kombiniert und soll mit umweltfreundlichen Verbrauchs- und Emissionswerten überzeugen. Dieselpartikelfilter-Technologie und verstellbare Turbolader-Geometrie gehören zur Ausstattung der neuen Dieselmotoren-Familie, die Mitsubishi 2009 auf den Markt bringen will.

, Hintergrund
Mercedes-Benz
, Hintergrund

Mercedes hat das T-Modell der C-Klasse für die IAA startklar gemacht. Der Kombi hat ein klassisch-sportliches Styling bekommen, bietet seinen Passagieren ein paar zusätzliche Bequemlichkeitszentimeter und hat einen größeren Kofferraum als der Vorgänger. Bei umgeklappter Rückbank passen jetzt maximal 1500 Liter rein. Viele Details wie Ösen zur Befestigung des Ladeguts, seitliche Staufächer mit Netzabdeckungen und das Doppelrollo mit Laderaumabdeckung und Sicherheitsnetz, sollen das Fahren mit geballter Ladung bequemer und sicherer machen.

Zudem bringt das T-Modell innovative Technik aus der Mercedes-Oberklasse mit, wie das "Intelligent Light System", mit der sich das Licht den veränderten Wetterverhältnissen anpasst. Für den Antrieb stehen fünf Benziner und drei Selbstzünder zur Wahl. Das Leistungsspektrum der Aggregate reicht von 100 kW/136 PS bis 200 kW/272 PS. Am bescheidensten gibt sich der Kombi mit dem Vierzylinder C 200 CDI. Den Durchschnittsverbrauch beziffert Mercedes mit 6,0 Litern.

Ein neues Motorenkonzept werden die Schwaben ebenfalls vorstellen. Die Diesel-Ottomotor-Kombination arbeitet mit Benzin, das aber im Teillastbereich selbst zündet – wie beim Diesel. Das Resultat ist höhere Effizienz und weniger Verbrauch, versprechen die Stuttgarter. Wahrscheinlich wird das innovative Triebwerk in Frankfurt unter der Haube einer S-Klasse zu sehen sein. Wer mehr Power möchte, träumt vom SLR Roadster.

, Hintergrund
Nissan
, Hintergrund

Nissan präsentiert "Mixim" - ein futuristisches Elektro-Konzept, eine Art Raumschiff auf Rädern mit schwungvollen Flügeltüren. Das New-Age-Innenleben dürfte die "Generation Internet" begeistern. Denn beim Designen von Lenkrad und Steuertasten hat man sich Computerspiele zum Vorbild genommen. Sämtliche Informationen werden knallbunt und digital auf zwei riesigen LCD-Bildschirmen angezeigt. Für Vorschub sorgen zwei Elektromotoren, die schon vor vier Jahren in der Studie "EFFIS" vorgestellt wurden. Das erste Aggregat bringt die Vorderräder auf Trab, das zweite treibt die Hinterachse an. Kraftspender ist eine Lithium-Ionen-Batterien. Mixims Reichweite gibt Nissan mit rund 250 Kilometern an. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 180 km/h liegen. Mixims Chancen auf einen Seriennachfolger sollen allerdings nicht zum Besten stehen.

In den Startlöchern steht dagegen Nissans Tiida, ein Auto, das sich zwischen dem Kompaktkombi Note und dem Limousinen-SUV Crossover Qashquai positionieren soll. Zwei Varianten wird es geben, wenn der Tiida in Showrooms kommt: Eine viertürige Stufenhecklimousine und eine fünftürige Steilheckversion. Für beide stehen drei verschiedene Motoren zur Wahl: Der 1,5-Liter-Turbodiesel leistet 78 kW/105 PS, der 1,6-Liter-Benziner 81 kW/110 PS und die 1,8-Liter-Topvariante 93 kW/126 PS.

Auch einen Micra mit dezentem Facelift bringen die Japaner mit zur IAA. Mit mehr Qualität soll der Innenraum aufwarten. Auch die Bedienelemente haben sich die Nissan-Entwickler noch mal vorgeknöpft. Die Micra-Studie "Colour + Concept" mit ihrer schicken Zweifarben-Kontrastlackierung in Perleffekt-Weiß in Gold dürfte dem erneuerten Serienmodell allerdings die Schau stehlen.

Hintergrund
Stand: Hintergrund Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Susanne Kilimann schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Hintergrund
Hintergrund
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Hintergrund
Hintergrund
 Hintergrund Übersicht HintergrundZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Hintergrund
Hintergrund
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: