Weltspiegel WeltspiegelWeltspiegel
Weltspiegel Weltspiegel
Weltspiegel weltspiegel Weltspiegel weltspiegel weltspiegel weltspiegel Weltspiegel
 alle autos Home  zum thema autos Weltspiegel  autos Mobile Version 

Weltspiegel  City-Golf in Kanada

Alter Golf, neues Glück



Der Golf hatte als Citi Golf ein langes Leben in Südafrika. Doch auch auf der anderen Seite des Globus betreibt VW ein kreatives Recycling. In Kanada lebt der Golf IV weiter – für 9700 Euro.

 
 City-Golf in Kanada
  
 City-Golf in Kanada  - Foto: Viehmann  City-Golf in Kanada - Foto: Viehmann  City-Golf in Kanada - Foto: Viehmann  City-Golf in Kanada - Foto: Hersteller  City-Golf in Kanada - Foto: Hersteller  City-Golf in Kanada - Foto: Hersteller

Wenn ein Auto über Jahrzehnte erfolgreich war - warum sollte man es dann einstellen? "Deutsche Ingenieurskunst für alle" - mit diesem markigen Satz bewirbt Volkswagen in Kanada ein Fahrzeug, das einem seltsam vertraut vorkommt. Auch wenn die breiten Scheinwerfer und die großen Lufteinlässe unter dem Kühlergrill dem Wagen eine frische Optik geben, erkennt man im "Golf City" schnell die Gene des Golf IV.

Das Auto rollt in Brasilien vom Band. Seit 2007 wird der fünftürige City-Golf als günstiges Einsteigermodell für VW-Käufer angeboten, und zwar ausschließlich auf dem kanadischen Markt. In den USA sucht man den Spargolf vergeblich.

"Die kanadischen VW-Händler wollten dieses Auto haben, um mit Kleinwagen von Toyota, Honda oder Mazda konkurrieren zu können", sagt Verkaufsleiter Darrel Smart von Oakville Volkswagen in der Nähe von Toronto. "Der Golf City ist ein klassisches Einsteiger-Auto, vor allem für junge Leute. Unsere Niederlassung bekommt in diesem Jahr ungefähr 100 Fahrzeuge, und die werden wir bestimmt schnell verkauft haben."

In großformatigen Zeitungsanzeigen preist der Händler seine Restbestände des billigen Wolfsburgers aus Brasilien an. Nach VW-Informationen soll es den kanadischen City Golf noch bis 2012 geben. Auch der neue Golf VI wird in Kanada verkauft, allerdings erst ab einem Preis von umgerechnet rund 12.800 Euro.

Unter der Haube des 4,2 Meter langen Golf City steckt ein Vierzylindermotor mit zwei Litern Hubraum und 115 PS. Für die Kraftübertragung sorgen ein Fünfgang-Schaltgetriebe oder eine Sechsgang-Automatik. Der Motor treibt den 1,2 Tonnen schweren VW ordentlich an, durch den großen Hubraum lässt sich der Wagen schaltfaul fahren. Für den üblichen Pendelverkehr im ständig verstopften Toronto mit seinen Satellitenstädten sind 115 Pferdestärken mehr als ausreichend.

, Weltspiegel
Karge Ausstattung
, Weltspiegel

Der offizielle Durchschnittsverbrauch des City-Golf lieft bei 9,8 Liter pro 100 Kilometer im Stadtverkehr und 7 Liter auf der Autobahn - was für europäische Verhältnisse nicht gerade gute Werte wären. Doch zum einen liefern die in den USA und Kanada üblichen Verbrauchsmessungen oft realitätsnähere Ergebnisse als der praxisferne EU-Zyklus, und zum anderen kostet das Benzin in Kanada umgerechnet nur rund 60 Cent pro Liter.

Der Einstiegspreis von 15.300 Kanadischen Dollar (umgerechnet rund 9700 Euro), mit dem VW den City-Golf präsentiert, ist freilich nicht die ganze Wahrheit. Mit Steuern und verschiedenen Gebühren steige der Preis auf knapp 19.000 Dollar, sagt Verkaufsleiter Darrel Smart. Auch die Ausstattung im Basismodell ist karg – Klimaanlage, ESP oder Tempomat kosten extra, an nennenswerter Komfortausstattung sind nur Zentralverriegelung, elektrisch verstellbare Außenspiegel und ein Radio an Bord.

Dennoch konkurriert der City-Golf im Preisniveau mit deutlich kleineren Autos wie dem Toyota Yaris oder dem Chevrolet Aveo. Vor allem beim Platzangebot und beim Kofferraumvolumen kann der Golf die meisten Konkurrenten jedoch locker in die Tasche steckt.

, Weltspiegel
Neu ist nicht immer besser
, Weltspiegel

Der Citi-Golf zeigt: Neu ist eben nicht immer gleich besser. Seit jeher werden bei uns längst überholte Modelle wegen ihrer unkomplizierten Technik, mit der auch Mechaniker in Entwicklungs- oder Schwellenländern ohne teure Schulungen und Werkzeuge zurecht kommen, möglichst lang am Leben erhalten. So lief der Renault R4 noch in den 90er Jahren vom Band, der Peugeot 504 wurde in Nigeria sogar bis 2005 montiert. Und der südafrikanische Citi-Golf auf der optisch kaum veränderten Basis des Ur-Golfs von 1974 ist erst vor wenigen Tagen in Rente gegangen.

Autos wie der Kanada-Golf deuten jedoch einen Trend an, der auch in reichen Industrieländern Schule macht und keine uralten Dauerbrenner, sondern vergleichsweise moderne Autos umfasst. Viele Käufer können sich keine Neuwagen leisten, deren Preise durchweg ein hohes Niveau erreicht haben.

Die Autohersteller reagieren. Peugeot zum Beispiel lässt den 206 mit leichten Änderungen und dem Zusatz "Plus" länger leben, obwohl der Nachfolger 207 schon längst auf dem Markt ist. Welchen Erfolg man mit Autos hat, die zwar nicht immer die neueste Technik, aber alles Wesentliche bieten, beweist Dacia: Logan, Sandero und vor allem der Kombi MCV ziehen auch ohne Abwrackprämie die Käufer. Dass unter dem Blechkleid des Logan der alte Renault Clio steckt, die Autos kein ESP haben und man auf so manches Komfortextra verzichten muss, tut dem Erfolg der rumänischen Franzosen keinen Abbruch.

Weltspiegel
Stand: Weltspiegel Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Sebastian Viehmann schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller
Ort: Toronto

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Weltspiegel
Weltspiegel
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Weltspiegel
Weltspiegel
 Weltspiegel Übersicht WeltspiegelZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Weltspiegel
Weltspiegel
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: