Auto + Motor + Katalog + Test = alle-autos-in.de: Auf uns fahren Sie ab
DAS AUTO-MAGAZIN IM INTERNET
SucheInhalt
Neuvorstellung: Hyundai i10
Still und leise
Hyundai i10 1.2

Rechtzeitig auf IAA bringt Hyundai einen neuen i10 auf den Markt. Hyundais Kleinster bietet ein nun ein gefälliges Design, sparsame Motoren und endlich auch deutlich mehr Komfort.

Auf der IAA in Frankfurt stehen meist die PS-starken Boliden im Zentrum der Aufmerksamkeit. Da geraten die weniger spektakulären Modellreihen leicht in den Hintergrund. Im Chor der Minis hat Hyundais Kleinster in den letzten Jahren ganz ordentlich mitgesungen, auch wenn der i10 an die Verkaufszahlen des VW Up, eines Smart oder Fiat 500 nicht heranreicht - hierzulande jedenfalls.

Hyundai i10 1.2 - Foto: Hersteller

Die bislang etwas schmucklose Karosserie wurde mit einer schärferen Gürtellinie und seitlichen Mulden stärker konturiert. "Fluidic Sculpture" nennt Hyundai die neue Formensprache. Bei der Gelegenheit ist der i10 gleich ein wenig gewachsen. Mit 3.665 Millimetern ist die neue Generation des um 8 cm länger als sein Vorgänger. In der Breite misst das neue Modell jetzt 1.660 Millimeter (65 Millimeter mehr). Im Gegenzug wurde die Dachlinie um 4 Zentimeter auf 1.500 Millimeter abgesenkt. Fahrer und Beifahrer können sich jetzt über 4 Zentimeter mehr Beinfreiheit freuen. Das Kofferraumvolumen steigt auf 252 Liter im Normalbetrieb an. Wird die Rücksitzbank umgeklappt, stehen jetzt maximal 1.046 Liter zur Verfügung.

Anzeige

Ansonsten haben die Koreaner vor allem an den Komfortfunktionen gearbeitet. So ist der neue i10 deutlich leiser als sein Vorgänger. Je nach Ausstattungslinie werden ein Tempomat, ein beheizbares Lederlenkrad, eine Sitzheizung, eine Berganfahrhilfe, ein Smart-Key-System, das LED-Tagfahrlicht und eine Klimaautomatik in das kleine Fahrzeug eingebaut. Sechs Airbags, das ESP, die Reifendruckkontrolle und die automatische Zentralverriegelung sind immer serienmäßig. Im Cockpit will der kleine Hyundai mit einer gefälligeren Haptik punkten.

Unter der Haube kommen wie bisher zwei Benziner zum Einsatz. Der 1.1-Liter Vierzylinder fällt aus dem Programm raus. Die neue Einstiegsmotorisierung ist der 1,0 Liter Dreizylinder-Motor mit 49 kW/66 PS aus 998 ccm Hubraum. Mit diesem Motor erreicht das Modell die 100 km/h in 14,9 Sekunden und kann eine Höchstgeschwindigkeit von 155 km/h erzielen. Der kombinierte Verbrauch beträgt in diesem Fall 4,7 Liter bei einem CO2-Ausstoß von 108 g/km. Alternativ dazu bietet Hyundai noch einen 1,2-Liter-Vierzylinder mit 64 kW/87 PS an. Damit beschleunigt der i10 in 12,3 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 171 km/h. Der Verbrauch liegt bei 4,9 Litern (114 Gramm CO2).

Alle Verbrauchswerte werden mit dem 5-Gang-Schaltgetriebe erreicht. Im nächsten Jahr soll dann noch eine Automatik nachgereicht werden. Der neue Hyundai i10 kommt in Deutschland ganz zu einem Preis ab 9.950 Euro auf den Markt. Der Verkauf startet im November.

 
Hyundai i10 1.2- Foto: Hersteller
Hyundai i10 1.2- Foto: Hersteller
Hyundai i10 1.2- Foto: Hersteller
Hyundai i10 1.2- Foto: Hersteller

Text: | Fotos: Hersteller


Anzeige
 Gefunden bei AutoScout24
 

© Copyright 2004 - 2019 by alle-autos-in.de
Anzeige