Auto + Motor + Katalog + Test = alle-autos-in.de: Auf uns fahren Sie ab
DAS AUTO-MAGAZIN IM INTERNET
SucheInhalt
Neuvorstellung: BMW 1er M Coupé
Hamsterbäckchen
BMW 1er M Coupe

Wieso lässt BMW sein M-Einstiegsmodell erst so spät von der Leine? Der neue 1er steht bereits in den Startlöchern, da blasen die Münchner mit dem 1er M Coupé zum Angriff gegen den Audi RS3.

Der 1er BMW bekommt einen Nachfolger, der im Frühjahr vorgestellt wird. Frischer, kraftvoller und filigraner gezeichnet, soll er den mit 7er und 5er gekonnt aufgenommenen Designtrend in ein neues BMW-Zeitalter fortsetzen und Lust auf die neue Einstiegsklasse der Bayern machen. Doch BMW löst den Einser im kommenden Jahr nur als Fünftürer ab. Coupé und Cabriolet bekommen nur eine kaum sichtbare Modellpflege mit leichten Retuschen an Rückleuchten und im Innenraum. Mit dem leicht gestrafften Outfit kommt auch das kleine 1er M Coupé.

BMW 1er M Coupe  - Foto: Hersteller

Richtigerweise sollte die 4,38 Meter lange Sportlimousine 135i M heißen - denn genau das stellt er dar. Der bereits prächtig motorisierte 135i, der normal 306 PS und mit Sportpaket 326 PS leistet, darf etwas mehr durchatmen und muss sich als "M" mit 250 KW/340 PS begnügen. Wenig imposant für ein echtes M-Modell - aber rein zufällig genau die Leistung, die Audi seinem ebenfalls aufgeladenen RS3 Sportback verabreicht. Das Triebwerk des BMW 135i M wurde direkt aus dem Z4 35si herübergeholt.

Anzeige

Damit das gesamte M-Paket nicht zu dünn erscheint, bekam der Pseudo-M1 einen engen Sportdress, der mehr Muskeln zeigt, als er verbirgt sowie ein Klasse-Fahrwerk nebst Sportschaltung und präziser Lenkung. Wenig nachvollziehbar jedoch, wieso BMW ihn bei 250 km/h einbremst. Zumindest hätte man den M-Viersitzer als Unterschied zum kaum schwächeren 135i bis Tempo 280 von der Leine lassen können. Allein 450 Nm maximales Drehmoment bei 1.500 Touren und eine Overboost-Funktion bis 500 Nm sind zu wenig. Von 0 auf 100 km/h schafft es der Hecktriebler in 4,9 Sekunden. Der Verbrauch bleibt mit 9,6 Litern Super in einem erträglichen Rahmen.

"Die M-Modelle charakterisieren sich längst nicht nur über die Motorleistung, sondern insbesondere über das Fahrverhalten und die sportliche Gesamtabstimmung", sagt Kay Segler, Chef der M-GmbH: "Die Karosserie des M-Modelles wurde dafür um 80 Millimeter verbreitert." Segler hat mächtig Druck gemacht. Erst er brachte den M3 GTS und jetzt das 1er M Coupé auf die Straße. Der Preis für den schärfsten 1er BMW aller Zeiten: 50.500 Euro. Marktstart ist im Mai 2011.

 
BMW 1er M Coupe - Foto: Hersteller
BMW 1er M Coupe - Foto: Hersteller
BMW 1er M Coupe - Foto: Hersteller
BMW 1er M Coupe - Foto: Hersteller

Text: | Fotos: Hersteller


Anzeige
 Gefunden bei AutoScout24
 

© Copyright 2004 - 2019 by alle-autos-in.de
Anzeige