Auto + Motor + Katalog + Test = alle-autos-in.de: Auf uns fahren Sie ab
DAS AUTO-MAGAZIN IM INTERNET
SucheInhalt
Neuvorstellung: Peugeot 308 RC Z
Oui, le Flunder kommt
Peugeot 308 RC Z

Erst war es nur ein Prototyp. Jetzt ist es Frankreichs Hoffnung auf einen rassigen TT-Jäger: Der Peugeot 308 RC Z geht in Serie. Unter der Haube könnte es neben dem Turbo-Benziner auch Dieselmotoren geben.

"Peugeot a dit oui!" freut sich die französische Autopresse – Peugeot hat "Ja" gesagt. Und zwar zu einem der elegantesten Auto-Träume, den die Löwenmarke seit langem auf die Räder gestellt hat.

Dass der 308 RC Z, der auf der IAA 2007 für Aufsehen sorgte, kein Concept Car bleiben würde, war ein offenes Geheimnis. Der Prototyp, den man bereits fahren konnte, wirkte so ausgereift und seriennah, dass die offizielle Ankündigung für Peugeot-Generaldirektor Jean-Philippe Collin zur Formsache geriet.

Peugeot 308 RC Z - Foto: Hersteller

Bei Technik und Teilen kann sich Peugeot aus dem Regal des normalen 308 bedienen - was die Kosten in einem erträglichen Rahmen halten sollte. Der RC Z hat zudem den gleichen Radstand wie der gewöhnliche 308.

Peugeot bezeichnet den Wagen als "eines der ersten Modelle zur Erweiterung der Modellpalette im Premium-Segment". Das Serienmodell des 2+2-sitzigen Sportcoupés wird bei der IAA 2009 in Frankfurt vorgestellt. In der französischen Presse kursiert das Gerücht, dass der Wagen bei Magna Steyr in Österreich gebaut werden könnte. Teilweise wird der 308 RC Z schon als Alternative zum teuren Audi TT gefeiert. Der Verkauf des Coupés soll im Frühjahr 2010 beginnen, teilt Peugeot mit. Es bleibt also noch Zeit, um am endgültigen Design und der Technik zu feilen.

Anzeige

, Neuvorstellung
Alltagstauglicher Sportler
, Neuvorstellung

Zumindest optisch dürfte sich nicht mehr allzu viel tun. Der 308 RC Z erinnert auf den ersten Blick an den Audi TT - doch die Ähnlichkeiten sind begrenzt. Der knapp 4,3 Meter lange und nur 1,3 Meter hohe Peugeot wirkt durch das lang gestreckte Dach mit den zwei Wölbungen und das hohe Heck fast wie ein Mittelmotorsportwagen. Dabei sitzen Motor und Antrieb vorn. Das konventionelle Antriebskonzept kommt der Alltagstauglichkeit zugute.

Der Kofferraum ist etwas zerklüftet, fasst aber 415 Liter – deutlich mehr als der eines Audi TT. Die Sitzposition in der Löwen-Flunder ist bequem, sogar die Übersicht nach hinten ist dank der fehlenden B-Säule und der riesigen Heckscheibe gewährleistet.

Der 1,2 Tonnen schwere Prototyp hat einen 1,6-Liter Motor unter der Haube. Der zusammen mit BMW entwickelte Turbo-Benziner steckt schon im Mini sowie im Peugeot 207 RC und leistet dort 175 PS. Die auf 218 PS aufgepumpte Version, die das Concept Car 308 RC Z antreibt, wird in einer französischen Rennserie namens THP Spider Cup eingesetzt. Der RC Z spurtet in 7,0 Sekunden auf 100 km/h und ist 235 km/h schnell.

Eine Herausforderung für die Ingenieure dürfte es sein, das Kampfgewicht von 1,2 Tonnen ins Serienmodell hinüber zu retten – im Protoypen wurden teure und somit wenig serientaugliche Werkstoffe wie Kohlefaser, Aluminium und Polycarbonat verbaut.

, Neuvorstellung
Kommt der Diesel?
, Neuvorstellung

Obwohl wahrscheinlich auch stärkere Benziner als Antrieb kommen werden, könnte sich der RC Z einen Namen als dennoch effiziente Sportskanone machen. Der Prototyp verbraucht mit seinem 1,6-Liter großen Turbo-Benziner laut Peugeot im Schnitt nur 6,7 Liter Sprit pro 100 Kilometer.

Vorstellbar sind außerdem Dieselmotoren. Der 2,2 Liter große Diesel mit doppelter Turboaufladung etwa, der im Peugeot 407 zu haben ist, würde sich als durchzugsstarkes und kraftvolles Aggregat anbieten. Dass ein Dieselmotor auch zu einem rassigen Coupé passt, zeigt schon der Audi TT 2.0 TDI.

Peugeot könnte bei der Vermarktung eines Diesel-RC Z außerdem seine Rennsport-Erfolge voll ausnutzen: In der Le Mans-Serie geht der Peugeot 908 schließlich auch mit einem Turbodiesel an den Start.

 
Peugeot 308 RC Z- Foto: Hersteller
Peugeot 308 RC Z- Foto: Hersteller
Peugeot 308 RC Z- Foto: Viehmann
Peugeot 308 RC Z- Foto: Hersteller

Text: | Fotos: Hersteller


Anzeige
 Gefunden bei AutoScout24
 

© Copyright 2004 - 2019 by alle-autos-in.de
Anzeige