Auto + Motor + Katalog + Test = alle-autos-in.de: Auf uns fahren Sie ab
DAS AUTO-MAGAZIN IM INTERNET
SucheInhalt
Neuvorstellung: Honda Civic
Captain Future
Honda Civic

Honda setzt alles auf eine Karte: So mutig hätte den neuen Civic wohl niemand erwartet. Er macht Schluss mit dem müden Einerlei der vergangenen Jahre. Und schon jetzt kann man vorhersagen: Noch nie hat ein Honda so polarisiert.

Die Honda-Verantwortlichen haben keine Zweifel, dass das neue, futuristisch gezeichnete Design auch ein paar Stammkunden kosten wird. Dafür soll der Civic der achten Generation auf ein ordentliches Fremdgeherpotenzial kommen. Man soll sich nach ihm umdrehen, über ihn sprechen - ihm bestenfalls hinterher pfeifen. In 33 Jahren wurden bislang 16 Millionen Civic-Modelle verkauft.

Honda Civic  - Foto: Hersteller

Der neue Honda Civic steht auf der Straße wie in Pfeil, der auf einer Sehne gespannt ist. Er wartet nur darauf abgeschossen zu werden. Die tiefe Front mit den schmalen Scheinwerferschlitzen lässt ein Auto vermuten, das aus einem Science Fiction-Film stammen könnte. Die Motorhaube geht ohne die übliche Kante in die große Frontscheibe über. Nach hinten steigt die Seitenlinie mit der scharfen Bügelfalz an. Die hintere Tür scheint trotz des langen Radstandes winzig, öffnet jedoch im mächtigen 80-Grad-Winkel. Das Fenster ist kaum größer als ein eckiges Bullauge. Der Türgriff liegt wie beim neuen Seat Leon im Fensterrahmen versteckt. Direkt darunter der leicht ausgestellte Kotflügel mit der weit nach hinten versetzten Achse.

Anzeige

, Neuvorstellung
Beam me up, Scotty
, Neuvorstellung

Auch das Heck ist eine echte Schau. Die Glasscheibe fällt zunächst sanft ab und ist durch einen kleinen Spoiler zweigeteilt. Die kantigen Rückleuchten funkeln in ähnlichem Design wie die Schlitzaugen vorn. Keine Frage: Dieser 4,25 m lange Honda wird für Aufsehen sorgen. Schon deshalb, weil gerade der deutsche Kompaktklassenkunde nicht zu großen Experimenten bereit scheint.

Das muss er beim neuen Honda-Hoffnungsträger aber sein – auch innen. Auch da gibt es keine solide Hausmannskost sondern Zukunftsmusik wie im schon legendären Spaßroadster Honda S2000. Das Armaturenbrett ist kernig auf den Fahrer zugeschnitten. Das Cockpit ist ebenso wie die Heckklappe unterteilt. Oben gibt es Informationen über Geschwindigkeit und Drehzahlbereich, im Hauptdisplay die weiteren Informationen – alles digital. Gestartet wird per Knopfdruck. Blau leuchtend sogar Digitalinfos, ob alle fünf Passagiere angeschnallt sind. Bleibt abzuwarten, ob der Kunde all dem Applaus zollen wird. Bislang konnten sich futuristische Anzeigen nicht durchsetzen – vor allem nicht bei Volumenmodellen.

, Neuvorstellung
Raumfrachter
, Neuvorstellung

Die Sitze lassen sich ebenso wie das Lenkrad problemlos verstellen. Etwas mehr Oberschenkelauflage - sonst passt’s. Im Fond glänzt der neue Civic mit ungewöhnlicher Variabilität. Wie schon beim pfiffigen Honda Jazz kann man die Sitzfläche komplett hochklappen und hat so einen zweiten Kofferraum, besonders geeignet für sperrige Güter, die man stellen möchte. Der nächste Besuch im Gartenmarkt wird zum Vergnügen. Wird eine noch größere Fläche benötigt, kann man die Sitze mit einem Handgriff auch komplett nach vorne umlegen. Dabei ist der Kofferraum bereits im Normalzustand der größte seiner Klasse: Während die Konkurrenz zwischen 250 und 380 Litern Stauraum bietet, legt der Honda Civic mächtig drauf: 456 Liter. Und das, obwohl der Civic in seinen Außenabmessungen geschrumpft ist.

Wie BMW charakterisiert sich Honda vor allem auch als exzellenter Motorenbauer. Zunächst wird der Honda Civic mit zwei Benzin- und einem Dieselmotor zu haben sein. Die Basisversion mit 1,4 Litern Hubraum und 83 PS dürfte aber allenfalls Einsteiger zufrieden stellen. Deutlich interessanter sind da schon die beiden 140-PS-Modelle. Der neue 1,8 Liter große Benziner spurtet 0 auf 100 km/h in 8,6 Sekunden und soll mit 6,4 Litern Benzin auf 100 km aufkommen. Der gleichstarke Diesel mit 2,2 Litern Hubraum soll sich bei sportlichen Fahrleistungen mit kaum mehr als fünf Litern auf 100 km zufrieden geben. Das maximale Drehmoment: 340 Nm bei 2.000 U/min. Weitere Karosserievarianten und Motoren sollen folgen - unter anderem soll es ein Coupé, eine Limousine und eine Variante mit Hybridantrieb geben.

Der neue Civic wird ab Anfang 2006 beim Händler stehen. Die Fans der Kompaktklasse dürften sich schon darauf freuen.

 
Honda Civic - Foto: Hersteller
Honda Civic - Foto: Hersteller
Honda Civic - Foto: Hersteller
Honda Civic - Foto: Hersteller

Text: | Fotos: Hersteller


Anzeige
 Gefunden bei AutoScout24
 

© Copyright 2004 - 2019 by alle-autos-in.de
Anzeige