, MX-5,
, MX-5,
, MX-5,
  Home    Faszination 
, MX-5,

 MX-5  Meilenstein: MX-5

Forever Young



Japaner planen ihre Erfolge sorgfältig. Vom Erfolg des MX-5 aber wurde Mazda völlig unvorbereitet überrollt. Was als Kultauto für Yuppies und Broker begann, wurde zum meistverkauften Roadster aller Zeiten.

 
 MX-5
  
 MX-5  MX-5  MX-5  MX-5  MX-5  MX-5
"Die erste Kurve. Runterschalten auf dem kürzesten Schaltweg, den Sie wahrscheinlich je erlebt haben. Sie wollen die nächste Kurve! Welch ein Vergnügen, dieses Auto zu fahren." So hieß es im ersten Prospekt des Mazda MX-5, anno 1989. Und es war kein Wort zuviel versprochen.

Der MX-5 war Roadster in Reinform, ohne dass man Abstriche in Sachen Alltagstauglichkeit oder Komfort machen musste. Schließlich war sein primäres Zielgebiet das verwöhnte Amerika. Mazda-Manager Kenichi Yamamoto hatte sich Ende der 80er mit dem Autojournalisten Bob Hall über die automobilen Vorlieben der Amerikaner unterhalten.

Was dem US-Markt damals fehlte, war ein kleiner sportlicher Cabrio-Flitzer. Aus der ursprünglich leichtgewichtigen Corvette war ein fettes und ungelenkes PS-Monster geworden. Der Alfa Romeo Spider war zwar immer noch beliebt, aber technisch veraltet. Und so schlug Mazdas Spaßmobil MX-5 mit den süßen Schlafaugen-Klappscheinwerfern, der fantastischen Straßenlage und dem willig hochdrehenden Vierzylinder ein wie eine Bombe.

Dabei war die Firmenleitung anfangs nicht gerade begeistert von der Idee des Nippon-Roadsters. Unter den strengen Augen der Mazda-Manager stellten ein paar junge Ingenieure in der gefürchteten "Design-Arena" in Hiroshima ihr Konzept vor. Dort ging es zu wie im Kolosseum, nur ohne Löwen: Daumen nach oben hieß weitermachen, Daumen nach unten hätte das Ende für das Auto bedeutet. Die Mazda-Ältesten sahen einen kompromisslosen zweisitzigen Roadster, Kofferraum nahezu Null, Motor vorn, Antrieb hinten, Karosserie ein fließendes Etwas. Die Daumen gingen nach oben. Der Rest ist Geschichte.

Siegeszug der Kulleraugen

Auf der Automesse in Chicago stand der Kulleraugen-Roadster 1989 auf einem bescheidenen Messestand zum ersten Mal im Rampenlicht. Für die Amerikaner war es Liebe auf den ersten Blick. Der "EM-EX Five" eroberte den Sunset Boulevard und den Malibu Drive im Sturm und wurde selbst an der Ostküste zum Lieblingsflitzer der Yuppies und Börsen-Broker.

Auch die Europäer waren so wild auf den Nippon-Flitzer, dass Mazda die Nachfrage nicht einmal annähernd decken konnte. Bis Ende 1990 waren schon mehr als 150.000 Autos vom Band gerollt, nur jedes zehnte davon war für Europa bestimmt. Viele MX-5 kamen als Grauimporte nach Deutschland. Erfolge feierte der Wagen auch in Italien und Großbritannien, wo so mancher Freiluft-Fan seinen zickigen Briten-Roadster nur zu gern gegen den japanischen Flitzer austauschte.

Ausritt im Ur-MX-5

Noch heute ist die Fahrt im ersten MX-5 eine automobile Verjüngungskur. Der 1,6-Liter Vierzylinder mit 115 PS brabbelt munter vor sich hin, mit einem satten Plopp drehen sich die Klappscheinwerfer in Position. Der MX-5 fährt sich so einfach wie ein Go-Kart, die Schaltung ist kurz und knackig wie bei kaum einem anderen Auto. Nur die etwas schwammige Lenkung mit dem dürren, nicht verstellbaren Volant wirkt nicht mehr zeitgemäß.

Viele MX-5 der ersten Generation haben dank der guten Verarbeitung und zuverlässigen Technik bis heute überlebt. "Dieser MX-5 ist einfach nur pur, nichts Überflüssiges dran und drin", so der Besitzer unseres blauen Fotomodells. "Der Fahrspaß stimmt, sowohl beim Fahrverhalten als auch beim Sound. Und er ist ein sehr überschaubares Stadtauto, das mit 8 Litern Normalbenzin auskommt."

Ein bisschen Pflege braucht so ein Bald-Youngtimer natürlich auch: "Einmal jährlich die vorgeschriebene Inspektion, ab und zu den Lack polieren und wachsen, bei Bedarf das Verdeck mit einem speziellen Pflegemittel behandeln und die Kunststoffscheibe reinigen", beschreibt der MX-5-Fan das erforderliche Beauty-Programm.

Dritte Generation

Die erste Generation des Nippon-Roadsters (genannt NA) wurde bis 1998 gebaut, es folgte der NB ohne Klappscheinwerfer. Mittlerweile ist der MX-5 in der dritten Generation (NC) angekommen. Natürlich ist er komfortabler, besser ausgestattet und lässt sich viel sportlicher fahren als der Ur-MX-5. Ein 1,8-Liter Motor mit 126 PS oder ein 2,0-Liter Aggregat mit 160 PS helfen dem Roadster auf die Sprünge.

Bei aller Hightech und Bequemlichkeit hat sich der MX-5 aber seinen jugendlichen Charme bewahrt. Unerreicht ist das puristische Verdeck: Zwei Verriegelungshebel lösen, mit der rechten Hand das leichte Stoffhäubchen nach hinten werfen – schon kann man Sonne tanken. Mazda ist sogar dem Trend hinterher gehechtet und bietet den MX-5 nun auch als Roadster Coupé mit elektrischem Hardtop-Verdeck an.

Wer’s braucht.

 Text: Sebastian ViehmannStand: 28.11.2007
 Fotos: Viehmann 
  
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Seat Arona
City-SUV
Mit dem neuen Arona hat Seat seinem kompakten Erfolgsmodell Ibiza einen großen Bruder zur Seite gestellt und will im Segment der kleinen SUV mitmischen. Ist der Crossover der bessere Ibiza? mehr ...
Seat Arona 1.6 TDI - City-SUV
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
 Faszination Übersicht FaszinationZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang  
          
[ Home | Katalog | Neuvorstellungen | WebNews | Fahrberichte | Praxistests | Vergleichstests | Specials | Faszination | Fotoshows ]
[ Markenseiten | Ratgeber | Zubehör | Tuning | ShowTime | Videos | Screensaver | Hintergrund | Reportage | Technik | Service ]
[ MotorShops | Impressum | WebNewsLetter | Werbung | Presse | WebNapping | ContentSelling | Sitemap | Kontakt ]
© Copyright 2004 - 2007 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Online-Angebote aus unserem Netzwerk:
motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, web2help.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.