Auto + Motor + Katalog + Test = alle-autos-in.de: Auf uns fahren Sie ab
DAS AUTO-MAGAZIN IM INTERNET
SucheInhalt
Fahrbericht: Chrysler Crossfire Roadster
Der Sommer ist da!
Chrysler Crossfire Roadster 3.2 V6

Die Präsentation des Chrysler Crossfire im vergangenen Jahr sorgte für viel Aufsehen in der Sportwagenszene. Lange hatte es keinen derart gelungen gestylten Zweisitzer mehr gegeben. Jetzt bringt DaimlerChrysler mit dem Crossfire Roadster die offene Version des sehenswerten Spaßmachers auf die Straße.

[+] Sehr gute Fahrleistung, außergewöhnliches Design, gute Fahrleistungen, sichere Straßenlage, bequeme Sitze, gutes Automatikgetriebe
[-] Hoher Benzinverbrauch, teuer im Unterhalt, schlechte Rundumsicht, kein Windschott verfügbar, starke Windgeräusche, zum Teil schlechte Materialqualität im Innenraum

Gerade noch rechtzeitig, um die Sommersaison mit einem Sonnenbrand auf der Stirn und bewundernden Blicken in der City zu eröffnen. Wie die Coupéversion des Crossfire basiert auch der offene Zweisitzer auf der ersten Generation des erfolgreichen Mercedes SLK. Die zahlreichen technischen Highlights des neuen Mercedes SLK bleiben daher außen vor. Anders als sein Stuttgarter Konzernbruder ist der Crossfire Roadster mit einer chicen Stoffmütze unterwegs – und die steht im gut zu Gesicht. So macht die deutsch-amerikanische Gemeinschaftsproduktion aus dem Karmann-Werk bei Osnabrück auch geschlossen einen stimmigen Eindruck.

Chrysler Crossfire Roadster 3.2 V6 - Foto: Hersteller

Das Design des Cabriolets betont den bekannten Crossfire-Charakter. Selbst die Schokoladenseite – das sehenswerte Bootsheck – konnte ins Roadster-Outfit eingebaut werden. Sind die Regenwolken verschwunden, schreit der Chrysler geradezu danach, seine Mütze in rund 20 Sekunden lüften zu dürfen. Leider nur teilelektrisch, denn das stramm sitzende Dach muss am Fensterrahmen noch manuell entriegelt werden. Doch dann steht dem Sonnen- und Windgenuss nichts mehr im Wege. Das Dach verschwindet hinter zwei Überrollbügeln einem festen Verdeckkasten. Der Kofferraum schrumpft bei geöffnetem Dach auf Beauty-Case-Größe.

Anzeige

, Fahrbericht
Ein optischer Schmaus
, Fahrbericht

Dieser Auftritt sorgt für Eindruck: Die Linienführung des Chrysler Roadster stimmt; das Design ist klassisch, sportlich und durchweg gelungen. Der offene Crossfire ist weder optisch noch technisch ein Sportler, sondern ein dynamischer Cruiser – noch mehr, als das auf die geschlossene Version zutrifft. Lässig geht es im flotten Galopp über Küstenstraßen und Alpenpässe. Für standesgemäßen Vortrieb ist dabei gesorgt. Das 3,2-Liter-V6-Triebwerk ist ein alter Bekannter, der auch bei der Cabrioversion einen guten Job macht. 160 kW/218 PS und ein maximales Drehmoment von 310 Nm – das passt. 250 km/h Spitze und ein Spurtvermögen 0 auf 100 km/h in knapp sieben Sekunden sind standesgemäße Werte. Am Fahrwerk gibt es nichts auszusetzen. Der Verbrauch soll bei 10,4 Litern Super auf 100 km liegen. Der Crossfire liegt satt auf der Straße und lässt sich kaum aus der Ruhe bringen. Die Dämpfer könnten jedoch etwas straffer sein. Schwachstellen sind die gefühllose Lenkung und das allzu knochige Sechsgang-Getriebe. Die optionale Fünfgang-Automatik ist die bessere Alternative.

Der Innenraum zeigt das bekannte SLK-Gesicht. Abgesehen von der silberfarben lackierten Mittelkonsole wirkt das Interieur hochwertig. Die Kopffreiheit ist sogar größer als beim Coupe. Die Serienausstattung lässt chryslertypisch kaum Wünsche offen. Elektrische Ledersitze, Klimaanlage, CD-Soundsystem und Tempomat sorgen für Komfort; mächtige 18- bzw. 19-Zoll-Felgen, sportlicher Sound und ein ausfahrbarer Heckspoiler für einen gelungenen Auftritt. Die nötige Sicherheit bringen Airbags, ESP und eine gute Bremsanlage. Der Preis für den Chrysler Crossfire Roadster liegt bei 38.400 Euro. Die 1.400 Euro für die Automatik sind gut angelegt. Wer es noch sportlicher mag, kann sich ab Sommer auf die Sportversion Crossfire SRT-6 freuen. Den gibt es als Coupe und Roadster – mit 330 PS.

 Technische Daten
Chrysler Crossfire Roadster Blackline 
 MotorV-Form 
 Zylinder
 Hubraum (cm³)3199 
 Leistung (kW/PS)160/218 
 Zuladung(kg)180 
 Gesamtgewicht (kg)1665 
 0-100 km/h (s)6,9 
 Vmax (km/h)250 
 Verbrauch (L/100 km)10,4 
 KraftstoffSuper 
 Grundpreis (€)34.900 
 Mehr Chrysler-Daten im Katalog
Herstellerangaben 
 
Chrysler Crossfire Roadster 3.2 V6- Foto: Hersteller
Chrysler Crossfire Roadster 3.2 V6- Foto: Hersteller
Chrysler Crossfire Roadster 3.2 V6- Foto: Hersteller
Chrysler Crossfire Roadster 3.2 V6- Foto: Hersteller

 Alternativen
Mercedes-Benz SLK 350
Mercedes-Benz SLK
Audi TT Roadster 1.8 T quattroAudi TT
Nissan 350Z 35th Anniversary EditionNissan 350Z
BMW Z4 sDrive 20iBMW Z4

Text: | Fotos: Hersteller


Anzeige
 Gefunden bei AutoScout24
 

© Copyright 2004 - 2019 by alle-autos-in.de
Anzeige