Auto + Motor + Katalog + Test = alle-autos-in.de: Auf uns fahren Sie ab
DAS AUTO-MAGAZIN IM INTERNET
SucheInhalt
Fahrbericht: BMW X1 xDrive20d
Triple X
BMW X1 xDrive20d

Ein bisschen Kombi, ein bisschen SUV, ein bisschen sportlich: Der BMW X1 schafft drei Dinge auf einmal. Der Preis? Keine Überraschung: happig. Doch der kleine X ist zurzeit noch ohne echte Konkurrenz.

[+] Viel Platz im Innenraum, komfortables und dennoch straff abgestimmtes Fahrwerk, sparsamer Dieselmotor, viel Zubehör lieferbar
[-] Hoher Preis und lange Aufpreisliste, wenig variabler Innenraum

"Keiner verkauft mehr Allradmodelle im Premium-Segment als wir", freut sich BMW-Chef Norbert Reithofer. Jedes fünfte Auto mit Niere am Grill ist ein X-Modell - und den Löwenanteil daran haben die SUV. Der X5 fand seit seiner Markteinführung mehr als 900.000 Käufer, der X3 bringt es auf knapp 550.000 Verkäufe und der neue X6 auf etwas über 53.000. Nun hoffen die Münchner, dass der kleine X1 die Erfolgsgeschichte fortschreibt.

Einen Vorteil hat das Auto, das im Leipziger BMW-Werk vom Band läuft, in jedem Fall: Es kommt genau zur rechten Zeit. Große Geländewagen schwächeln, doch das Segment der kleinen Kraxler hat Potenzial. Schließlich paaren sich dort die Vorteile eines SUV mit einem akzeptablen Verbrauch und halbwegs City-tauglichen Ausmaßen. BMW rechnet damit, dass sich rund 70 Prozent der X1-Käufer für ein Allradmodell entscheiden. Wer Geld und Sprit sparen will, bekommt das SUV auch mit Hinterradantrieb. Damit das nicht ganz so nackt klingt, erhält der Wagen dann den Zusatz "sDrive".

BMW X1 xDrive20d - Foto: Hersteller

Entwickelt wurde der X1 auf der Plattform des 3er Touring, beide Fahrzeuge haben den gleichen Radstand. Als Fahrer oder Passagier fühlt man sich im X1 auch keineswegs wie in einem 1er: Der Platz hinterm Volant und auf dem Beifahrersitz ist ordentlich und auch im Fond können Erwachsene bequem sitzen. Die Kopffreiheit hat sogar das Prädikat "üppig" verdient.

Die Ablage in der Mittelkonsole ist ziemlich klein ausgefallen. Praktisch ist das Fach hinter dem Schalthebel, wo normalerweise der Aschenbecher sitzt: Statt der vom 1er und 3er gewohnten Liliputaner-Ablage wartet endlich ein großes Fach auf Handy, Blackberry und Co. Der Kofferraum hat eine erträglich hohe Ladekante und fasst 420 Liter. Bei umgelegten Rücksitzen klettert das Fassungsvermögen auf 1350 Liter. Unter der Gepäckraumabdeckung wartet eine Ablagenwanne mit kleinen Kunststoffwänden zur Raumeinteilung.

Hinter dem Lenkrad des X1 fühlt man sich eher wie in einem PKW als in einem SUV, die Sitzposition ist nur moderat erhöht. Die Abmessungen des Autos – 4,45 x 1,79 x 1,54 Meter – lassen den BMW im Stadtverkehr durch manche Lücke schlüpfen, in die sich viele andere SUV nicht quetschen können.

Anzeige

, Fahrbericht
Souverän uund direkt
, Fahrbericht

Der Fahrkomfort des X1 ist sehr gut, nur bei kurzen Bodenwellen teilt das Fahrwerk ein paar leichte Schläge an die Passagiere aus. Schnelle Kurven nimmt das BMW-SUV souverän und ohne Wankneigung, die Lenkung ist angenehm direkt. Der aktive Allradantrieb sorgt für hohe Spurstabilität in der Kurve.

Die Bodenfreiheit des X1 beträgt 194 Millimeter, aber der BMW ist eher ein Softroader denn ein Offroader. Dafür sorgt schon der lange Radstand und der daraus resultierende Rampenwinkel von 16,8 Grad. Aber die meisten X1 werden wohl ohnehin kaum mehr Gelände sehen als Bordsteine und Golfplatz-Einfahrten.

Die Motorenpalette umfasst zum Marktstart einen Sechszylinder-Benziner mit 258 PS und verschiedene Vierzylinder-Diesel mit 143 bis 204 PS. Wir haben das Volumenmodell xDrive20d mit 130 kW/177 PS und Sechsgangautomatik getestet.

Der laufruhige Motor überzeugt mit einem ordentlichen, wenn auch nicht überragenden Antritt und beschleunigt den 1,6 Tonnen schweren X1 in 8,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Automatik schaltet weich und macht aus dem Wagen einen gemütlichen Cruiser. Den Durchschnittsverbrauch gibt BMW mit 6,2 Litern pro 100 Kilometer an (Handschalter: 5,8 Liter, sDrive20d ohne Allrad: 5,3 Liter).

, Fahrbericht
Gepfefferte (Auf-)Preise
, Fahrbericht

Die Preisliste des X1 startet bei 29.550 Euro für den sDrive18d (143 PS). Der xDrive20d mit 177 PS und Allradantrieb schlägt mit 34.400 Euro zu Buche. Ein 3er Touring mit der gleichen Motorisierung und Allrad kostet allerdings auch schon 38.050 Euro. Zur Serienausstattung des X1 gehören unter anderem Klimaanlage, Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer und CD-Radio. In allen Modellen an Bord ist zudem BMWs Effizienz-Paket mit Schaltpunktanzeige, Bremsenergierückgewinnung und Start-Stopp-Automatik (beim Handschalter).

Neben der BMW-üblichen Optionsliste mit gepfefferten Aufpreisen gibt es reichlich Zubehör: Von verschiedenen Dachboxen über Ski- und Surfboard-Halterungen bis zum Hundesicherheitsgeschirr stehen zahlreiche Extras parat, mit denen man das Auto für die persönlichen Freizeit- und Outdoor-Aktivitäten aufrüsten kann.

Noch steht der X1 ziemlich allein auf weiter Flur. Echte Gegenspieler wie der Q3 von Audi sind erst in der Entwicklung, die meisten "Downsizing"-SUV der Konkurrenz fallen ein wenig größer aus. Am besten lässt sich der X1 noch mit dem Mercedes GLK vergleichen, auch wenn das Design der beiden Autos unterschiedlicher nicht sein könnte. Den kantigen Benz gibt es mit 170 PS-Diesel ab 36.295 Euro, mit Allradantrieb werden es 40.579 Euro. Einen VW Tiguan 2.0 TDI mit 170 PS und Allrad bekommt man ab 31.950 Euro. Beim Volvo XC60 2.4 D (175 PS) ist man ab 32.900 Euro dabei.

 Technische Daten
BMW X1 xDrive20d 
 MotorReihe 
 Zylinder
 Hubraum (cm³)1995 
 Leistung (kW/PS)130/177 
 Zuladung(kg)550 
 Gesamtgewicht (kg)2130 
 0-100 km/h (s)8,4 
 Vmax (km/h)205 
 Verbrauch (L/100 km)5,8 
 KraftstoffDiesel 
 Grundpreis (€)35.000 
 Mehr BMW-Daten im Katalog
Herstellerangaben 
 
BMW X1 xDrive20d- Foto: Viehmann
BMW X1 xDrive20d- Foto: Viehmann
BMW X1 xDrive20d- Foto: Viehmann
BMW X1 xDrive20d- Foto: Hersteller

 Alternativen
Land Rover Freelander TD4e
Land Rover Freelander
Mercedes-Benz GLK 220 CDI BlueEFFICIENCYMercedes-Benz GLK
Skoda Yeti 2.0 TDI 4x4Skoda Yeti
Peugeot 3008 HDi FAP 150Peugeot 3008

Text: | Fotos: Hersteller


 

© Copyright 2004 - 2022 by alle-autos-in.de
Anzeige