Auto + Motor + Katalog + Test = alle-autos-in.de: Auf uns fahren Sie ab
DAS AUTO-MAGAZIN IM INTERNET
SucheInhalt
Fahrbericht: BMW 335i GT
Weltauto mit Platz
BMW 335i GT

Es sieht irgendwie anders aus, aber gleichzeitig auch bekannt: Das neueste Familienmitglied in der BMW 3er-Familie trägt den Beinamen Gran Turismo und kratzt dicht an den Maßen eines 5er-BMW.

[+] Sehr gutes Platzangebot, ausgewogen sportliches Fahrwerk, breites Motorenangebot, sehr großer Laderaum
[-] Hoher Preis, straffes Fahrwerk, dünne Serienausstattung

Der kleine Bruder des wenig ansehnlichen 5er GT zeigt bereits auf den ersten Blick, dass er zwar die 3 im Namen trägt, aber eigentlich nichts mit den kleinen Münchenern zu tun haben möchte. BMW will mit dem neuen Gran Turismo vor allem diejenigen Autofahrer vom Kauf überzeugen, die gern ein wenig höher sitzen, viel Platz benötigen und gleichzeitig auf ein gewisses Maß an Sportlichkeit nicht verzichten können. In Fahrzeugmärkten wie den USA oder China, wo zwar der Platz eines Touring gewollt, aber das Design einer Limousine bevorzugt wird, könnte und soll seine Zukunft liegen.

BMW 335i GT  - Foto: Hersteller

Mit seiner Länge von 4,82 Metern kratzt der einst kleinste Bayer inzwischen so dicht an den Maßen eines 5er wie nie zuvor. Ganze 20 Zentimeter ist er im Vergleich zum 3er Touring in der Länge gewachsen und acht Zentimeter in der Höhe. Das wirkt sich natürlich auch auf die Sitzposition aus. Knapp sechs Zentimeter höher als im Touring sitzen die bis zu fünf Insassen. Ein auf der einen Seite klarer Gewinn in puncto Übersicht. Auf der anderen Seite jedoch ein klarer Rückschritt in Sachen sportlicher Habitus.

Noch bevor der 3,0 Liter große Sechszylinder des BMW 3er GT 335i mit dem ersten Tropfen Benzin geflutet wird, steht fest: Das ist kein typischer 3er. Obwohl sich im Cockpit im Vergleich zum Touring nichts Wesentliches verändert hat, kündigt sich hier bereits das Größenwachstum an. Sowohl Fahrer als auch Beifahrer haben Platz, dank der guten Sitze ausreichend Halt und mit Hilfe des optionalen, farbigen Head-Up-Displays alles im Blick.

Anzeige

Doch all der Raum und Platz auf den vorderen Sitzen ist nichts im Vergleich zu den drei Einzelsitzen im Fond. Zugegeben, auch im neuen 3er GT möchte niemand über einen längeren Zeitraum hinten in der Mitte Platz nehmen. Aber selten wurde den Hinterbänklern auf so wenigen Quadratmetern so viel Bein- und Kopffreiheit gewährt. Normal gewachsene Mitfahrer können auch hinter einem Sitzriesen noch ihre Beine übereinanderschlagen. Wehrmutstropfen sind die nur bis zu einer Höhe von knapp zehn Zentimetern herunterfahrbaren Fensterscheiben in den rahmenlosen Fondtüren.

, Fahrbericht
Der Heckspoiler fährt ab Tempo 110 automatisch hoch und presst den 3er GT auf den Asphalt
, Fahrbericht

Bei Bedarf lassen sich die drei Einzelsitze mit einem Handgriff zu einer ebenen Ladefläche umklappen. Bis zu 1.600 Liter fasst dann der ansonsten mit 550 Litern bereits um 25 Liter größer als beim Touring ausfallende Kofferraum. Das Problem ist nicht das Einladen von sperrigen Gegenständen, da die große Heckklappe weit und großzügig nach oben hin öffnet. Die coupéhafte Linienführung verhindert höchstens das Verschließen, wenn es dann doch einmal ein großer Schrank im Heck sein darf.

Ist alles verpackt, können dem 1.725 Kilogramm schweren 335i die Sporen gegeben werden. Die 225 kW/306 PS und das maximale Drehmoment des Motors von 400 Newtonmeter werden mit Hilfe der optionalen Achtgang-Automatik fein dosiert an die Hinterachse geleitet. Nach dem Start braucht die Tachonadel 5,4 Sekunden bis zur 100er-Markierung. Der Vorwärtsdrang wird elektronisch bei Tempo 250 abgebremst. Der ab einer Geschwindigkeit von 110 Kilometern pro Stunde herausfahrende Heckspoiler presst den BMW 3er GT 335i noch fester an den Asphalt. Eine Start-Stopp-Automatik und die Rückgewinnung der Bremsenergie unterstützen den Motor dabei, den Spritverbrauch von 7,7 Litern zu realisieren.

Dass Spritsparmaßnahmen nicht immer vorteilhaft für das Fahrverhalten eines Fahrzeugs sind zeigen beim BMW 3er GT die Reifen mit reduziertem Rollwiederstand und Notlaufeigenschaften. Sie sorgen im Zusammenspiel mit dem in schnell gefahrenen Kurven etwas unruhigen Heck für ein mäßiges Sportler-Gefühl. Der Grund liegt im erhöhten Schwerpunkt des BMW. Das Gefühl, einen Mischling aus 3er Touring und X3 zu fahren, will einfach nicht weichen. Die Geräuschkulisse des Sechsenders ist im Schongang nahezu lautlos und somit langstreckentauglich. Unter Volllast ist ihm letztendlich dann aber doch seine Kraft anzuhören.

Etwas schade, aber nicht neu: Selbst für einen nach hinten so unübersichtlichen Pkw wie den 3er Gran Turismo gibt es eine Einparkhilfe nur als Extra - trotz eines Basispreises ab 47.200 Euro. Immerhin: Zumindest ein Anfahrassistent und eine Kurvenbremshilfe sowie 17 Zoll große Leichtmetallräder gehören zur Serienausstattung.

 Technische Daten
BMW 3er 335i GT 
 MotorReihe 
 Zylinder
 Hubraum (cm³)2979 
 Leistung (kW/PS)225/306 
 Zuladung(kg)570 
 Gesamtgewicht (kg)2210 
 0-100 km/h (s)5,7 
 Vmax (km/h)250 
 Verbrauch (L/100 km)8,1 
 KraftstoffSuper 
 Grundpreis (€)47.200 
 Mehr BMW-Daten im Katalog
Herstellerangaben 
 
BMW 335i GT - Foto: Hersteller
BMW 335i GT - Foto: Hersteller
BMW 335i GT - Foto: Hersteller
BMW 335i GT - Foto: Hersteller

 Alternativen
Audi A5 Sportback 2.0 TFSI quattro
Audi A5
BMW 5er 535i Gran TurismoBMW 5er
Mercedes-Benz C 250 T BlueEfficiencyMercedes-Benz C
Citroen DS5 HDi 165Citroen DS5

Text: | Fotos: Hersteller


Anzeige
 Gefunden bei AutoScout24
 

© Copyright 2004 - 2019 by alle-autos-in.de
Anzeige