Auto + Motor + Katalog + Test = alle-autos-in.de: Auf uns fahren Sie ab
DAS AUTO-MAGAZIN IM INTERNET
SucheInhalt
Neuvorstellung: Vanquish Volante
Schick, schnell, stark
Aston Martin Vanquish Volante

Das schnellste Cabrio, das Aston Martin jemals produziert hat, kommt Ende des Jahres auf den Markt. Der Vanquish Volante schafft 295 Kilometer pro Stunde und hat eine Karosserie aus Carbon.

Edel, englisch und einen Hauch schottisch - der Aston Martin Vanquish Volante vereint nahezu alle Tugenden der Insel. Das mit seiner Höchstgeschwindigkeit von 295 Kilometern pro Stunde schnellste je von Aston Martin produzierte Cabrio überrascht auf vielen Ebenen. Zum einen mit seinem in Details sehr neu wirkenden Design und zum anderen mit seinem auf Wunsch brachialen Vortrieb.

Aston Martin Vanquish Volante  - Foto: Hersteller

In puncto Design fällt vor allem die rahmenlose Frontscheibe auf, die nahtlos mit dem dreilagigen Leichtbauverdeck abschließt. Innerhalb von 14 Sekunden und bis Tempo 45 lässt es sich schließen und öffnen. Der Kofferraum ist von der Verdeckmechanik unangetastet. Im Vergleich zum DBS Volante passen ins schicke Heck mit 279 Litern 50 Prozent mehr Gepäckstücke hinein.

Anzeige

Neben dem Verdeck ist das ganze Fahrzeugkonzept dem Thema Leichtbau untergeordnet. Der Aston Martin Vanquish Volante ist das erste Cabrio mit einer Carbon-Karosserie. Wer noch mehr Gewicht und zugleich Geld sparen möchte, wird sehr wahrscheinlich auf die Kreuzchen für den aufpreispflichtigen Verbandkasten und Werkzeug verzichten.

Der 1.844 Kilogramm schwere 2+2-Sitzer spart aber zum Glück nicht an Leistung. 573 PS und ein maximales Drehmoment von 620 Newtonmetern greifen zugleich ausschließlich an der Hinterachse an. Damit die Kraft des 6,0 Liter großen V12-Benzinmotors im korrekten Drehzahlfenster bleibt, ist dem 264.995 Euro teuren Cabrio eine Sechsgang-Automatik verpasst worden. Den Spritverbrauch wird sich der Volante mit seinem 15.000 Euro günstigeren Vanquish-Coupé-Bruder teilen: 14,4 Liter müssten demnach nach 100 Kilometern in den insgesamt 78 Liter großen Tank gefüllt werden.

Den Sprint aus dem Stand bis zur 100 km/h-Tacho-Markierung soll der 4,73 Meter lange, 2,06 Meter breite und 1,29 Meter hohe Brite in noch unbestätigten 4,1 Sekunden zurücklegen. Damit der schicke Front-Mittelmotor-Sportler auch wieder zum Stehen kommt, sind bis zu 40 Zentimeter große Bremsscheiben hinter den 20 Zoll-Rädern verantwortlich. Gegen ein unfreiwilliges Durchdrehen der hinteren 30,5 Zentimeter breiten Reifen arbeiten DSC, TC und eine Launch Control Hand in Hand. Für eine situativ stets korrekte Federung bietet das adaptive Dämpfungssystem drei verschiedene Einstellungen an.

Im Innenraum überwiegt ein Eindruck: Luxus pur. Die Lederausstattung sowie der Alcantara-Dachhimmel gehören ebenso zur Serienausstattung wie die 1.000 Watt starke Bang und Olufsen Beosound-Anlage und der 6,5 Zoll große LCD-Bildschirm. Farblich kann sich jeder Kunde im Innenraum so richtig austoben. Tausende verschiedene Farb- und Materialkombinationen können maßgeschneidert verbaut werden. Das erste Mal auf der Straße zu sehen sein wird der Aston Martin Vanquish Volante gegen Ende diesen Jahres.

 
Aston Martin Vanquish Volante - Foto: Hersteller
Aston Martin Vanquish Volante - Foto: Hersteller
Aston Martin Vanquish Volante - Foto: Hersteller
Aston Martin Vanquish Volante - Foto: Hersteller

Text: | Fotos: Hersteller


Anzeige
 Gefunden bei AutoScout24
 

© Copyright 2004 - 2019 by alle-autos-in.de
Anzeige