Weltspiegel WeltspiegelWeltspiegel
Weltspiegel Weltspiegel
Weltspiegel weltspiegel Weltspiegel weltspiegel weltspiegel weltspiegel Weltspiegel
 alle autos Home  zum thema autos Weltspiegel  autos Mobile Version 

Weltspiegel  Weltspiegel: LA Autoshow

Go West



Detroit bekommt Konkurrenz im eigenen Land. Schon zum zweiten Mal findet in diesem Jahr eine Los Angeles Autoshow statt. Die Weltpremieren versprechen einiges – nicht nur weil die Messe den Titel "A New Beginning" trägt.

 
 LA Autoshow
  
 LA Autoshow  - Foto: Hersteller  LA Autoshow - Foto: Hersteller  LA Autoshow - Foto: Hersteller  LA Autoshow - Foto: Hersteller  LA Autoshow - Foto: Hersteller  LA Autoshow - Foto: Hersteller

Schon zu Anfang diesen Jahres gab es in Los Angeles eine 2006er Motorshow - nahezu zeitgleich mit der Show in Detroit. Doch nun wechselt die Messe erstmals in den deutlich günstiger liegenden November. Damit keine Show ausfällt, gibt es in diesem Jahr nun gleich zwei Ausgaben.

Besonders die europäischen Hersteller hoffen, dass die LA Motorshow die traditionelle NAIAS (North American International Auto Show) zu Anfang jeden Jahres in Detroit in ihrer Bedeutung ablöst. Entsprechend umfangreich ist das Angebot an Weltpremieren. Insgesamt zwölf Hersteller wollen in Kalifornien Weltpremieren zeigen. "Die Show gewinnt innerhalb der Automobilindustrie stark an Gewicht", bestätigt denn auch Andy Fuzesi, General Manager der LA Auto Show.

Auch diese Messe hat eine lange Geschichte. Es begann vor knapp 100 Jahren: Das Publikum bestaunte 1907 genau 99 Autos auf einer umgebauten Rollschuhbahn – die Geburtsstunde der Los Angeles Auto Show. Heute könnte der Kontrast kaum größer sein: Gut 1.000 aktuelle Fahrzeuge präsentieren sich im hoch modernen LA Convention Center. Darunter sind 21 Welt- und 14 Nordamerika-Premieren. 1.032.000 Besucher kamen zur vergangenen Messe im Januar. Ed Welburn, Vizepräsident von General Motors: "Kalifornien ist seit langem führend in der Entwicklung von innovativem Design, von Bahn brechender Technologie und im Umweltbereich. In diesen drei Bereichen entsteht weltweit das Automobil der Zukunft, und auf diese drei Felder konzentriert sich aktuell auch GM."

, Weltspiegel
Armada
, Weltspiegel

Erstmals wird auf der Messe im Herzen von "LA" eine ganze Armada von BMW zu bewundern sein. BMW 3er Coupé, X5, der mit Wasserstoff betriebene Hydrogen 7 und auch der neue X3 sollen die bayrische Marke in den USA weiter stärken. Konkurrent Audi dürfte in Los Angeles erstmals auf dem amerikanischen Kontinent den Supersportwagen R8 und den Audi TT Roadster präsentieren. Aus dem Hause Mercedes kommen die neuen AMG-Versionen mit 6,3 Litern Hubraum für S- und CL-Klasse. Jeep will auf dem heimischen Markt den Trailhawk vorstellen - eine Crossover-Mischung aus Jeep Wrangler und dem edlen Grand Cherokee. Aus Großbritannien zeigt sich im Sonnenstaat erstmals der Aston Martin V8 Vantage Roadster. Und Volvo zeigt seinen neuen C30.

Ein Heimspiel ist die Messe für Cadillac. Die Präsidentenlimousine, der Cadillac DLS, ist für die normalen Kunden zwar nicht zu haben. Dafür gibt es ab nächstem Jahr jedoch den DTS-L, eine um 22 Zentimeter verlängerte Edelversion. Auch für die Asiaten wird die LA Autoshow immer wichtiger. Highlight auf dem Mazda-Stand dürfte die Designstudie Nagare sein. Die fließenden Formen wurden im kalifornischen Mazda-Designcenter in Irvine in die Realität umgesetzt und sollen einen Ausblick auf die nächsten Jahre geben. Weitere Weltpremieren sind von Ford, General Motors, Honda, Hyundai, Mazda, Nissan und Volkswagen angekündigt.

Die Los Angeles Autoshow findet vom 1. bis 10. Dezember im Los Angeles Convention Center an der South Figueroa Street statt.

Weltspiegel
Stand: Weltspiegel Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Zaumseil schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Weltspiegel
Weltspiegel
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Weltspiegel
Weltspiegel
 Weltspiegel Übersicht WeltspiegelZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Weltspiegel
Weltspiegel
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: