Volvo
Volvo V50 2.0 D Volvo V50 2.0 DVolvo V50 2.0 D
Volvo Volvo V50 2.0 D Volvo Volvo V50 2.0 D Volvo
Volvo
Volvo V50 2.0 D fahrbericht Volvo V50 2.0 D fahrbericht fahrbericht fahrbericht Volvo V50 2.0 D
 alle autos Home  zum thema autos Fahrberichte  autos Renault bis Volvo  autos Mobile Version 
Volvo
Volvo

Volvo V50 2.0 D  Fahrbericht: Volvo V 50 2.0D

Nachdruck



Volvo hat ein schweres Jahr 2003 hinter sich. Die schwedischen Autos waren und sind die besten, die Volvo jemals gebaut hat. Die Verkaufszahlen versanken trotzdem ins bodenlose. Da kommt der neue V50 gerade recht – er soll frischen Wind in die ohnehin aktuelle Modellpalette bringen.

 
Volvo V50 2.0 D
  
Volvo V50 2.0 D - Foto: Hersteller Volvo V50 2.0 D- Foto: Hersteller Volvo V50 2.0 D- Foto: Hersteller Volvo V50 2.0 D- Foto: Hersteller   
Volvo V50 2.0 D
Volvo V50 2.0 D
Volvo V50 2.0 D
Volvo V50 2.0 D
Volvo V50 2.0 D
Volvo
Videos zum Volvo und V50
Volvo V50
[+] Sichere Fahreigegenschaften, sehr wenig Wind- und Abrollgeräusche, sehr gute Sicherheitsausstattung, komfortable Federung
[-] Relativ geringes Ladevolumen, eingeschränkte Kopffreiheit im Fond, nur wenig Ablagemöglichkeiten

Der neue Volvo V50 ist ein richtiger Blickfang - er sieht dynamisch und elegant aus. Die Marketing-Strategen von Volvo wollen dies zusätzlich unterstreichen und proklamieren gerne den Begriff "Sportkombi", wenn es um das neue Schmuckstück geht. Das Design orientiert sich an der ebenfalls jungen Limousinenversion S40. Der neue hat eine auffällig kurze Motorhaube, eine ausladende Gürtellinie im bekannten Volvo-Design und ein knackig gestyltes Heck. Im Vergleich zu seinem direkten Vorgänger V40, der von echten Volvo-Fans nie als Volvo akzeptiert wurde, kommt der neue ganz im Schwedendesign. Kein Gedanke an Ikea - der V50 zeigt sich hochwertig, elegant und trotzdem variabel wie ein Billyregal.

Insgesamt ist der Wagen rund 50 mm kürzer als der V40. Gleichzeitig ist der Radstand um 78 mm gewachsen. Die Passagiere freuen sich dadurch über deutlich mehr Beinfreiheit. Die Ladefläche ist (bei umgeklappten Rücksitzen) ebenfalls länger als beim Vorgänger und eben. Die Ladekante wurde 46 mm tiefer gelegt - sehr schön für Kinderwagen und Co. Leider schwingt die Kofferklappe nicht weit nach oben; da heißt es für Personen über 1,75 m Kopf einziehen! Der Kofferraum hat ein Volumen zwischen 417 und 1.307 Litern.

, Fahrbericht
Sauber nur gegen Aufpreis
, Fahrbericht

Motorisiert ist der neue Volvo V50 mit den bekannten Konzern-Fünfzylindern. Hinzugekommen ist der neu entwickelte 2-Liter-Vierzylinder-Commonrail-Diesel, der gemeinsam von Ford und dem PSA-Konzern entwickelt wurde und bereits zahlreiche andere Modelle munter antreibt. Der V50 mit 2.0-D-Aggregat ist das erwartete Volumenmodell und ist seit Mitte 2004 auch mit Partikelfilter zu haben – leider nur gegen Aufpreis. Ohne schafft er nur Euro 3. Der drehfreudige Diesel passt gut in den knapp 1,5 Tonnen schweren Schweden, der über die Vorderachse angetrieben wird. 100 kW/136 PS werden in der Dieselklasse zunächst das Ende der Fahnenstange sein. Der D-5-Diesel mit 163 PS wird vorläufig allein den größeren Modellen vorbehalten bleiben. Mit einem Spurtvermögen 0 – 100 km/h in beachtlichen 9,6 Sekunden ist der 2.0 D jedoch überaus munter unterwegs. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 210 km/h; zudem soll der Verbrauch bei gerade einmal 5,7 Litern Diesel auf 100 km liegen.

Leider wird es den 2.0 D nicht mit der guten 5-Stufen-Automatik (normalerweise 1.700 Euro Aufpreis) geben. Schade, bei einem Drehmoment von 320 Nm. Der Allradantrieb bleibt dem Topmodell T 5 vorbehalten. Der Allradantrieb wurde überarbeitet und reagiert mit elektronisch gesteuerter Hydraulikkupplung bei einem Schlupf der Vorderräder und verteilt die Kraft auf die Hinterräder - bis zu 100 Prozent bei 1/7 Radumdrehung eines der Vorderräder. Das System machte bei den Testfahrten im 220 PS starken Volvo V50 T 5 einen sehr guten Eindruck.

, Fahrbericht
Sahnestück aus Schweden
, Fahrbericht

Überhaupt ist das straffe, gut abgestimmte Fahrwerk eines der Sahnestücke des Schweden. Er liegt auch im Grenzbereich satt und sicher auf der Straße. Das macht gerade auf kurviger Strecke Lust auf mehr. Einzig der Seitenhalt der Sitze ist für sportliches Fahren ungenügend. Sonst zeigt sich der Innenraum aufgeräumt und sehr gut verarbeitet. Das schnöde Einerlei der größeren Modelle ist verschwunden. Die scheinbar frei schwebende Mittelkonsole lässt Träume an B & O-Musikanlagen wach werden.

Ausgestattet sind alle Fahrzeuge serienmäßig mit DSTC (ESP), Front-, Seiten- und Kopfairbags, Dolby-Surround-System und Klimaanlage. Der Volvo V 50 2.0 D hat zudem ein serienmäßig es 6-Gang-Schaltgetriebe. Der Einstiegspreis beginnt bei 24.950 Euro. Zudem können die drei Ausstattungspakete Kinetic, Momentum und Summum geordert werden. Dann gibt es sinnvolle Annehmlichkeiten wie Klimaautomatik, Sitzheizung, Regensensor oder Lederausstattung.

Volvo V50 2.0 D
Stand: Volvo V50 2.0 D Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Zaumseil schickenVolvo Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

Wie entsteht ein Fahrbericht? Das erfahren Sie Volvo V50 2.0 D hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Volvo V50 2.0 D
Volvo
Volvo V50 2.0 D
Die aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen Praxistests
Opel Astra 1.6 CDTI Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Die aktuellen Neuvorstellungen
Die aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen Neuvorstellungen
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Multimedia
Volvo V50 2.0 D
Volvo V50 2.0 D
 Praxistest Übersicht FahrberichtZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Volvo 
Volvo V50 2.0 D
Volvo V50 2.0 D
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Volvo