Volkswagen
Volkswagen CC 1.8 TSI Volkswagen CC 1.8 TSIVolkswagen CC 1.8 TSI
Volkswagen Volkswagen CC 1.8 TSI Volkswagen Volkswagen CC 1.8 TSI Volkswagen
Volkswagen
Volkswagen CC 1.8 TSI fahrbericht Volkswagen CC 1.8 TSI fahrbericht fahrbericht fahrbericht Volkswagen CC 1.8 TSI
 alle autos Home  zum thema autos Fahrberichte  autos Renault bis Volvo  autos Mobile Version 
Volkswagen
Volkswagen

Volkswagen CC 1.8 TSI  Fahrbericht: Volkswagen CC 1.8 TSI

Gut und schön



Der VW CC hat mit der Modellpflege zwar seinen Vornamen Passat verloren, bleibt jedoch nach wie vor der schönste Volkswagen in der aktuellen Palette. Und nicht nur optisch kann der CC überzeugen.

 
Volkswagen CC 1.8 TSI
  
Volkswagen CC 1.8 TSI - Foto: Hersteller Volkswagen CC 1.8 TSI- Foto: Hersteller Volkswagen CC 1.8 TSI- Foto: Hersteller Volkswagen CC 1.8 TSI- Foto: Hersteller Volkswagen CC 1.8 TSI- Foto: Hersteller Volkswagen CC 1.8 TSI- Foto: Hersteller
Volkswagen CC 1.8 TSI
Volkswagen CC 1.8 TSI
Volkswagen CC 1.8 TSI
Volkswagen CC 1.8 TSI
Volkswagen CC 1.8 TSI
[+] Ordentliche Fahrleistungen, gutes Platzangebot, großer Laderaum, zahlreiche Assistenzsysteme
[-] Teure Extras, viele Assistenzsysteme nur gegen Aufpreis

Fast jeder Volkswagen ist ein Erfolgsmodell. Verarbeitung, Motoren, Getriebe und Design – kein Hersteller hat sich in den vergangenen 15 Jahren weniger Fehler erlaubt als Volkswagen. Kein Wunder, dass Modelle wie Golf, Tiguan, Sharan und Passat Bestseller sind. Ein Modell aus der zweiten Reihe ist jedoch vielleicht die größte Versuchung: Der VW CC verlor mit der Modellpflege zwar seine bisherige Zuordnung zur Passat-Modellreihe - bekam jedoch noch mehr Chic und Ausstattung.

Zu sehr war die viertürige Coupélimousine durch die Namensgebung an den erfolgreichen, aber blassen Passat herangerückt. Trotzdem wurden von ihm in knapp vier Jahren 320.000 Fahrzeuge verkauft. Dass es rund 20.000 mehr wurden als ehemals geplant, liegt vor allem am späten Erfolg, den der VW Passat CC in den USA hatte. Dort avancierte er in den vergangenen beiden Jahren zum begehrten und bezahlbaren Lifestyle-Coupé. Ein völlig neuer Name war den VW-Verantwortlichen bei der Modellpflege aber dann doch ein zu großes Risiko. So strich man einfach den Passat und nennt das schmucke Coupé künftig nur noch Volkswagen CC

4,80 Meter lang bietet er nicht nur ein sehenswertes Äußeres, sondern auch einen hohen Alltagsnutzen. Als Viersitzer bietet der CC ein überzeugendes Platzangebot und eine Ladevolumen von stattlichen 532 Litern. Optisch hat sich der CC durch eine neue Frontpartie mit nun serienmäßigen Xenonscheinwerfern und ein modifiziertes Heck mit LED-Rückleuchten hübsch gemacht. Das sorgt für mehr Eleganz, die sich bis in die Seitenlinie hinein zieht. "Wir schlagen mit unserem Design eine Brücke in die Oberklasse", sagt Produktmanagerin Anna Trauter, "der neue CC ist zwischen Passat und dem Phaeton positioniert." Das unterstreichen auch Extras wie klimatisierte Komfortsitze mit Massagefunktion, Dämmglas oder die Komfortöffnung der Kofferraumklappe per Fußschwenk unter der Heckschürze.

, Fahrbericht
Heizen ohne Drähte
, Fahrbericht

Zugelegt hat der VW CC besonders an Reisekomfort. Zusätzliche Dämmmaterialien und ein geänderter Unterboden sorgen dafür, dass Motor- und Windgeräusche nur noch leicht säuseln und selbst die rustikaler klingenden Zweiliter-Diesel nicht unangenehm auffallen. Neben den zahlreichen Assistenzsystemen ist die neue Klimakomfort-Frontscheibe das technische Highlight des CC. Denn eine besondere Schutzfolie in der Frontscheibe sorgt nicht nur für zusätzliche Geräuschdämmung und eine Absorption der UV-Strahlen - die hauchdünne Folie kann auch beheizt werden. Störende Drähte gehören der Vergangenheit an.

Glänzen kann der CC auch mit einer Reihe von intelligenten Fahrerassistenzsystemen. Neben der serienmäßigen Müdigkeitserkennung und der Citynotbremsfunktion sind optional unter anderem Spurwechsel- und Spurhalteassistent sowie Verkehrszeichenerkennung, eine dynamische Fernlichtautomatik sowie Einparkautomatik und Abstandstempomat an Bord. So viel Sicherheitstechnik bietet in dieser Klasse kein anderer.

, Fahrbericht
Lässig mit Automatik
, Fahrbericht

Bei den Motorisierungen gibt es keine Überraschungen. Bisher war in Deutschland der VW Passat CC 2.0 TDI mit 125 kW/170 PS der Bestseller. Das dürfte sich kaum ändern, insbesondere weil im Laufe des Jahres eine Version mit Allradantrieb nachgeschoben wird. Eine gute Wahl ist jedoch bereits das Einstiegsmodell CC 1.8 TSI. Der 1,8 Liter große Vierzylinder leistet 118 KW/160 PS und ist Dank Turboaufladung bereits aus niedrigen Drehzahlbereich ordentlich unterwegs. Zwischen 1.500 und 4.200 U/min steht das maximale Drehmoment von 250 Nm zur Verfügung. So lässt es sich auch mit dem serienmäßigen Sechsgang-Getriebe schaltfaul im Cityverkehr mitschwimmen.

Zudem bietet der Fronttriebler einen Spurt von 0 auf 100 km/h in 8,5 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 223 km/h. Noch besser passt zum eleganten Cruiser das Siebengang-Doppelkupplungs-Getriebe DSG (2.200 Euro Aufpreis), das den Wolfsburger noch etwas lässiger werden lässt.

Die Idealbesetzung dürfte für die meisten Vielfahrer jedoch nach wie vor der mindestens 35.100 Euro teure VW CC 2.0 TDI mit 170 PS und 350 Nm maximalem Drehmoment sein, der 227 km/h schnell ist und im Durchschnitt 4,9 Liter Diesel auf 100 Kilometern verbraucht. Anfang Februar kommt der neue VW CC zu Preisen ab 31.800 Euro (CC 1.8 TSI) in den Handel. Das komplett ausgestattete Topmodell 3.6 V6 4Motion klopft ab 43.275 Euro als günstige Alternative zu Konkurrenten wie dem Mercedes CLS an.

Volkswagen CC 1.8 TSI
Stand: Volkswagen CC 1.8 TSI Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schickenVolkswagen Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller
Ort: Nizza

Wie entsteht ein Fahrbericht? Das erfahren Sie Volkswagen CC 1.8 TSI hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Volkswagen CC 1.8 TSI
Volkswagen
Volkswagen CC 1.8 TSI
Die aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen Praxistests
Opel Astra 1.6 CDTI Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Die aktuellen Neuvorstellungen
Die aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen Neuvorstellungen
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Multimedia
Volkswagen CC 1.8 TSI
Volkswagen CC 1.8 TSI
 Praxistest Übersicht FahrberichtZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Volkswagen 
Volkswagen CC 1.8 TSI
Volkswagen CC 1.8 TSI
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Volkswagen