Tuning TuningTuning
Tuning Tuning
Tuning tuning Tuning tuning tuning tuning Tuning
 alle autos Home  zum thema autos Tuning  autos Mobile Version 

Tuning  Tuning: Mercedes CLK DTM AMG

Evo mit Stern



Mika Häkkinen hat seinen Fuhrpark erweitert: Der DTM-Pilot fährt ein neues CLK DTM AMG Cabriolet. Genauso Juan Pablo Montoya. Das Ding sieht aus wie eine Kreuzung zwischen Mitsubishi Evo IX und Mercedes CLK.

 
 CLK
  
 CLK  - Foto: Hersteller  CLK - Foto: Hersteller  CLK - Foto: Hersteller  CLK - Foto: Hersteller  CLK - Foto: Hersteller  CLK - Foto: Hersteller

"Aufsehen erregend" nennt Mercedes die Optik des Krawallos mit dem Stern. Wohl wahr. Wer dem auf 100 Exemplare limitierte CLK DTM AMG Cabriolet an der Ampel nicht hinterher schaut, ist blind. Oder mit Heidi Klum unterwegs. Die Kotflügel sind nicht nur breit - sie sind riesig. Dazu kommen die tief heruntergezogene Frontschürze mit großen Kühlluftöffnungen, 19 und 20 Zoll große AMG-Leichtmetallräder sowie die Heckpartie in Diffusor-Optik mit einem Heckflügel, der, falsch eingestellt, sicher gut genug ist für einen Transatlantik-Flug.

All das soll an den CLK-Renntourenwagen von AMG erinnern - nur eben ohne Dach. Zahlreiche Karosseriekomponenten bestehen aus dem hochfesten und besonders leichten Kohlefaser-Verbundwerkstoff CFK - so zum Beispiel die Motorhaube, die Türen, die vorderen Kotflügel, die hinteren Kotflügelverbreiterungen, die Front- und Heckschürze sowie der Heckflügel.

, Tuning
Zierteile. Zierteile?
, Tuning

Bei der Entwicklung stand denn auch das Auto aus den Deutschen Tourenwagen Masters Pate – die Rennversion des Mercedes-Benz CLK, mit der Bernd Schneider in der Saison 2003 den Meistertitel holen konnte. Auch die Ausstattung des Renn-Cabrios orientiert sich an dem Vorbild von der Rennstrecke: AMG Sportschalensitze mit Leder/Alcantara-Bezug sorgen für besten Seitenhalt, das ovale AMG Rennsportlenkrad mit Wildlederbezug und das AMG Kombi-Instrument mit 360-km/h-Tachoskala sorgen auch innen optisch für Motorsport-Flair. Türinnenverkleidungen, Zierteile und weitere Interieurkomponenten bestehen ebenfalls aus CFK. An der neu gestalteten Mittelkonsole fallen die silberfarbene Wählhebelkulisse, der Startknopf und die vier Kippschalter für Nebenfunktionen auf.

Unter der Haube arbeitet der aus zahlreichen AMG Fahrzeugen bekannte, noch einmal spezifisch überarbeitete AMG-Achtzylindermotor mit Kompressoraufladung. Die Änderungen umfassen Kurbelgehäuse, Kolben, Ventiltrieb, Kühlung, Ansaugtrakt, Aufladung und Abgasanlage. Aus 5439 Kubikzentimeter Hubraum schöpft der AMG V8 nun eine Höchstleistung von 428 kW/582 PS bei 6100/min, das maximale Drehmoment von 800 Newtonmetern steht bei 3500/min zur Verfügung.

Das sorgt für Fahrleistungen auf dem Niveau von Supersportwagen - gerade richtig also für die kurvenreichen Seealpen im Hinterland von Mikas Wohnort Monte Carlo. Aus dem Stand vergehen laut Mercedes-Benz nur 4,0 Sekunden bis 100 km/h. Die - elektronisch begrenzte - Höchstgeschwindigkeit liegt bei 300 km/h. Kein anderes offenes viersitziges Serienfahrzeug, so freut man sich bei AMG im schwäbischen Affalterbach, erreicht diese Werte. Die fünf Gänge werden mit einem kurzen Zug an den AMG Schaltpaddles am Lenkrad gewechselt, die extrem kurz gewählten Schaltzeiten ermöglichen ein besonders sportlich-direktes Fahrerlebnis.

, Tuning
100 - und fast ausverkauft
, Tuning

Auch das Fahrwerk soll dem anspruchsvollen Antrieb nicht nachstehen. Wie im Motorsport üblich, kommt ein höhenverstellbares Gewindefahrwerk zum Einsatz. Die Hinterachse wurde mit komplett neuen Federlenkern und Radträgern sowie verstärkten Antriebswellen neu konzipiert. Uniball-Gelenke an beiden Achsen ersetzen die Gummielemente. An der Hinterachse sorgt ein Lamellen-Sperrdifferenzial für optimale Traktion, Antriebsschlupfregelung ASR und ESP wurden dem gesteigerten Leistungsniveau angepasst. Für die notwendige Verzögerung sorgt eine ebenfalls neu entwickelte AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage mit Sechskolben-Festsätteln vorn und Vierkolben-Festsätteln hinten.

Seit Mai diesen Jahres werden die ersten Exemplare des CLK DTM AMG Cabrio in Handarbeit gebaut. Die Zahl der Fahrzeuge ist auf 100 Exemplare limitiert. Der Preis in Deutschland: 277.820 Euro. Allerdings: Interessenten sollten sich beeilen. Die Hundertschaft ist laut Mercedes bereits nahezu ausverkauft.

 alle Screensaver 

Tuning
Stand: Tuning Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Jürgen Wolff schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Tuning
Tuning
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Tuning
Tuning
 Tuning Übersicht TuningZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Tuning
Tuning
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: