Toyota
Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D Toyota Avensis Verso 2.0 D-4DToyota Avensis Verso 2.0 D-4D
Toyota Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D Toyota Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D Toyota
Toyota
Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D praxistest Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D praxistest praxistest praxistest Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D
 alle autos Home  zum thema autos Praxistests  autos Mobile Version 
Toyota
Toyota

Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D  Praxistest: Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D

Raumausstatter



Das Geschäft in der Vanklasse ist hart. Es gibt neuere Vertreter als den Avensis Verso. Daher wurde der familiäre Toyota kräftig überarbeitet: Neu gestaltete Scheinwerfer, flachere Motorhaube sowie Modifikationen an Kühlergrill und Stoßfänger sollen ihn jünger machen.

 
Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D
  
Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D - Foto: press-inform Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D- Foto: Hersteller Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D- Foto: press-inform Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D- Foto: Hersteller Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D- Foto: press-inform Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D- Foto: press-inform
Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D
Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D
Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D
Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D
Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D
[+] Großzügiger Innenraum, gute Serienausstattung, günstiger Verbrauch
[-] Sitze müssen ausgebaut werden, kein Euro 4, kein Partikelfilter

Vielseitigkeit, Wendigkeit, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit standen im Pflichtenheft des Toyota-Vans. Der Verso ist überaus geräumig und bietet bis zu sieben Personen Platz. In der dritten Reihe allerdings fühlen sich nur die kleineren Passagiere richtig wohl. Jedoch geben die hinteren Sitze im umgeklappten Zustand einen praktischen Picknicktisch ab. Das klappt bei geöffneter Heckklappe auch wenn ein kurzer Schauer stört. Die Ausstattungslinie wurde gestrafft. Die Einstiegsvariante bietet eine vernünftige Ausstattung und lediglich fünf Sütze. Besser sind die Varianten "Sol" und "Executive" die mit sieben Sitzen und verschiedenen Extras locken.

, Praxistest
Sitze müssen ausgebaut werden
, Praxistest

Besondere Bedeutung kommt in der Vanklasse den Sitzen zu. Im Avensis Verso sind sie leicht auszubauen und vom Gewicht her gerade noch vom Familienvater tragbar. Zierlichere Familienoberhäupter werden nur bei den hinteren Sitzen keine Hilfe brauchen. Einfaches Umklappen in die Bodengruppe ist jedoch nicht. Wer die Stühle in der Garage lässt, gewinnt reichlich Gepäckraum – bis zu 2.224 Liter. Die Türen ermöglichen besonders hinten einen bequemen Ein- und Ausstieg, in die dritte Reihe muss sich ein Erwachsener wie bei allen anderen Siebensitzern schlängeln. Der Innenraum ist übersichtlich, praxisgerecht und wohnlich. Für anfängliche Ordnung beim Familienausflug sorgen zahlreiche Ablagemöglichkeiten.

, Praxistest
Bessere Innenausstattung
, Praxistest

Die Innenausstattung wurde gegenüber dem Vorgänger aufgewertet. Zur Serienausstattung aller Avensis Verso gehören elektrische Scheibenheber mit Einklemmschutz vorne und hinten, elektrisch einstellbare Außenspiegel sowie Zentralverriegelung mit Fernbedienung. Neu ist die serienmäßige automatische Klimaanlage für alle Ausstattungslinien. Ab dem "Sol" gibt es Multifunktions-Lederlenkrad, 16-Zoll-Leichtmetallräder und Klimaanlage im Fond. Das Multivisions-DVD-Navigationssystem mit dynamischer Routenführung, Touchscreen, Heckkamera und Einparkführung ist beim "Executive" serienmäßig. Nur im "Executive" gibt es zwei Glasdächer, die ruhig größer sein hätten dürfen. Die Sitze sind vorn und hinten bequem, bieten allerdings keine guten Seitenhalt. Die hohe Sitzposition ermöglicht jedoch einen guten Überblick über das Verkehrsgeschehen, die kurze Motorhaube und die gute Sicht machen dass Ein- und Ausparken auch ohne Kamera und Sensoren leicht.

, Praxistest
Diesel ohne Euro 4
, Praxistest

Die Motoren blieben nahezu unverändert, für den Avensis Verso stehen zwei Motoren zur Wahl: Der 2.0 VVT-i Benziner und der 2.0 D-4D Common-Rail Diesel Direkteinspritzer. Der 2-Liter-Diesel leistet 116 PS. Der Motor läuft lautstark, stellt aber bereits ab 1.800 Touren das maximale Drehmoment von 250 Nm zur Verfügung - genügend Temperament um den Van in 12,5 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer zu bringen und eine Höchstgeschwindigkeit von 172 km/h zu ermöglichen. Dabei fühlt sich die Kraftentfaltung angenehm gleichmäßig an. Der Testverbrauch lag mit 7,4 Litern Durchschnitt knapp über der Werksangabe von 6,5 Litern auf 100 Kilometern. Bei schnellem Tempo wird der Verso durstig: auf der Autobahn sind es schnell über 10 Liter pro 100 Kilometer. Unverändert blieb die unzeitgemäße Euro-3-Einstufung des Motors. Hier sollte Toyota schleunigst nachbessern.

, Praxistest
Solides Fahrwerk
, Praxistest

Das Fahrwerk des Avensis Verso ist komfortabel abgestimmt, lediglich Querrillen machen sich im Inneren unangenehm bemerkbar. Die Lenkung ist exakt und dank des niedrigen Schwerpunkts zeigt er ein einwandfreies und sicheres Fahrverhalten. Der Avensis Verso hat an den Vorderrädern eine Antischlupfregelung und eine Stabilitätskontrolle. Typisch für einen Fronttriebler nimmt er alle Kurven leicht untersteuernd und sicher. Die Bremsen sind gut dosierbar und bringen den Toyota nach 41 Metern zum stehen. Subjektiv recht dominant sind die Fahrgeräusche des Vans. Die Preise für den familienfreundlichen Toyota Avensis Verso beginnen bei 25.700 Euro für den Benziner und bei 27.000 Euro für den Diesel. Den Avensis Verso Sol gibt es ab 27.700 Euro und für den Avensis Verso Executive mit dem 2-Liter-Diesel sind immerhin 32.740 Euro fällig. Nur der Benziner ist mit einer 4-Stufen-Automatik zu bestellen.

Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D
Stand: Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Zaumseil schickenToyota Auf Artikel linken
Fotos: press-inform

Wie entsteht ein Praxistest? Das erfahren Sie Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D
Toyota
Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D
FahrberichteMehr FahrberichteMehr über autosVorschläge über Fahrberichte
Fahrberichte Seat Leon
Kompaktpaket
Ziemlich genau zur Hälfte des aktuellen Modellzyklus schickt Seat für den kompakten Leon ein Update in das hart umkämpfte Segment der Golfklasse. So fährt sich der erfolgreiche Spanier. mehr ...
Seat Leon 1.6 TDI - Kompaktpaket
Empfohlene Fahrberichte
Autos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, AutokatalogFahrberichteMehr AutosAutos NeuvorstellungenAutos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, Autokatalog
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Autos Zwischenzeile
Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D
Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D
 Praxistest Übersicht PraxistestZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Toyota 
Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D
Toyota Avensis Verso 2.0 D-4D
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Toyota