Technik TechnikTechnik
Technik Technik
Technik technik Technik technik technik technik Technik
 alle autos Home  zum thema autos Technik  autos Mobile Version 

Technik  Technik: ie:3 von Johnson Controls

Rollende Zukunft



Zulieferer Johnson Controls zeigt an seinem futuristischen Elektro-Kleinstwagen ie:3, wie viel Technik nahezu unbemerkt auf vier Metern Länge verstaut werden kann - zur Not auch klappbar.

 
 Elektroauto ie:3
  
 Elektroauto ie:3  - Foto: Hersteller  Elektroauto ie:3 - Foto: Hersteller  Elektroauto ie:3 - Foto: Hersteller  Elektroauto ie:3 - Foto: Hersteller  Elektroauto ie:3 - Foto: Hersteller  Elektroauto ie:3 - Foto: Hersteller

Johnson Controls zeigt an seinem futuristischen Kleinstwagen ie:3, dass die moderne Zukunft bereits Räder hat. ie steht dabei für Inspiration und Effizienz. Das Besondere an dem Vorzeige-Vehikel ist nicht nur die futuristisch anmutende Außenhaut oder die in ihm verbaute Technik, sondern auch die Innenraumgestaltung.

Das Burscheider Unternehmen, weltgrößter Hersteller von Starterbatterien, hat sich zum Ziel gesetzt, den Passagieren auch in einem nur knapp vier Meter langen Elektrofahrzeug mehr als die Luft zum Atmen zu garantieren. So lässt sich der Beifahrersitz nach dem Kinosesselprinzip so einklappen, dass die Sitzfläche steil vor der Rückenlehne steht, um zum Beispiel den eben gekauften Wasserkasten locker im Fußraum verstauen zu können.

Wem nach viel Beinfreiheit ist, der kann den Beifahrersitz mit einer Handbewegung auch ganz zusammenklappen, so dass eine ebene Fläche zustande kommt und es sich dann bequem auf dem rechten Rücksitz mit hochgelegten Beinen breitmachen läßt. Die bis zu 45 Grad kippbaren Rücksitze komplettieren das fahrende Lounge-Gefühl. Laut eigenen Angaben verfügen die Hinterbänkler im ie:3 somit über mehr Beinfreiheit als in einer S-Klasse von Mercedes. Für den ganz großen Einkauf lassen sich alle Rücksitze zu einer ebenen Fläche umklappen. Satte 2.200 Liter Stauraum stehen dann zum Beladen bereit.

Wenn im Innenraum gehobelt wird, fallen aber bekanntlich auch Späne. In diesem Falle die Lautsprecherboxen. Sie wurden kurzerhand durch ein nicht sichtbares Leichtgewicht-Audio-System unter dem Dachhimmel-Stoff ersetzt.

Doch nicht nur die Mitfahrer profitieren von der modernen Technik. Der Fahrer darf sich über das Combiner Head-up-Display freuen, auf dem alle fahrrelevanten Daten wie Geschwindigkeit oder Navigation angezeigt werden. Der Unterschied zu herkömmlichen Head-Ups liegt in der ausfahrbaren Scheibe im Hauptsichtfeld des Fahrers, so dass eine kostenaufwendige Kalibrierung des Gerätes nicht mehr erforderlich ist. Eine ähnliche Technik ist allerdings bereits in aktuellen Fahrzeugen der Marken Peugeot oder auch Citroën verbaut.

Besonders stolz ist man in Burscheid auf die hohe Benutzerfreundlichkeit der Technik im ie:3. Dazu zählt vor allem das konfigurierbare Multi-Touch-Display in der Mittelkonsole. Hier lassen sich alle Einstellungen des Fahrzeugs wie Klimaanlage, Radio oder Navigation per Berührung vornehmen.

Und auch die Batterietechnologie für Elektrofahrzeuge sorgt bei Johnson Controls zurzeit für breite Schultern. Voll besetzt fährt der ie:3 mit einem 23,7 kWh großen Lithium-Ionen-Batteriepaket rund 160 Kilometer weit. Die Aufladezeit beläuft sich auf bis zu acht Stunden. Dass die vorgestellten Techniken keine reine Zukunftsmusik sind, betont Beda Bolzenius, Vizepräsident von Johnson Controls: "Die Neuheiten im ie:3 sind weitestgehend serienreif und könnten bereits in die Fahrzeuggeneration des Modelljahres 2015 einziehen."

Technik
Stand: Technik Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Marcel Sommer schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller
Ort: Frankfurt

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Technik
Technik
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Technik
Technik
 Technik Übersicht TechnikZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Technik
Technik
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: