Subaru
Subaru Outback 3.6R Subaru Outback 3.6RSubaru Outback 3.6R
Subaru Subaru Outback 3.6R Subaru Subaru Outback 3.6R Subaru
Subaru
Subaru Outback 3.6R fahrbericht Subaru Outback 3.6R fahrbericht fahrbericht fahrbericht Subaru Outback 3.6R
 alle autos Home  zum thema autos Fahrberichte  autos Renault bis Volvo  autos Mobile Version 
Subaru
Subaru

Subaru Outback 3.6R  Fahrbericht: Subaru Outback 3.6 R

Boxen für Sechs



Mit der fünften Generation des Legacy wurde auch der Subaru Outback runderneuert. Die Top-Version 3.6 R bietet nicht nur ein luxuriöses Ambiente, sondern auch ordentlich Feuer unter der Haube.

 
Subaru Outback 3.6R
  
Subaru Outback 3.6R - Foto: Hersteller Subaru Outback 3.6R- Foto: Hersteller Subaru Outback 3.6R- Foto: Hersteller Subaru Outback 3.6R- Foto: Viehmann Subaru Outback 3.6R- Foto: Viehmann Subaru Outback 3.6R- Foto: Viehmann
Subaru Outback 3.6R
Subaru Outback 3.6R
Subaru Outback 3.6R
Subaru Outback 3.6R
Subaru Outback 3.6R
[+] Hoher Fahrkomfort, kräftiger Sechszylinder, sehr gute Serienausstattung, viel Platz und großer Kofferraum, souveräner Allradantrieb
[-] Wankneigung in Kurven, hoher Verbrauch, wenig Knieraum für den Fahrer

Guter Allradantrieb, aber etwas lieblos und sehr rustikal: Subaru ist sein Bergbauern-Image bislang nie recht losgeworden. Mit der neuen Generation des Legacy/Outback könnte das anders werden.

Im Interieur hat der Wagen einen großen Sprung nach vorn gemacht. Neue Zierblenden in Alu-Optik, schicke Holzleisten (je nach Ausstattung) und angenehm beleuchtete Instrumente lassen die Plastik-Wüsten des Vorgängers vergessen.

Gestartet wird per Knopfdruck, der Wagen hat eine elektronische Parkbremse und ein verbessertes Navigationssystem mit großem Bildschirm. Die Anordnung der Bedienelemente wirkt aber nicht immer harmonisch, und die Parkbremse versteckt sich links unterm Lenkrad. Die Sitze sind gemütlich, bieten aber zu wenig Seitenhalt.

, Fahrbericht
Ganz oben
, Fahrbericht

Auch die Karosserie des Outback ist neu, das Auto ist breiter und höher als sein Vorgänger und hat ein frisch gestyltes Gesicht. Das Fahrzeuggewicht bleibt mit rund 1,6 Tonnen noch im Rahmen. Die Zuladung beträgt 510 Kilo, die Anhängelast zwei Tonnen – nicht soviel wie bei großen SUV, die in der Regel 2,5 bis 3,5 Tonnen ziehen können. Dank 526 Litern Kofferraum (1726 Liter bei umgeklappten Rücksitzlehnen) spielt der Outback immerhin im Kombi-Segment ganz oben mit. Das Platzangebot ist auch im Fond sehr gut, große Fahrer würde sich aber über mehr Beinfreiheit freuen. Dem steht das weit nach unten gezogene Armaturenbrett im Wege.

Während alle anderen Legacy- und Outback-Modelle von einem Vierzylinder angetrieben werden, arbeitet in der Top-Version 3.6 R ein Sechszylinder – allerdings nach dem Boxer-Prinzip wie von Subaru gewohnt. Der Motor leistet 260 PS (191 kW) und hat ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern zu bieten. Das sorgt für ein stattliches Schubvermögen und beschleunigt den großen Allradler in 7,5 Sekunden von 0 auf 100 Km/h.

Mit einem Drehschalter an der Mittelkonsole kann man drei verschiedene Motorprogramme abrufen. Schnelle Kurvenfahrten sind allerdings nicht die Domäne des Outback: Der permanente Allradantrieb (serienmäßig bei allen Modellen) sorgt zwar für ein hohes Sicherheitsgefühl, das Fahrwerk ist aber eher weich abgestimmt und lässt den Wagen in der Kurve in die Knie gehen.

, Fahrbericht
Guter Durst
, Fahrbericht

Auf der Autobahn wird der Subaru zum souveränen Gleiter. Das Fünf-Stufen-Automatikgetriebe ist zwar nicht der letzte Schrei – die Konkurrenz verteilt die Antriebskraft längst mit sechs, sieben oder gar acht Gängen – aber sie macht einen guten Job mit weichen Schaltübergängen. Die geballte Boxer-Power des 3.6 R fordert leider ihren Tribut an der Tankstelle. Im Schnitt will der Motor mit 10 Litern Super auf 100 Kilometer gefüttert werden (Werksangabe). Im Stadtverkehr fließen sogar mehr als 14 Liter durch die Leitungen - eine Menge Holz, auch wenn der 3.6 deutlich sparsamer ist als Subarus alter Dreiliter-Sechszylinder.

Der Outback ist ab 34.600 Euro zu haben (Zweiliter-Diesel mit 150 PS und Sechsgangschaltung). Der 167 PS starke 2.5i kostet je nach Ausstattung zwischen 35.200 und 44.100 Euro. Den 3.6 R gibt es nur in der Top-Ausstattung "Exclusive Navi AT" für 49.000 Euro. An Bord sind unter anderem eine Niveauregulierung für die Hinterachse, CD-Radio, DVD-Player und Navigationssystem, elektrisch verstellbare Ledersitze, Tempomat, Zweizonen-Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer, Keyless Go und Xenon-Scheinwerfer mit Waschanlage.

Zum Vergleich: Für rund einen Tausender weniger gibt es den Audi A4 Avant 3.2 FSI quattro (265 PS) mit Automatik und Sportpaket. Ein Volvo XC70 T6 AWD Automatik (285 PS) in der Top-Ausstattung Summum kostet 55.030 Euro, der Mercedes E 350 T 4Matic Avantgarde (272 PS) 60.303 Euro. Generell sind Allrad-Kombis mit starken Benzinmotoren und luxuriöser Ausstattung rar gesät. Den etwas hausbackenen Skoda Octavia Scout 4X4 beispielsweise bekommt man maximal mit 160 PS. Dafür kostet er aber auch nur 28.090 Euro.

Subaru Outback 3.6R
Stand: Subaru Outback 3.6R Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Sebastian Viehmann schickenSubaru Auf Artikel linken
Fotos: Viehmann

Wie entsteht ein Fahrbericht? Das erfahren Sie Subaru Outback 3.6R hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Subaru Outback 3.6R
Subaru
Subaru Outback 3.6R
Die aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen Praxistests
Opel Astra 1.6 CDTI Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Die aktuellen Neuvorstellungen
Die aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen Neuvorstellungen
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Multimedia
Subaru Outback 3.6R
Subaru Outback 3.6R
 Praxistest Übersicht FahrberichtZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Subaru 
Subaru Outback 3.6R
Subaru Outback 3.6R
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Subaru