Genfer Salon 2016 Genfer Salon 2016Genfer Salon 2016
Genfer Salon 2016 Genfer Salon 2016
Genfer Salon 2016 special Genfer Salon 2016 special special special Genfer Salon 2016
 alle autos Home  zum thema autos Special  autos Mobile Version 

Genfer Salon 2016  Special: Genfer Salon 2016

Frühlingsfest



Das europäische Autojahr beginnt mit dem Genfer Salon. Die Messe am Lac Leman präsentiert wieder einmal das, was sie am besten kann: Traummobile, spektakuläre Sportwagen und Studien.

 
 Genfer Salon 2016
  
 Genfer Salon 2016  - Foto: Sommer  Genfer Salon 2016 - Foto: Sommer  Genfer Salon 2016 - Foto: Sommer  Genfer Salon 2016 - Foto: Sommer   

Mit dem Genfer Automobilsalon beginnt zumindest inoffiziell das europäische Automobiljahr. Hersteller aus der ganzen Welt holen ihre Modellneuheiten ins Messegelände Palexpo, um sich im exklusiven Umfeld zwischen Genfer See und französischen Alpen stilecht in Szene zu setzen. Neben dem überirdischen Bugatti Chiron kommen die wichtigsten Neuigkeiten in diesem Jahr von Herstellern wie Zur Markenseite AudiAudi, Zur Markenseite Mercedes-BenzMercedes-Benz, Zur Markenseite RenaultRenault, Zur Markenseite SkodaŠkoda und Zur Markenseite HondaHonda. Von klein und günstig bis zu edel und stark ist für jeden etwas dabei.

Irgendwann muss es mit der Heerschar neuer SUV doch einmal vorbei sein - möchte man zumindest meinen. Doch einige Hersteller schaffen es erst in diesem Jahr die allseits beliebten urbanen Kraxler in den Handel zu bringen. Andere Hersteller fahren jede SUV-Lücke zu - so klein diese auch sein mag. So bricht auch auf dem Genfer Salon wieder eine SUV-Welle über die Messebesucher herein. Zur Markenseite MaseratiMaserati Levante, Zur Markenseite SeatSeat Ateca, Zur Markenseite PeugeotPeugeot 2008, Zur Markenseite OpelOpel Mokka X, Škoda Vision S Concept, Zur Markenseite FordFord Kuga, Mercedes GLS, Zur Markenseite MitsubishiMitsubishi ASX oder Zur Markenseite SsangyongSsangYong XLV - an beinahe jedem Messestrand posiert im grellen Scheinwerferlicht ein SUV. Die meiste Aufmerksamkeit bekommt dabei der neue Audi Q2. Ehemals als Q1 eine Klasse darunter geplant, ist der Q2 mit einer Länge von 4,19 Metern zumindest in der Premiumliga ebenso spät wie konkurrenzlos. BMW X1, Range Rover Evoque und Mercedes GLA sind deutlich größer und so kommen die Gegner für den Audi Q1, der zunächst mit Motoren zwischen 116 und 190 PS unterwegs ist, vorrangig aus dem Ausland. Beinahe genauso cool: der Zur Markenseite KiaKia Niro.

Doch die allgegenwärtigen SUV sind nicht die einzigen, die der 86. Auflage des Genfer Salons ihren Stempel aufdrücken. Mehr denn je setzen sich in der französischen Schweiz diesmal überraschend viele Cabrios dem hellen Scheinwerferlicht aus. Eine perfekte Vorbereitung für die Sonneneinstrahlung in den Sommermonaten. Mercedes zeigt mit C-Klasse Cabrio, S 65 AMG Cabrio und dem zum SLC umgetauften Ex-SLK gleich ein Triumvirat von Sonnenanbetern. Ähnlich viel Bräunung ereilt einen im nur 170 PS starken Abarth 124 Spider, dem nur noch vierzylindrigen Zur Markenseite PorschePorsche 718 Boxster oder dem elektrischen Zur Markenseite CitroenCitroën E-Mehari. Für Sturmfrisuren garantieren nicht nur am Ufer des Genfer Sees offene Spaßmacher wie der McLaren 675 LT Spider oder der Lotus 3-Eleven.

Bei aller Offenheit Richtung Himmel fahren in dem Messezentrum Palexpo diesmal besonders luxuriöse Limousinen auf die Showbühnen. Zur Markenseite BMWBMW lässt seine Fans der M GmbH erstmals am M 760 Li xDrive schnuppern, dessen Zwölfzylinder eine üppige Leistung von 600 PS über alle vier Räder auf den Asphalt brennt. Noch mehr Dampf bietet der ungewöhnlich nah positionierte starke Alpina B7 mit seinem 608 PS starken Achtzylinder. Ökologisch integer feiert der BMW 740e mit sparsamem Plug-In-Modul seine offizielle Premiere. Wenn einem ein Luxus-BMW nicht reichen sollte, spülen einen die drei verschiedenen Karosserielängen des aufgefrischten Zur Markenseite BentleyBentley Mulsanne in königliche Sphären - mit Liegesitzen wie in der First Class. Noch exklusiver ist nur der schwer gepanzerte Mercedes S 600 Maybach Guard.


Genfer Auto Salon | Vídeo: salon-auto.tv

Kaum weniger spektakulär setzt sich auf dem Genfer Salon die Schar der Supersportler in Szene. Der 1500 PS starke Bugatti Chiron als Nachfolger des ohnehin schon mächtigen Veyron führt selbst Hochleistungsboliden wie den limitierten Zur Markenseite LamborghiniLamborghini Centenario, den Pagani Huayra BC, benannt nach dem ersten Pagani-Kunden Benny Caiola, Zur Markenseite FerrariFerrari GTC 4 Lusso, Zur Markenseite Aston MartinAston Martin DB 11, das McLaren-Doppel aus 570 GT/675 LT Spider oder die Koenigsegg-Zwillinge Regera und Agera vor.

Bei aller Sportlichkeit ruft der Genfer Automobilsalon auch einen neuen Sportpurismus aus. So müssen es nicht immer hoch gezüchtete Hightech-Renner sein, die auf Rennstrecken für schweißnasse Hände sorgen. Der handgeschaltete 500-PS-Sauger Porsche 911 R oder der 370 PS starke BMW M2 entführen einen ebenso wie der Ausblick auf einen neuen Renault Alpine in ein automobiles Sportwagenzeitalter, das beinahe verloren schien. Beide Spaßmacher werden schneller als schnell vergriffen sein.

Angenehm zu sehen, dass es auch am hochpreisigen Genfer See ganz normale Autos zu bestaunen gibt. Zur Markenseite ToyotaToyota will mit dem ungewöhnlich polarisierend gezeichneten C-HR ebenfalls vom SUV-Trend profitieren, während die Modellpflege für den Zur Markenseite VolkswagenVolkswagen Up eher überschaubar ausfiel. Ebenfalls neu in Genf: der Zur Markenseite FiatFiat Tipo. Nicht nur Familien dürften die beiden Kombis Zur Markenseite VolvoVolvo V90 und Kia Optima SW gefallen. Ebenfalls etwas für Familie und Freizeit: das Renault-Doppel aus Megane Grandtour und Scenic, der mit seinen ebenso mächtigen wie schmalen Rädern an den BMW i3 erinnert.

Wieder einmal wenig Neues gibt es bei den elektrischen Autos. Ein Abbild der aktuellen Nachfrage für alternativen Antriebe, die durch die geringen Kraftstoffpreise nochmals mehr unter Druck gekommen sind. Citroën setzt mit dem E-Mehari ebenso wie der Bee Bee XS mehr auf die Retro-, denn auf die Elektrokarte und so ist außer dem erstmals bereits im Herbst 2012 vorgestellten Tesla Model X nicht viel Elektrisierendes in Genf zu bestaunen. Die nach oben aufschwingenden Albatros-Türen bleibe jedoch ebenso eine Schau, wie die üppige Motorleistung des Amerikaners. Zur Markenseite HyundaiHyundai zeigt mit dem Ioniq Electric die nächste Antriebsvariante des Prius-Gegners, der zudem als Hybride mit und ohne Plug-In-Modul angeboten wird.

Was bleibt, sind die Genf-typischen Spielmobile. Der kunterbunte Opel GT setzt ebenfalls auf die Retrowelle, während das VW T-Cross Concept als Ausblick auf einen Polo-SUV wie ein Abbild des Zur Markenseite Land RoverRange Rover Evoque Cabrios erscheint. Ob sich ein echter Trend zu SUV-Cabrios entwickeln wird, darf jedoch bezweifelt werden. Das dürfte auch für die meisten Studien der Kleinserienhersteller gelten. Noch abgefahrener als der EP Tender, ein Range Extender, den man auf einem Anhänger hinter dem Elektroauto herzieht, geht es jedoch kaum. Die 400 Kilometer zusätzlicher Elektroreichweite spart man sich aufgrund des Elektro-Wurmfortsatzes nur allzu gern.

Genfer Salon 2016
Stand: Genfer Salon 2016 Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schicken Auf Artikel linken
Fotos: Sommer Genfer Salon 2016 http://goo.gl/3hXUgd
Ort: Genf

 Genfer Salon 2016  Hintergrund: Genfer Salon 2016
Die Schweiz lädt ein
Auf dem Genfer Automobilsalon gibt es dieses Jahr bemerkenswert viel Neues zu sehen. Vom kleinen Konzept bis hin zum großen Transporter ist alles dabei. Hier die wichtigsten neuen Modelle.
  
 Genfer Salon 2016  Faszination: Opel GT Concept
Schwung und Gefühl
Nun ist raus, was bisher ein Gerücht war: Opel zeigt auf dem Genfer Salon die Studie eines neuen Sportwagens. Die Rüsselsheimer legen damit ihren GT nach über vier Jahrzehnten neu auf. (Neue Fotos)
  
 Genfer Salon 2016  Faszination: Vision Alpine
Carlos Baby
Alpine kehrt zurück. Bei der Reanimation der Sportwagen-Marke machen die Franzosen viel richtig. Das Design der seriennahen Studie Alpine Vision orientiert sich an dem legendären Alpine A110.
  
 Genfer Salon 2016  Neuvorstellung: C-Klasse Cabrio
Perfekt in den Frühling
Mercedes präsentiert auf dem Genfer Salon sein neues C-Klasse Cabrio. Für den Antrieb stehen sechs Benzin- und zwei Dieselmotoren zur Wahl. Bis zu 367 PS lassen den Winter schnell vergessen.
  
 Genfer Salon 2016  Neuvorstellung: Porsche 911 R
Drehorgel
Auf dem Genfer Autosalon lässt Porsche die Fans des Sechszylinder-Saugers aufatmen. Der Porsche 911 R ist ein puristischer Sportwagen mit knackigen 500 PS, der jede Menge Fahrspaß verspricht.
  
 Genfer Salon 2016  Faszination: Lamborghini Centenario
20 + 20
Zum 100. Geburtstag von Firmengründer Ferruccio Lamborghini krönen die Norditaliener ihre Palette mit einem spektakulären Straßen-Kampfjet. Alle 40 Lamborghini Centenario sind schon verkauft.
  
 Genfer Salon 2016  Neuvorstellung: Bugatti Chiron
Stratosphäre
Auf dem Genfer Auto Salon zündet Bugatti eine neue Brennstufe der Serien-Hypersportwagen: Der Veyron-Nachfolger Chiron rast mit aberwitzigen 1.103 kW/1.500 PS über die Straße.
  
 Genfer Salon 2016  Neuvorstellung: Bentley Mulsanne
Edler Neuling
Bentley präsentiert auf dem Auto Salon in Genf sein modernisiertes Flaggschiff. Zum ersten Mal erscheint der Mulsanne in drei verschiedenen Varianten: als normale, lange und sportliche Version.
  
 Genfer Salon 2016  Faszination: Rolls-Royce Phantom VII
Goodbye - bis 2018
Kaum ein anderes Auto steht so stark für eine Marke, wie es der Phantom für Rolls-Royce tut. Dieses Jahr wird die siebte Generation des RR-Flaggschiffs in Rente geschickt. Zeit für eine Hommage.
  
 Genfer Salon 2016  Neuvorstellung: McLaren 570GT
Gedeckelt
An sich ist ein Kofferraum beim Auto eine ganz normale Sache - ein Raum für Koffer eben. Bei McLaren kreiert eine Kofferraumklappe allerdings gleich ein neues Modell namens 570GT.
  
 Genfer Salon 2016  Faszination: Der neue DS
DS E-Tense
Bislang waren die DS-Modelle aufgemotzte Citroëns. Das soll sich ändern. Auf dem Genf Salon steht mit dem DS E-Tense eine Studie, die bereits Seriendetails der kommenden DS-Fahrzeuge hat.
  
 Genfer Salon 2016  Neuvorstellung: Maserati Levante
Spätstarter
Es lange, sehr lange gedauert. Aber auf dem Genfer Automobilsalon 2016 stellt endlich auch Maserati seinen SUV-Hoffnungsträger vor. Er heißt Levante und soll von 250 bis 410 PS abliefern.
  
 Genfer Salon 2016  Neuvorstellung: Seat Ateca
Spanisches Allerlei
Der erste SUV in der Geschichte des spanischen Herstellers Seat kommt einem schon irgendwie bekannt vor. Ähnlichkeiten mit anderen Modellen des VW-Konzerns sind auch nicht ganz zufällig.
  
 Genfer Salon 2016  Neuvorstellung: AMG C 43 Coupé
Kombinierer
Mercedes-Benz stellt auf dem Genfer Salon nicht nur das neue C-Klasse Cabrio vor, sondern auch das AMG C 43 4matic Coupé. Angetrieben wird der Sportler mit 367 PS - über alle vier Räder.
  
 Genfer Salon 2016  Neuvorstellung: Aston Martin DB11
Neustart
Aston Martin zeigt auf dem Genfer Automobilsalon, dass die britische Marke nichts von ihrer Faszination verloren hat und endlich bereit ist, neue Wege zu gehen. Der Preis dafür: 204.900 Euro.
  
 Genfer Salon 2016  Neuvorstellung: BMW M 760 Li xDrive
Schritt nach oben
BMW krönt seine 7er Baureihe mit dem M 760 Li xDrive. Auch wenn viele lieber einen echten M7 hätten - der geschärfte 12-Zylinder ist nicht nur Dank Allradantrieb ein Schritt in die richtige Richtung.
  
 Genfer Salon 2016  Neuvorstellung: Ferrari GTC 4 Lusso
Auf allen Vieren
Ferrari präsentiert Anfang März auf dem Genfer Auto Salon mit dem GTC 4 Lusso eine Auffrischung des FF. Der 690 PS starke GTC 4 kombiniert dabei erstmals Allradantrieb und Vierradlenkung.
  
 Genfer Salon 2016  Faszination: Škoda Vision S
Superb X
Škoda zeigt auf dem Genfer Salon die Studie des Vision S. Das Serienmodell des großen Škoda-SUV kommt Ende des Jahres. Doch aus den sechs Türen der Studie werden dann wohl wieder fünf.
  
 Genfer Salon 2016  Neuvorstellung: Audi Q2
Euro-Star
Mit Verspätung stellt Audi auf dem Genfer Salon seinen Einstiegs-Crossover vor. Der Audi Q2 ist der erste Schritt zu einer neuen Designlinie - und hat ein neu entwickeltes Doppelkupplungsgetriebe.
  
 Genfer Salon 2016  Neuvorstellung: Peugeot Traveller
Reise durch Frankreich
Peugeot will das Familien- und Shuttlegeschäft nicht kampflos VW T6, Mercedes V-Klasse und Ford Transit überlassen. Auf dem Genfer Salon zeigen die Franzosen den neuen Peugeot Traveller.
  
 Genfer Salon 2016  Faszination: Morgan EV3 Concept
Rollende Zigarre
Morgan geht mit der Zeit und verpasst seinem Threewheeler einen Elektromotor. Das archaische Fahrzeug-Prinzip mit zwei Rädern vorne und einem hinten bleibt aber - und das ist auch gut so.
  
 Genfer Salon 2016  Weltspiegel: VW Phideon
China Kracher
Auf dem Genfer Auto Salon knackt VW die Fünf-Meter-Marke. Mit dem Phideon will der Autobauer seine Pfründe in China verteidigen. Die Limousine nimmt Details des künftigen Phaeton vorweg.
  
 Genfer Salon 2016  Neuvorstellung: Audi SQ7 TDI
Gegen das Turboloch
Audi macht beim SQ7 TDI als erster Auto-Hersteller dem Turbolader bei niedrigen Drehzahlen Beine. Dazu gibt es die aus dem Bentley Bentayga bekannte elektromechanische Wankstabilisierung.
  
 Genfer Salon 2016  Faszination: VW T-Cross Breeze
Öfter mal was anderes
Auf dem Genfer Automobilsalon zeigt VW mit dem SUV-Cabrio T-Cross Breeze einen Ausblick auf den künftigen Polo-Crossover. Ob der wie der Range Rover Evoque auch als offene Variante kommt?
  
Genfer Salon 2016
Genfer Salon 2016
Genfer Salon 2016
Genfer Salon 2016
 Special Übersicht SpecialZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Genfer Salon 2016
Genfer Salon 2016
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: