Special SpecialSpecial
Special Special
Special special Special special special special Special
 alle autos Home  zum thema autos Special  autos Mobile Version 

Special  Special: 64. IAA in Frankfurt

Main-Blick



Alle zwei Jahre ist es soweit. Die Automobilwelt schaut auf Frankfurt. Wenn am 15. September eine der größten Autoshows der Welt am Main seine Pforten öffnet, ist die Messe für viele bereits gelaufen.

 
 IAA 2011
  
 IAA 2011  - Foto: Hersteller  IAA 2011 - Foto: Hersteller  IAA 2011 - Foto: Hersteller  IAA 2011 - Foto: Hersteller   

Ein paar im Scheinwerferlicht funkelnde Neuheiten, lächelnde Messehostessen und die großzügige Ausgabe von Werbekatalogen reichen schon lange nicht mehr, um Zuschauer auf der IAA in den Bann zu ziehen. Wirkliche Neuheiten sind rar gesät, denn die Autohersteller aus Europa, Asien und den USA haben viele ihrer Welt- und Europapremieren schon in den vergangenen Wochen scheibchenweise auf die Medienreise rund um den vernetzten Globus geschickt. Umso größer ist der Aufwand, die jeweilige Marke und ihre neuen Produkte auf der IAA zu präsentieren.

Nichts ist mehr vom Gründercharme der Ursprungsveranstaltung im ehrwürdigen Hotel Bristol in Berlin zu spüren, wo die erste IAA im Jahre 1897 mit gerade einmal acht Fahrzeugen begann. Die Internationale Automobilausstellung hat über die Jahrzehnte eine weite Reise hinter sich. Lange wurden die Fahrzeuge in Berlin gezeigt, bevor die Messe 1951 nach Frankfurt umzog. Seit 1991 teilen sich PKW und Nutzfahrzeuge auf die Standorte Frankfurt und Hannover.

Längst ist die IAA eine der wichtigsten europäischen Wirtschaftsmessen. Die Bedeutung in der Automobilwelt selbst schrumpft hingegen, weil trotz des gewaltigen Besucheransturms immer mehr Neuheiten auf den asiatischen Wachstumsmärkten gezeigt werden. Immer mehr drängen sich beiden alternierenden Motorshows in Peking und Shanghai in die Automobilszene. Dort verkaufen viele Hersteller längst die meisten ihrer Produkte. Die chinesischen Automessen sind mittlerweile auf Augenhöhe mit den Großveranstaltungen in Nordamerika und Europa.

Gerade weil die IAA nur alle zwei Jahre veranstaltet wird, geben die Hersteller am Main diesmal besonders finanzstark Gas. Die Vorbereitungen für die wohl größte deutsche Messe sind gigantisch. Seit mehr als zwei Monaten wird auf dem Messegelände Tag und Nacht gebaut, kreiert und gewerkelt.

Nachdem BMW sein Zelt auf der Agora vor zwei Jahren gegen einen imposanten Auftritt in der neuen Halle 11 eingetauscht hat, zieht es nun Audi nach draußen. Mit dem größten Messeengagement der Firmengeschichte gibt es eine einzigartige Themenwelt mit den vier Ringen - nicht nur mit einer gigantischen Ausstellungsfläche, sondern auch mit einer überdachten Teststrecke. Kosten: im zweistelligen Millionenbereich.

Daimler zieht es mit seinen vier Marken Mercedes, Smart, AMG und Maybach traditionell in die Frankfurter Festhalle. Dort, wo sonst kulturelle Events oder Sportveranstaltungen stattfinden, können die erwarteten 900.000 Besucher ganz in die Mercedes-Welt eintauchen.

Bis zuletzt werden an den Messeständen Teppiche verlegt, Wände aufgestellt und Leitungen verlegt. Nach nicht einmal zwei Wochen ist der Spaß am Abend des 25. September dann wieder vorbei. Dann rollt die Armee der Helfer wieder an und baut die Automobilwelt am Main wieder ab. Einiges des Messeinventars geht gleich weiter auf die Reise nach Übersee. Die nächsten Großmessen finden Mitte November in Los Angeles und Anfang Dezember in Tokio statt.

Special
Stand: Special Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller
Ort: Frankfurt

 IAA 2011  Neuvorstellung: Porsche 911 Carrera
Fliegender Wechsel
Dass da ein gründlich überarbeiteter 911er steht, sieht man ihm von außen nicht an - die optischen Retuschen sind sehr moderat. Um so mehr hat sich unter der Haube getan. Resultat: Mehr Leistung, weniger Verbrauch.
  
 IAA 2011  Neuvorstellung: VW up!
Jetzt in klein
Die Amerikaner beginnen, kleine Autos zu mögen. Diese Erkenntnis kam den Vorständen von Volkswagen auf einem Rückflug von Detroit. Das war vor vier Jahre. Nun ist es da: der VW up!.
  
 IAA 2011  Faszination: Jaguar C-X16
Nummer 16 lebt
Jaguar baut ihn – den kleinen Sportler. Auf der IAA geben die Briten mit der Studie des C-X16 einen ersten Vorgeschmack auf den coolen Zweisitzer, der mehr als 20 Jahre schmerzlich vermisst wurde.
  
 IAA 2011  Neuvorstellung: Hyundai i30
Hohe Erwartungen
Die Internationale Automobil Ausstellung hat dieses Jahr viel zu bieten – außer in der Kompaktklasse. Dort offeriert die Frankfurter Leistungsschau nur einen echten Star: den Hyundai i30.
  
 IAA 2011  Fahrbericht: John Cooper Works Coupé
Helmpflicht
Das Mini Coupé markiert den jungen Wilden der Modellfamilie. Der knubbelige Flitzer steigert vor allem als John Cooper Works die Fahrspaßkurve und hat einen ausfahrbaren Spoiler zum Angeben.
  
 IAA 2011  Neuvorstellung: Smart Electric Drive
Auf allen Rädern
Daimler macht ernst: Im Frühjahr 2012 kann jeder den Elektro-Smart kaufen. Er soll mindestens 140 Kilometer weit kommen. Für die letzten Meter liefert Smart das Elektro-Fahrrad gleich dazu.
  
 IAA 2011  Fahrbericht: Mercedes-Benz ML 350
Sanfter Cruiser
Die neue Mercedes M-Klasse muss die großen Fußstapfen ihres Vorgängers füllen. Der in den USA produzierte SUV macht das mit viel Souveränität, Tatendrang und beeindruckendem Fahrwerk.
  
 IAA 2011  Faszination: Ford Evos
Vision mit Zukunft
Ford zeigt schon vor der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) das neue Gesicht der Marke. Die vier Flügeltüren plus jede Menge Technik der Studie Ford Evos machen dabei Lust auf mehr.
  
 IAA 2011  Faszination: Audi A2 Concept
Rückkehrer
Der A2 ist einer der wenigen Flops, den Audi in den vergangenen 20 Jahren produzierte. Jetzt kommt er wieder zurück auf die Bildfläche. Auf der IAA ist die Studie des zukünftigen Citymobils zu sehen.
  
 IAA 2011  Faszination: Volkswagen Nils
Seifenkiste
Der Audi Urban Concept ist nicht der einzige Kabinenroller, den der VW-Konzern auf der IAA zeigt. Der VW Nils ist ein Forschungsfahrzeug, das sich ebenfalls an eine urbane Kundschaft richtet.
  
 IAA 2011  Faszination: Audi Urban Concept
Kabinenroller
Alles schon mal da gewesen. Audi präsentiert auf der IAA die Studie des Urban Concept: ein elektrischer Doppelsitzer für die City. Er erinnert an den Messerschmitt Kabinenroller aus den 50ern.
  
 IAA 2011  Fahrbericht: Peugeot 3008 Hybrid4
Lautlose Löwen
Der erste serienmäßige Full-Hybrid-Diesel der Welt soll Peugeot wieder in die Erfolgsspur fahren. Der Antrieb des Crossover ist sparsam, beim Anfahren lautlos - aber manchmal doch etwas ruppig.
  
 IAA 2011  Fahrbericht: Cadillac CTS-V
Familienrakete
Cadillac frisiert seine CTS-V-Familie nach dem Motto: Mit 6,2 Litern Hubraum gegen den Rest der Autowelt. Und das fast schon zum Sparpreis und mit über 300 km/h Spitze. Und mit viel Durst.
  
 IAA 2011  Fahrbericht: Opel Insignia 1.4 Turbo
Fortsetzung folgt
Seit Opel den Insignia 2008 auf den Markt gebracht hat, ist die Limousine zur Erfolgsgeschichte geworden. Nun wurde das Modell leicht überarbeitet - und ihm ein neuer Basismotor gegönnt.
  
 IAA 2011  Neuvorstellung: Mercedes SLK 55 AMG
Testosteron-Booster
Mit dem neuen SLK will Mercedes weg vom Frauenauto-Image. Passend dazu kommt bald die aufgepumpte AMG-Version mit 422 PS. Der Wagen hat aber auch Entspannungs-Übungen drauf.
  
 IAA 2011  Neuvorstellung: Mercedes-Benz B-Klasse
Spar-Plan B
Die B-Klasse soll sparsamer werden. Sie bekommt unter anderem eine Start-Stopp-Automatik und ist auch mit kombiniertem Benzin/Erdgasantrieb zu haben. Optisch tut sich beim Facelift des Wagens nur wenig.
  
 IAA 2011  Neuvorstellung: Honda Civic 2012
Alles bleibt anders
Honda war einmal der sportlichste japanische Autohersteller. Doch vor allem in Europa suchen die Asiaten inzwischen nach wie vor eine stimmige Linie. Der neue Civic soll zum Kernmodell werden.
  
 IAA 2011  Neuvorstellung: Mercedes SLS Roadster
Nach oben offen
Einer der kommenden Stars der IAA hat seine Hüllen noch im Sommer fallen lassen. Der Flügeltürer Mercedes-Benz SLS AMG bekommt ab Herbst einen beeindruckenden Bruder: den SLS Roadster.
  
 IAA 2011  Neuvorstellung: Seat Exeo
Schöner Spanier
Der Seat Exeo kommt frisch aus der Beauty-Farm. Sein Gesicht wurde ein wenig aufgehübscht und mit sparsamerem Verbrauch will der überarbeitete Spanier die Kunden in die Autohäuser locken.
  
 IAA 2011  Fahrbericht: Toyota Yaris 1.33
Neue Schale, alter Kern
Für Toyota ist er eines der wichtigsten Modelle: Bis zu 270.000 Yaris verkaufen die Japaner jedes Jahr in Europa. Nun geht der Kleinwagen in die dritte Generation. Komplett überarbeitet - zumindest fast.
  
 IAA 2011  Faszination: Peugeot-Studie HX1
Van-Flunder
Darf ein Van so scharf aussehen? Mit dem HX1 zeigt Peugeot, wie sportlich ein Familienmobil der Zukunft aussehen könnte: Er vereint die Designlinie eines Coupés mit hoher Praktikabilität.
  
 IAA 2011  Hintergrund: BMW i3 und i8
Der Joschka-Faktor
BMW verlässt die linke Autobahnspur und hofft, nicht den Anschluss an die eMobilität zu verpassen. Die Modelle i3 und i8 wagen den Spagat zwischen iPhone auf Rädern und Freude am Fahren.
  
 IAA 2011  Faszination: Defender-Nachfolger DC 100
Schluss mit Kante
Land Rover entwickelt bereits seit längerer Zeit einen Nachfolger des urwüchsigen Allrad-Urgesteins Defender. Auf der IAA zeigen die Offroad-Briten einen ersten Ausblick auf den neuen Verteidiger.
  
Special
Special
Special
Special
 Special Übersicht SpecialZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Special
Special
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: