Reportage ReportageReportage
Reportage Reportage
Reportage reportage Reportage reportage reportage reportage Reportage
 alle autos Home  zum thema autos Reportage  autos Mobile Version 

Reportage  Reportage: Spielwarenmesse 2012

iPad als Rennpiste



Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg tummeln sich kleine Brummer auch für die Großen: Präzisionsmodelle im XXL-Format und ins digitale Zeitalter hinüber gerettete Spielzeugrenner.

 
 Spielwarenmesse
  
 Spielwarenmesse  - Foto: Viehmann  Spielwarenmesse - Foto: Viehmann  Spielwarenmesse - Foto: Viehmann  Spielwarenmesse - Foto: Viehmann  Spielwarenmesse - Foto: Viehmann  Spielwarenmesse - Foto: Viehmann

"Aus Hongkong kommt immer noch das beste Spielzeug!" Der Aussteller aus Fernost grinst bis über beide Ohren, als er ein ferngesteuertes Ferrari-Modell und sein Smartphone in die Kamera hält. Mit ein paar Klicks hat der Mann eine Bluetooth-Verbindung zum Ferrari hergestellt. Jetzt wird das Telefon mit virtuellen Knöpfen zur Fernsteuerung. Sogar die Gesten-Steuerung ist möglich. Dann muss man nur noch das Smartphone hin- und her bewegen, schon dreht der Ferrari wilde Pirouetten. Rund 90 Euro kostet das Vergnügen für Kinder, das aber wohl eher gestresste Manager suchen werden, um im Büro vor den Kollegen anzugeben.

Die Smartphone-Welt hat nun auch die Spielzeugbranche vereinnahmt. Was vor vielen Jahren ganz bescheiden mit der Digitalsteuerung für Modelleisenbahnen begann, führt heute zur Hochzeit von Miniauto und Tablet-PC. Mehrere Firmen verkaufen Spezialmodelle, an deren Unterseite Magneten und Sensoren angebracht sind. In Verbindung mit der passenden App wird der Tablet PC dann zur virtuellen Rennpiste. Das Pad erkennt, in welche Richtung man mit das Auto in der Hand bewegt und stellt passend dazu die virtuelle Strecke dar. Im Vergleich zu modernen Rennsimulationen auf Spielekonsolen mit Lenkrad wirken die Renn-Apps auf iPad und Co. allerdings nicht halb so adrenalinfördernd.

Den technischen Fortschritt macht sich auch Carrera zunutze. Die "Slotracer" genannten Rennautos fahren nach wie vor auf einer echten Schiene und nicht im digitalen Nirwana, doch der Kabelsalat mit den Fahrreglern gehört längst der Vergangenheit an. Mit einem drahtlosen Regler lassen sich bis zu vier Fahrzeuge speichern und kontrollieren. "Diese 2,4 Gigahertz Wireless-Technologie funktioniert jetzt bis zu einer Entfernung von 15 Metern", sagt Carrera-Sprecherin Ariane Poschner. Die Slotracer lassen sich außerdem mit unterschiedlichen Getriebeübersetzungen ausrüsten. Manche haben sogar Xenon-Scheinwerfer und Bremsbeleuchtung, damit sich die Nachtrennen von Le Mans im Kinderzimmer nachstellen lassen.

Das klassische Modellauto ohne elektronische Gimmicks ist aber noch längst nicht ausgestorben. Das Angebot ist größer denn je, sämtliche Epochen, Marken und Rennserien scheinen bald lückenlos abgedeckt zu sein. In der Premium-Liga geben handgearbeitete Kleinserienmodelle den Ton an, und die kommen gern im XXL-Format daher. Bei der Firma Fine Model Cars zum Beispiel fällt es schwer, noch von "Miniaturen" zu sprechen: Bugattis, Lamborghinis oder Ferraris parken im Maßstab 1:8 und 1:4 in der Vitrine. Manche sind größer als ein Bobby-Car. Dieses klassische Rutschauto für Kinder ist übrigens in Nürnberg auch noch mit von der Partie, in diesem Jahr feiert es seinen 40. Geburtstag.

, Reportage
Makellos unter der Lupe
, Reportage

Immer beliebter in der Modellauto-Szene werden Fahrzeuge, die auf Filmen und TV-Serien beruhen. "Unsere Slotracer aus dem Film ‚Cars‘ waren der absolute Verkaufsschlager im letzten Jahr", sagt Carrera-Sprecherin Ariane Poschner. Für Erwachsene sind eher nostalgische Leinwand-Flitzer interessant. So gibt es den berühmten GMC-Van aus der Kultserie "Das A-Team" mittlerweile ebenso als originalgetreue Replik wie den Cadillac-Einsatzwagen aus den "Ghostbusters"-Filmen. Man hat dabei die Auswahl zwischen den Maßstäben 1:43 (Zigarettenschachtel-Format) und 1:18 (Zeitschriften-Format).

Selbst kleine Modellautos werden immer detailgetreuer. Sie haben Scheibenwischer aus Fotoätzteilen und Schriftzüge, deren Makellosigkeit man nur unter der Lupe bewundern kann. Die Massenproduktion solcher Finessen hat natürlich ihren Preis. Im beliebten Sammlermaßstab 1:43 sind hochwertige Modelle kaum unter 50 Euro zu bekommen.

"Die Produktionskosten in China sind stark gestiegen", sagt Carrera-Sprecherin Poschner. Die Firma lässt ihre Slotracer in Hongkong produzieren. Der bekannte Modellautohersteller Autoart teilt auf seiner Webseite mit, dass sich der Lohn für einen ungelernten Arbeiter in China verdoppelt habe - von weniger als 100 US-Dollar pro Monat im Jahr 2006 auf aktuell mehr als 200 Dollar im Monat. So können die Miniautobauer nur hoffen, dass ihre Sammler trotz horrender Preise bei der Stange bleiben.

Reportage
Stand: Reportage Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Sebastian Viehmann schicken Auf Artikel linken
Fotos: Viehmann
Ort: Nürnberg

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Reportage
Reportage
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Reportage
Reportage
 Reportage Übersicht ReportageZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Reportage
Reportage
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: