Reportage ReportageReportage
Reportage Reportage
Reportage reportage Reportage reportage reportage reportage Reportage
 alle autos Home  zum thema autos Reportage  autos Mobile Version 

Reportage  Reportage: Essen Motor Show 2011

Vollgas ins neue Jahr



Mehr als 500 Aussteller präsentieren auf der Essen Motor Show alles, was das Motorsport- und Tuningherz begehrt. Extravagante Kuriositäten sind wie jedes Jahr dabei herzlich willkommen.

 
 Essen Motor Show
  
 Essen Motor Show  - Foto: Sommer  Essen Motor Show - Foto: Sommer  Essen Motor Show - Foto: Sommer  Essen Motor Show - Foto: Sommer  Essen Motor Show - Foto: Sommer  Essen Motor Show - Foto: Sommer

18 ausgebuchte Messehallen und mehr als 500 Aussteller – die Essen Motor Show fährt auch in diesem Jahr wieder einiges auf. Auf 110.000 Quadratmetern kamen im vergangenen Jahr 304.000 Zuschauer. Und auch in diesem Jahr soll die magische 300.000er-Grenze wieder fallen. Vom 26. November bis zum 4. Dezember gibt es in Essen nicht nur Deutschland- und Europapremieren, sondern auch Weltpremieren zu sehen.

Eine davon steht bei Motor-Show-Stammaussteller Brabus. Die Bottroper haben in diesem Jahr den Mercedes SLS AMG mit einem exklusiven Sportprogramm inklusive einer Leistungssteigerung um 29 kW/40 PS veredelt. Das jetzt 450 kW/611 PS leistende Cabrio kostet 290.000 Euro. Direkt daneben enthüllt Brabus-Chef Bodo Buschmann im Rahmen der Aktion "Tune it safe" - in seiner Rolle als Präsident des VDAT - einen R8 GT-R mit Blaulicht. Für ein Jahr ist er neuer Dienstwagen bei der Polizei von NRW.

Ebenfalls das erste Mal zu sehen ist ein neues Felgendesign von ATS. Das Design mit dem verheißungsvollen Namen Temperament soll in Zukunft neben PKW vor allem SUV zieren. Die Felge ist ab Anfang 2012 in den Größen 18 bis 20 Zoll erhältlich.

Opel-Tuner Irmscher hat sich pünktlich zur Markteinführung den neuen Astra GTC zur Brust genommen. Neben einem vierflutigen Nachschalldämpfer und einer Tieferlegung um 30 Millimeter, steigerte Irmscher die Leistung des 1.6 Turbo auf 158 kW/215 PS. Doch nicht nur der Opel Astra GTC sondern auch der Peugeot RCZ wurde von der Tuning-Firma aus Remshalden bei Stuttgart veredelt. 169 kW/230 PS und eine rundum auf Sportlichkeit getrimmte Karosserie verleihen dem Franzosen ein aggressiveres Äußeres.

Wesentlich ruhiger geht es auf dem Ford-Stand zu. Der Essener Ford-Händler Reintges präsentiert die neue Generation des Ranger und exklusive Rockstar-Editionen des Fiesta und des Focus. Gleichzeitig ist ein, von der Fachhochschule Köln modifizierter Focus RS500 zu sehen. Das eigentliche Highlight bei Ford ist jedoch eine installierte Boxengasse in Halle 6, wo in einer gläsernen Box während der zehn Messetage ein Ford Fiesta 1.6 in Rennversion von Grund auf live zusammengebaut wird. Das Auto hat ein Gewicht von 950 Kilogramm und leistet rund 136 kW/185 PS.

, Reportage
Teile-Markt
, Reportage

Ähnlich sportlich zeigt sich die Marke Škoda auf der Essen Motor Show. Die tschechische Marke zeigt sowohl ihr erfolgreiches Rally-Auto, den Škoda Fabia S2000 als auch eine Designstudie des Fabia RS 2000 Roadster.

Wesentlich mehr PS sind auf dem Techart-Stand zu bestaunen. Das diesjährige Highlight stellt der GTStreet R auf Basis des Porsche 911 Turbo mit 515 kW/700 PS und einem maximalen Drehmoment von 800 Newtonmeter dar.

In den Nachbarhallen liefern sich unterdessen Zubehörfirmen mit Hilfe von halbnackten jungen Frauen die jährliche Teileschlacht. Mit 28 Metern die längste Teile-Theke der Messe hat die Firma Speedbox. Mario Schuhmacher und seine Kollegen sind während der zehn Messetage Herren über mehr als 3.000 Einzelteile.

Der Renault-, Nissan- und Dacia-Tuner Elia feiert auf der Messe seinen 30. Geburtstag und hat eine limitierte Sonderserie von 30 Dacia Darkster auf Basis des Duster aufgelegt. Der Darkster soll mit bis zu 30 Veränderungen gegenüber dem Serien-Duster aufwarten können.

Exklusiv zur Motorshow hat die niederbayrische Firma Rieger ihren neuen Karosseriebausatz für den Audi TT 8J mitgebracht. Der komplette Bausatz besteht aus Spoiler-Stoßstange mit Spoilerschwert, Seitenschwellern, Heckschürze und Heckscheibenblende.

Die Marke BWM ist in diesem Jahr ebenfalls wieder Gast der Messe. Sowohl das eigene Perfomance Studio als auch Veredler AC Schnitzer präsentieren ihre aufgehübschten Fahrzeuge.

, Reportage
Oldtimer zum Mitnehmen
, Reportage

Aus Italien sind neben den üblichen Verdächtigen wie Ferrari und Lamborghini auch viele kleine Autos nach Essen gekommen. Die Firma Abarth ist nämlich mit der kompletten Modell-Palette angereist. Zu sehen sind neben dem neuen Abarth Punto Evo, der Abarth 500 und das Cabrio Abarth 500C.

Aber nicht nur für Anhänger modifizierter aktueller Serienfahrzeuge ist die Essen Motor Show ein Muss. Bei den heißbegehrten Taxifahrten in der Motorsport-Arena gehen Rennwagen und erstmals auch Offroad-Fahrzeuge an den Start. Für die Motorsportlegende und gleichzeitig regelmäßigen Motor Show-Besucher Walter Röhrl liegt der besondere Reiz der Messe in Halle 1 verborgen. "Ich bin nun schon zum bestimmt 30. Mal hier auf diesem Klassentreffen des Motorsports und in meinem Alter werden die Oldtimer immer spannender."

Die Oldtimerausstellung ist Jahr für Jahr ein fester Bestandteil der Messe und steht unter besonderer Beobachtung von Oldtimerfreunden. Denn die automobilen Schätze stehen nicht nur zum bloßen Betrachten, sondern auch zum Kauf bereit. "Wir erwarten in diesem Jahr, dass 150 bis 200 Millionen Euro während der Auktion die Besitzer wechseln", verrät ein Messe-Sprecher.

Erstmals ist den Motorrädern die gesamte Halle vier gewidmet. In der Speed Bike Show sind die edelsten, schnellsten und verrücktesten Unikate, wie das Hemi Trike Rocket und das Area 51 sehen. Die Sonderschau "100 Jahre Rallye Monte Carlo" und die in Halle drei präsentierte DTM World, wo aktuelle DTM- Fahrzeuge aller drei Hersteller zu sehen sind, runden den sportlichen Aspekt der Messe ab.

Reportage
Stand: Reportage Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Marcel Sommer schicken Auf Artikel linken
Fotos: Sommer
Ort: Essen

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Reportage
Reportage
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Reportage
Reportage
 Reportage Übersicht ReportageZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Reportage
Reportage
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: