Reportage ReportageReportage
Reportage Reportage
Reportage reportage Reportage reportage reportage reportage Reportage
 alle autos Home  zum thema autos Reportage  autos Mobile Version 

Reportage  Reportage: Peugeot-Treffen 2011

Zeitsprung



Das Bild könnte nicht stimmiger sein: Seltene Oldtimer vor Häusern, die bessere Zeiten gesehen haben. Beim Peugeot-Treffen erwachte der morbide Kurort Salsomaggiore Terme zu neuem Leben.

 
 Peugeot-Treffen
  
 Peugeot-Treffen  - Foto: Grundhoff  Peugeot-Treffen - Foto: Grundhoff  Peugeot-Treffen - Foto: Grundhoff  Peugeot-Treffen - Foto: Grundhoff  Peugeot-Treffen - Foto: Grundhoff  Peugeot-Treffen - Foto: Grundhoff

Salsomaggiore Terme hatte im 19. Jahrhundert seine beste Zeit. Hier reisten einst die Reichen und Schönen aus ganz Norditalien an, um das natriumhaltige Wasser zu genießen und dabei ein paar Tage in der Emilia Romagna auszuspannen. Heute bietet die 20.000-Einwohner-Stadt seinen Besuchern nicht viel mehr als seinen verwitterten Charme, eine Handvoll Geschäfte und Cafés und nur wenig Abwechslung. Aber kaum ein anderer Ort böte eine bessere Kulisse für das alljährliche Peugeot-Treffen.

Vor dem seit Jahrzehnten leerstehenden Grand Hotel oder dem historischen Badehaus haben die schönen Peugeot-Raritäten einen stilechteren Auftritt. Aus ganz Europa sind dafür die Peugeot-Fans mit fast 200 historischen Fahrzeugen vom Typ 172, 201, 301, 402 bis zum 205 Cabriolet in die Emilia Romagna gekommen.

Norditalien ist in diesen Tagen sowieso im Oldtimerrausch. Zeitgleich donnert nämlich der Tross der Mille-Miglia durch das nur eine halbe Autostunde entfernte Pharma. Doch mit dieser ganzen Aufregung haben die frankophilen Oldtimer-Fans in dem ehemaligen Badeort wenig zu schaffen. Die meisten sind viele hundert Kilometer nach Norditalien angereist, um ihre automobile Leidenschaft mit Gleichgesinnten zu teilen.

Kalevi Tiusanen aus Tampere in Finnland hat dabei nicht zum ersten Mal die weiteste Anfahrt auf sich genommen. "Mit meinem Peugeot 404 Cabrio bin ich 3.000 Kilometer gefahren - auf eigener Achse", strahlt Kalevi und freut sich über das gute Wetter: "Wir sind sehr viel offen gefahren." Bei Tempo 160 ist ihm in seinem roten Cabriolet aus dem Jahre 1965 die Tachowelle gebrochen. Reparieren kann er sie erst nach dem knapp zweiwöchigen Trip, wenn er wieder zu Hause in Finnland ist. Dort stehen in seiner Garage ein halbes Dutzend weiterer Peugeot-Modelle wie 403, 404, 505 GTI oder 604. Wie die meisten Peugeot-Fans macht Tiusanen alles an seinen Autos selbst.

, Reportage
"Mercedes sammelt doch jeder"
, Reportage

Ebenso wie Kalevi Tiusanen begeistern sich die meisten Teilnehmer des Peugeot-Treffens ausschließlich für die französische Traditionsmarke. Sie lieben das Design, den Charme und die Lebensart. "Mein Peugeot 402 hatte beim letzten Gutachten einen Wert von 33.000 Euro", erzählt Michael Kreuz, Chef des deutschen Peugeot-Clubs. "Wenn ein Stern vorne drauf wäre, wäre es mindestens das Dreifache. Aber Mercedes sammelt doch jeder."

Ebenso wie Michael Kreuz denken viele. Vergleicht man die Atmosphäre auf dem europäischen Peugeot-Oldtimertreffen, geht es lässiger, eine Spur entspannter zu als bei den Klassikertreffen anderer Marken. Die Peugeot 402 Limousine aus dem Jahre 1937 von Michael Kreuz war in Paris lange Jahre als Taxi unterwegs. Man sieht ihr das Alter schon ein wenig an.

Überhaupt sind die Modelle nicht so herausgeputzt, wie man es bei Oldtimer-Treffen von Alfa Romeo, Mercedes, Porsche, Ford, Ferrari oder Opel kennt. Die Autos dürfen schon etwas Patina haben - so wie auch der Veranstaltungsort Emilia Romagna. Hier platzt an einem historischen Peugeot 203 schon einmal etwas Chrom ab, dort ist der Lack des legendären Columbo-Cabriolets etwas matt und auch die Schar der 404er-Limousinen ist oft nicht im Bestzustand unterwegs. Charmant sind sie jedoch immer.

Highlights sind der legendäre Le-Mans-Roadster 302 Darl’mat, verschiedene 203er-Nashörner und die Coupé- und Cabriomodelle der Baureihe 504. Überhaupt fällt auf, dass die meisten Peugeot-Modelle kein eigentlich französisches Design haben. Gelungen war die Linienführung immer dann, wenn zum Beispiel wie beim 504 ein Designer wie Pininfarina Hand anlegte.

, Reportage
Stilecht und mit Weinfass
, Reportage

Entsprechend stehen auch Geselligkeit und viel Spaß am bei dem Treffen im Vordergrund. So ist zum Beispiel die Oldtimerausfahrt am zweiten Tag kaum mehr als 80 Kilometer lang. "Ich bin nicht die 1.400 Kilometer aus dem Ruhrgebiet hier nach Salsomaggiore Terme angereist, um hier bei 200 km langen Ausfahrten hinter dem Lenkrad zu sitzen", klärt Christian Hölper, Vorsitzender des Klubs Peugeot 504 Coupé/Cabrio auf, "wir wollen gesellig sein."

Egon Gothmann aus Hamburg sieht das kaum anders. Ebenso wie viele andere hat sich der Peugeot-Fan stilecht zur Ausfahrt verkleidet. Seinen historischen Peugeot 402 B kennt in der Fangemeinde jeder. Auf dem Dach thronen nicht nur historische Gepäckstücke und alte Skier, sondern auch ein jederzeit gut gefülltes Weinfass.

Im vergangenen Jahr hat Gothmann seinen seltenen Peugeot 402 Coach Décapotable verkauft und ist seither nur noch mit der großen Limousine unterwegs, die er bereits seit 1981 besitzt. Das Erstzulassungsdatum im Jahre 1939 entspricht seinem Geburtstag. Obwohl er seinen Oldtimer per Hängertransport aus Hamburg schonte, brach kurz vor der Ausfahrt die Keilriemenscheibe.

Auch Klub-Präsident Michael Kreuz aus dem Peugeot-Vorkriegsregister hatte Pech. Aus Stuttgart angereist, ereilte ihn nach wenigen Kilometern auf der Wochenendausfahrt ein kapitaler Motorschaden. Keine Chance, die Reisegeschwindigkeit von bis zu 135 km/h einmal auszufahren. Aber es sollte ja sowieso die französische Lebensart und der Spaß an den Oldtimern im Vordergrund stehen.

Reportage
Stand: Reportage Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schicken Auf Artikel linken
Fotos: Grundhoff
Ort: Salsomaggiore Terme

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Reportage
Reportage
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Reportage
Reportage
 Reportage Übersicht ReportageZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Reportage
Reportage
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: