Reportage ReportageReportage
Reportage Reportage
Reportage reportage Reportage reportage reportage reportage Reportage
 alle autos Home  zum thema autos Reportage  autos Mobile Version 

Reportage  Reportage: IAA 2005 Aktuell

Der Tag der Deutschen



Der erste Tag der 61. Internationalen Automobilausstellung war der Tag der Deutschen. Die Stars der IAA heißen denn auch: VW Eos, Audi Q7, Mercedes S-Klasse sowie das Bayernduo BMW Z4 Coupé und Mini Kombi.

 
 IAA 2005 Aktuell
  
 IAA 2005 Aktuell  - Foto: Hersteller  IAA 2005 Aktuell - Foto: Hersteller  IAA 2005 Aktuell - Foto: Hersteller  IAA 2005 Aktuell - Foto: Wolff  IAA 2005 Aktuell - Foto: Wolff  IAA 2005 Aktuell - Foto: Hersteller

Sensationen gab es nicht, doch zwischen den Hallen des mächtigen Frankfurter Messezentrums war dennoch ein leichtes Kribbeln in der Luft zu spüren. Die Autoverkäufe stiegen in den vergangenen Monaten leicht an - und die IAA soll nach Jahren der automobilen Lethargie endgültig wieder für den Durchbruch sorgen.

An den Autos kann es nicht mehr liegen - jetzt sind die Kunden dran. Denn die neuen Modelle haben bereits am ersten Messetag kaum Wünsche offen gelassen. Auch, wenn die meisten Shows und Events der Hersteller unspektakulär im kleinen Rahmen abliefen. Weniger ist mehr. Oder: Es muss überall gespart werden – so das Motto je nach Kassenlage. Kein Problem, wenn die Autos nicht darunter leiden. Tun sie nicht – davon kann sich unter dem Messeturm in den nächsten Tagen jeder überzeugen.

, Reportage
Trommeln für S und Q
, Reportage

Einige Stars der IAA standen bereits im Vorfeld fest. Mercedes hat für seine neue S-Klasse schon seit Monaten die Werbetrommel gerührt. Mit Erfolg, denn die Aufmerksamkeit war immens. Auch die Luxusklassen-Konkurrenz aus dem In- und Ausland wollte nun in Frankfurt so schnell wie möglich einen ersten realen Blick auf das neue Stuttgarter Aushängeschild erhaschen. Moderne Triebwerke, eine grandiose Verarbeitung und ein ordentlicher Schuss Hightech sollen die Kunden beim Stern halten und neue gewinnen. So bietet die S-Klasse unter anderem Nachtsichtgerät, Abstandsregelung und zunächst Aggregate von 235 bis 388 PS. Dazu soll es bei der neuesten S-Auflage auch eine perfekte Mischung aus Fahrdynamik und Sänften-Feeling geben.

Noch mehr Wind hatte im Vorfeld der IAA nur noch Audi gemacht. Seit mehr als einem halben Jahr trommeln die Ingolstädter für den neuen Audi Q7. Er basiert technisch auf dem VW Touareg und dem Porsche Cayenne, ist jedoch deutlich länger, bietet bis zu sieben Sitzplätze und das Quattro-Antriebskonzept. Er steht ab Frühjahr beim Händler. Zunächst gibt es unter der Haube den drei Liter großen V6-TDI mit 450 Nm und einen neuen 4,2-Liter-V8 mit FSI-Technik. Mittelfristig soll der neue Audi Q7 unter anderem auch von einem 350 PS starken Hybridantrieb angetrieben werden. Der soll besonders auf dem Hauptmarkt USA die Käufer locken und trotz der 2,4 Tonnen Lebendgewicht des Q7 gerade mal zwölf Liter Super auf 100 km verbrauchen.

, Reportage
Er kommt
, Reportage

Besonders groß waren auch die Erwartungen an das neue VW-Cabriolet mit Namen Eos. Anders als die meisten anderen hatte Volkswagen Fotos und Informationen bis zur IAA-Präsentation zurückhalten - auf die Minute. Der mindestens 25.000 Euro teure VW Eos tritt mit seinem Coupé-Cabrio-Konzept gegen Modelle wie den Peugeot 307 cc oder den offenen Renault Mégane an. Er kommt spät - aber immerhin: Er kommt. Das Styling des Wolfsburgers ist denn auch nach so viel Reifezeit gut gelungen: Die Frontscheibe deutlich kürzer als bei der Konkurrenz, das Heck deutlich eleganter. Er kommt im Frühjahr 2006 mit Motorleistungen zwischen 115 und 250 PS zu uns.

Echte Überraschungen gibt es aus dem Hause BMW. 3er Touring und die Sportversion 130i wurden bereits vorgestellt (und sind bei alle-autos-in.de bereits als Fahrbericht nachzulesen). Doch erstmals gibt es den BMW X3 Efficient Dynamics mit Hybridantrieb und das grandios anmutende BMW Z4 Coupé zu bestaunen. Der geschlossene Z4 läuft derzeit noch als Studie, soll jedoch leicht abgewandelt zeitnah gebaut werden. Und mit Verlaub: Sein Hinterteil ist noch sehenswerter als das vom Chrysler Crossfire oder dem Nissan 350Z.

, Reportage
Smarter Jeep
, Reportage

Ebenfalls noch eine Studie, aber nicht minder interessant ist das Mini Concept Frankfurt. Das Modell erinnert an die Minikombis namens "Traveller" aus den 60er Jahren. Vom alten Mini Traveller wurden bis 1982 mehr als 400.000 Fahrzeuge verkauft. Beim Nachfolger gibt es vier Türen: Wie gehabt zwei vorne und zwei hinten, die den Kofferraum freigeben. Durch eine spezielle Kinematik schwingen die Türen gleichzeitig nach vorne und zur Seite – ideal für die kleinen Parklücken in der City. Durch den langen Radstand hat man selbst im Fond ordentlich Platz. Der Kombi-Mini verfügt unter anderem über eine Cargobox im Kofferraum und eine Ladeluke im Dach.

Im Gegensatz zur erfolgreichen Lifestyle-Marke Mini sah es bei Smart in den vergangenen Monaten düster aus. Auf der IAA soll uns zumindest die Studie "Crosstown" zeigen, dass die Marke noch lange nicht tot ist. Der knapp 2,70 m lange "Crosstown" basiert auf dem Smart Fortwo und erinnert stark an einen kleinen Jeep mit Cabriodach.

Reportage
Stand: Reportage Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Reportage
Reportage
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Reportage
Reportage
 Reportage Übersicht ReportageZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Reportage
Reportage
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: