Peugeot
Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAPPeugeot 407 SW 2.0 HDi FAP
Peugeot Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP Peugeot Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP Peugeot
Peugeot
Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP praxistest Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP praxistest praxistest praxistest Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP
 alle autos Home  zum thema autos Praxistests  autos Mobile Version 
Peugeot
Peugeot

Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP  Praxistest: Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP

Kopfentscheidung



Schon wenige Monate nach Einführung des 407 brachte Peugeot den Kombi heraus, konzerntypisch SW genannt. Für die Franzosen stand das Design im Vordergrund, die Laderaumgröße war nachrangig - ein Lifestyle-Kombi.

 
Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP
  
Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP - Foto: Hersteller Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP- Foto: Hersteller Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP- Foto: Hersteller Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP- Foto: Hersteller Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP- Foto: Hersteller Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP- Foto: Hersteller
Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP
Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP
Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP
Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP
Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP
Peugeot
Videos zum Peugeot und 407
Peugeot 407
Peugeot 407 Coupé
[+] Variabler Innenraum, viel Platz, hohe Sicherheit, gute Serienausstattung, hoher Fahrkomfort, gute Straßenlage, kräftiger und kultivierter Motor, niedriger Verbrauch, serienmäßiges Rußpartikelfilter
[-] Kein Schiebedach, keine verschiebbare Rückbank, unübersichtliche Mittelkonsole, großer Wendekreis

Ausschlaggebend sei eine Umfrage unter Käufern von Mittelklasse-Kombis gewesen, bei der die Wichtigkeit eines großen Laderaums erst an neunter Stelle genannt worden sei - begründet der Geschäftsführer von Peugeot Deutschland, Oliver Veyrier, die Priorität des Designs über den Raum.

Ausgestattet mit dem vom 307 SW bekannten serienmäßigen Panoramadach, gibt es den Peugeot 407 SW mit drei Benzin- und zwei Dieselmotoren zu Preisen ab 21.900 Euro - das ist 1.300 Euro teurer als die Limousine. Das Dieseltopmodell 407 SW 2.0 HDI mit serienmäßigem Partikelfilter kostet ab 24.900 Euro. Von der Limousine bekannt ist die aggressive Front mit dem großen Kühlergrill. Und im Gegensatz zur Limousine hat der Kombi ein gar nicht langweiliges Heck. Obwohl die Rücklichter durch ihre Größe unharmonisch wirken - insgesamt besticht der 407 SW durch seine fast extravagante Form, den Licht durchfluteten Innenraum und die attraktivere Karosserieversion.

, Praxistest
Dach zu den Sternen
, Praxistest

Das Panoramadach von Webasto sorgt für ein gutes Platzgefühl auf allen Sitzen. Öffnen kann man das Dach jedoch nicht - darauf haben die Ingenieure wegen des störenden Querträgers verzichtet. Trotz der 1,6 Quadratmeter großen Glasfläche soll sich der Innenraum auch im Sommer nicht übermäßig aufheizen, da das Dach 88 Prozent der Energie des Sonnenlichtes absorbiert. Die neunstufige elektrische Jalousie sperrt die Sonne auf Wunsch gleich ganz aus.

Design und Verarbeitung des Innenraums machen einen guten Eindruck. Die verwendeten Materialien haben eine angenehme Haptik, das Cockpit ist luxuriös gestaltet, das Lenkrad lässt sich in zwei Richtungen verstellen. Leider ist Luxus nicht logisch - der mit Funktionen überfrachtete Lenkstockhebel erfordert ein Studium der Anleitung. Ebenso wie das Mäuse-Klavier in der Mittelkonsole.

, Praxistest
Identisch bis zur B-Säule
, Praxistest

Hervorzuheben ist die Grundausstattung in der Basisversion - mit Klimaautomatik, Dachreling, elektrischen Fensterhebern, Bordcomputer und Sonnenrollos an den hinteren Seitenscheiben. Die vorderen Sitze sind straff gepolstert und verfügen über genügend Seitenhalt. Fahrer und Beifahrer haben viel Platz. Die Höhenverstellung des Fahrersitzes ist gut und ermöglicht auch groß gewachsenen Fahrern eine nicht zu hohe Sitzposition - durch die ungewöhnlich tiefe Karosserielinie des 407 SW sitzt man subjektiv trotzdem recht hoch.

Die Beinfreiheit auf den hinteren Plätzen ist nicht gerade üppig. Auch das Ladevolumen von bis zu 1.365 Liter ist für einen Kombi von 4,76 Metern Länge kein besonders herausragender Wert. Bis zur B-Säule ist der 407 Kombi mit der Limousine identisch, auch der Radstand (2.725 Millimeter) wurde übernommen. Ausschließlich durch den hinteren Überhang kommen die 88 Millimeter mehr Außenlänge zustande.

, Praxistest
Alles sicher
, Praxistest

Die Rückbank lässt sich einfach geteilt umlegen. Es entsteht eine nahezu ebene Ladefläche - verschiebbare oder gar herausnehmbare Sitze sind allerdings nicht einmal als Option im Angebot. Die Laderaumklappe öffnet sehr weit. Damit ist der Kopf auch bei großen Menschen weit weg von der Kante. Die Beladung des ansonsten engen Laderraumes fällt dadurch sicher auch leichter. Leider ist die Laderaumabdeckung nur sehr fummelig zu entfernen. Immerhin sehr praktisch: Das Heckfenster lässt sich separat öffnen.

Peugeot-typisch die komplette Sicherheitsbestückung: Außer den üblichen Airbags zwei zusätzliche Seitenairbags hinten sowie erstmals bei Peugeot ein Knieairbag für den Fahrer in der Lenksäule - insgesamt neun potenziell lebensrettende Luftkissen. Hinzu kommen ESP, Notbremsassistent, aktive Kopfstützen vorn, zweistufige Airbags, Sicherheitsgurte mit pyrotechnischen Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern sowie Warnsignal bei Nichtanlegen des Gurts.

, Praxistest
Gute Kombination
, Praxistest

Das Fahrwerk des Peugeot 407 SW ist eine gute Kombination von Fahrsicherheit und Komfort - Bodenwellen werden geschmeidig abgefedert, der Geradeauslauf ist auch bei höherem Tempo gut. In schnellen Kurven schiebt der SW leicht über die Vorderräder, ist jedoch durchweg gutmütig. Dafür soll laut Peugeot ein Konstruktionsdetail aus dem Rennsport verantwortlich sein: Ein entkoppelter Achsschenkel ermöglicht die Trennung von vertikalen Feder- sowie Lenkbewegungen. Die Lenkung könnte allerdings etwes mehr an Informationen vom Straßenzustand übermitteln.

Der getestete 2,0 HDI mit 100 kW/136 PS und 320 Nm aus dem Konzernregal hat serienmäßig einen Rußpartikelfilter und erfüllt die Abgasnorm Euro-4. Er beschleunigt den 407 SW unspektakulär in 11 Sekunden auf Tempo 100, bei etwas über 200 Kilometern pro Stunde ist dann Schluss. Der Testverbrauch lag bei 6,8 Litern pro 100 Kilometern - ein guter Wert, jedoch deutlich über der Werksangabe von 5,9 l/100km.

Sowohl die Dämmung der Motorgeräusche als auch die Kraftentfaltung des Common-Rail-Diesels sind auf dem zu erwartenden Niveau, ebenfalls das manuelle Sechsganggetriebe. Damit ist der Peugeot 407 SW durchaus agil zu fahren - jedoch ist er eher Mittelmaß des Segments. Peugeot will in Deutschland in diesem Jahr zwei Drittel aller 407 als Kombivariante SW verkaufen - das sind rund 16.500 Stück. 60 Prozent davon sollen mit Dieselmotor vom Band laufen.

Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP
Stand: Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Zaumseil schickenPeugeot Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

Wie entsteht ein Praxistest? Das erfahren Sie Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP
Peugeot
Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP
FahrberichteMehr FahrberichteMehr über autosVorschläge über Fahrberichte
Fahrberichte Seat Leon
Kompaktpaket
Ziemlich genau zur Hälfte des aktuellen Modellzyklus schickt Seat für den kompakten Leon ein Update in das hart umkämpfte Segment der Golfklasse. So fährt sich der erfolgreiche Spanier. mehr ...
Seat Leon 1.6 TDI - Kompaktpaket
Empfohlene Fahrberichte
Autos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, AutokatalogFahrberichteMehr AutosAutos NeuvorstellungenAutos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, Autokatalog
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Autos Zwischenzeile
Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP
Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP
 Praxistest Übersicht PraxistestZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Peugeot 
Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP
Peugeot 407 SW 2.0 HDi FAP
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Peugeot