Opel
Opel Astra Caravan 1.9 CDTI Opel Astra Caravan 1.9 CDTIOpel Astra Caravan 1.9 CDTI
Opel Opel Astra Caravan 1.9 CDTI Opel Opel Astra Caravan 1.9 CDTI Opel
Opel
Opel Astra Caravan 1.9 CDTI praxistest Opel Astra Caravan 1.9 CDTI praxistest praxistest praxistest Opel Astra Caravan 1.9 CDTI
 alle autos Home  zum thema autos Praxistests  autos Mobile Version 
Opel
Opel

Opel Astra Caravan 1.9 CDTI  Praxistest: Opel Astra Caravan

Biedermann als Brandstifter



So richtig ins Schwärmen gerät man auch heute noch nicht, wenn es um den Opel Astra Caravan geht - dabei hat er optisch und technisch erheblich zugelegt. Und richtig Platz hat er auch. Wo also liegt das Problem?

 
Opel Astra Caravan 1.9 CDTI
  
Opel Astra Caravan 1.9 CDTI - Foto: Wolff Opel Astra Caravan 1.9 CDTI- Foto: Wolff Opel Astra Caravan 1.9 CDTI- Foto: Wolff Opel Astra Caravan 1.9 CDTI- Foto: Hersteller Opel Astra Caravan 1.9 CDTI- Foto: Hersteller Opel Astra Caravan 1.9 CDTI- Foto: Wolff
Opel Astra Caravan 1.9 CDTI
Opel Astra Caravan 1.9 CDTI
Opel Astra Caravan 1.9 CDTI
Opel Astra Caravan 1.9 CDTI
Opel Astra Caravan 1.9 CDTI
Opel
Videos zum Opel und Astra
Opel Astra Promo-Video
Opel Astra Twin Top
Opel Astra GTC (2007)
Opel Astra (2007)
[+] Sehr viel Platz, viel Gepäckraum, harmonischer Motor, gute Verarbeitung, hervorragendes Fahrwerk
[-] Etwas unübersichtlich nach hinten

Allenfalls tief drin in der Psyche aller Zweifler. Denn der Astra Caravan macht alle richtig - bis auf eines: Er ist immer noch nicht spektakulär. Er fesselt nicht. Er reißt nicht mit. Er taugt weder für "himmelhoch jauchzen" noch für "zu Tode betrübt". Er hat einen hohen Vernunft- aber nur einen beschränkten Spaßfaktor. Immerhin: Er ist auf dem richtigen Weg.

Fangen wir mit den nackten Zahlen an. Die bei Opel traditionell "Caravan" genannte Kombi-Version des Astra hat mit 2703 mm einen knapp neun Zentimeter längeren Radstand als die Limousine, ist mit 4515 mm Länge um 26 Zentimeter ausladender und hat mit bis zu 1590 Litern maximalem Ladevolumen 90 Liter mehr Platz als der alte Astra Caravan. Kurz: In seiner Klasse gehört er zu den absoluten Lademeistern. Schon in der Normalstellung bringt er es auf satte 505 Liter - das ist fast so viel wie der Mégane als Klassenbester und deutlich mehr als die anderen Konkurrenten aus Frankreich und Schweden. Ordert man den Opel gar mit verschiebbarer Rückbank, bootet er mit 540 Litern gar den Mégane aus.

, Praxistest
Viel Grips investiert
, Praxistest

Dass so viel Raum im Astra Caravan besonders gut zu nutzen ist, hat mit dem Grips zu tun, den die Opel-Ingenieure in ihr Auto investiert haben. Ein Beispiel: Außer der obligat im Verhältnis 60:40 umklappbaren Rückbank läßt sich auch eine Version ordern, die sich im Verhältnis 40:20:40 klappen läßt - wenn auch etwas fummelig. Dazu kommt die schon erwähnte Möglichkeit, eine um 10,5 Zentimeter verschiebbare Rückbank zu bestellen. Und ein "FlexOrganizer-Paket" (120 Euro), das im Gepäckraum seitliche Schienen, Trenn-Netz und verschiebbare Befestigungen für Gepäckhalter mitbringt. Die Ladekannte ist angenehm niedrig, der Laderaum-Boden glatt. Das erleichtert das Beladen.

Außen erscheint der Biedermann fast schon als dynamischer und attraktiver Lifestyle-Kombi, mit stilistischen Anklängen an seinen großen Bruder Vectra. Die Opel-Falte zieht sich von den Frontleuchten bis zu den Heckstahlern markent über die ganze Wagenlänge. Die Dachlinie fällt nach hinten schwungvoll bis zur markanten D-Säule ab.

, Praxistest
Fürstlich Platz
, Praxistest

Auch der Innenraum sorgt mit dafür, dass der Astra Caravan langstreckentauglich ist. Nicht nur für das Gepäck sind die Platzverhältnisse geradezu fürstlich: Auch für die Passagiere ist reichlich Raum vorhanden. Vorne fürstlich und hinten haben auch große Mitfahrer genügend Luftraum über den Köpfen und vor den Knien. Ansonsten vergibt Opel gerade hier die größten Chancen. Alles hier ist übersichtlich, geradlinig, ergonomisch - und eben unspektakulär. Elegant - aber nüchtern. Die Verarbeitung ist gut (ja, Opel ist auch da längst wieder besser als sein Ruf), die Materialien wirken angemessen und nirgends billig. Knöpfe, Tasten und Instrumente sind übersichtlich angeordnet. Anfangs irritieren Blinker- und Wischerhebel etwas - sie haben keinen Arretierpunkt mehr.

Der 1.9-Selbstzünder mit 150 PS kann nicht zuletzt wegen seines hohen Durchzugs von 320 Nm, die schon bei 2000 Umdrehungen anliegen, sehr schaltfaul gefahren werden. Er dreht ohne nennenswertes Turboloch schnell hoch und nimmt willig an, was der Gasfuß ihm vorgibt. Trotz seiner rund 1,3 Tonnen Lebendgewicht bewegt sich der Astra Caravan agil und handlich. Der Topspeed liegt laut Opel bei - wie unser Test zeigt realistischen - 207 km/h, der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 ist in 9,2 Sekunden absolviert. Den Durchschnittsverbrauch geben die Rüsselsheimer mit 5,9 Litern auf 100 Kilometer an. Das ist wohl etwas arg optimistisch - bei unserem Test waren es eher 8,7 Liter, meist allerdings zugegeben ziemlich stramm gefahren. Auch in Sachen Lautstärke steht der Astra mit dem CDTI bestens da: Wenn es ab Tempo 160 etwas lauter wird, liegt das nicht am Motor sondern an den Windgeräuschen. Die Sechs-Gang-Handschaltung funktioniert präzise und mit kurzen Wegen.

, Praxistest
Auf Knopfdruck Sport
, Praxistest

Auch das Fahrwerk des Opel ist ausgewogen und nahezu perfekt. Treibt man es zu bunt, sorgt das schnelle und sensibel ansprechende ESP dafür, dass Heck und Fahrzeug schnell wieder in Fahrtrichtung zeigen. Der Astra steckt jede Bodenwelle lässig weg, nur auf wirklich schlechten Straßen poltert die Hinterachse ein wenig allzu stark über die Schlaglöcher. Eine spezielle Sport-Taste, die sich mit dem IDS Sportfahrwerk (190 Euro) ordern lässt, macht das Fahrwerk des Astra auf Knopfdruck bockelhart, strafft die Lenkung und erhöht die Drehzahlcharakteristik - Muttis Familienkombi mutiert mit einem Mal zu Vatis Sportkombi. Die Lenkung ist präzise und spricht sensibel an.

Der Opel Astra bietet quer durch alle Disziplinen fast schon Oberklasse-Qualitäten. Dazu kommen ebenso moderne wie nützliche Extras - adaptives Kurvenlicht zum Beispiel (1150 Euro), das nachts in Kurven um die Ecke leuchtet. In der preiswertesten Version "Edition" ist er ab 21.840 Euro zu ordern. Die Liste der Sonderausstattungen ist allerdings opeltypisch reichlich ausgefallen.

Opel Astra Caravan 1.9 CDTI
Stand: Opel Astra Caravan 1.9 CDTI Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Jürgen Wolff schickenOpel Auf Artikel linken
Fotos: Wolff

Wie entsteht ein Praxistest? Das erfahren Sie Opel Astra Caravan 1.9 CDTI hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Opel Astra Caravan 1.9 CDTI
Opel
Opel Astra Caravan 1.9 CDTI
FahrberichteMehr FahrberichteMehr über autosVorschläge über Fahrberichte
Fahrberichte Seat Leon
Kompaktpaket
Ziemlich genau zur Hälfte des aktuellen Modellzyklus schickt Seat für den kompakten Leon ein Update in das hart umkämpfte Segment der Golfklasse. So fährt sich der erfolgreiche Spanier. mehr ...
Seat Leon 1.6 TDI - Kompaktpaket
Empfohlene Fahrberichte
Autos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, AutokatalogFahrberichteMehr AutosAutos NeuvorstellungenAutos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, Autokatalog
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Autos Zwischenzeile
Opel Astra Caravan 1.9 CDTI
Opel Astra Caravan 1.9 CDTI
 Praxistest Übersicht PraxistestZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Opel 
Opel Astra Caravan 1.9 CDTI
Opel Astra Caravan 1.9 CDTI
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Opel