Mitsubishi
Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D LangMitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang
Mitsubishi Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang Mitsubishi Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang Mitsubishi
Mitsubishi
Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang fahrbericht Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang fahrbericht fahrbericht fahrbericht Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang
 alle autos Home  zum thema autos Fahrberichte  autos Kia bis Morgan  autos Mobile Version 
Mitsubishi
Mitsubishi

Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang  Fahrbericht: Mitsubishi Pajero 3.2 DI-D

Die hohe Kante



Die Trendwelle der großen SUV ebbt ab - doch echte Offroader bleiben wie Felsen in der Brandung stehen. Der Mitsubishi Pajero ist so einer. Der gemütliche Kraxler hat 200 PS und zieht 3,5 Tonnen.

 
Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang
  
Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang - Foto: Viehmann Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang- Foto: Viehmann Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang- Foto: Viehmann Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang- Foto: Hersteller Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang- Foto: Viehmann Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang- Foto: Hersteller
Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang
Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang
Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang
Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang
Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang
[+] Kräftiger Dieselmotor mit akzeptablem Verbrauch, gute Übersichtlichkeit, hoher Federungskomfort, gutes Platzangebot, Offroad-Tauglichkeit
[-] Wenig Platz unterm Lenkrad, unpraktische Hecktür, Aufschaukeln bei Lastwechseln

Seit fast drei Jahrzehnten rollt der Pajero durch Feld, Wald, Flur und Wüste. Ebenso wie seine Konkurrenten Toyota Landcruiser oder Land Rover Discovery ist er kein weichgespültes Großstadt-SUV, sondern ein routinierter Geländegänger, der je nach Ausstattung aber mit allerlei Bequemlichkeiten aufwarten kann. Zur Serienausstattung des Top-Modells Instyle gehören unter anderem Multifunktionslenkrad, Tempomat, Klimaautomatik, Festplatten-Navigationssystem, Rückfahrkamera, beheizte und elektrisch verstellbare Ledersitze, CD-Radio, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und USB-Schnittstelle.

Das Platzangebot ist vorn wie im Fond großzügig - allerdings lässt sich der Fahrersitz nicht weit genug nach unten verstellen. Große Piloten dürften daher Schwierigkeiten haben, die optimale Position hinter dem Lenkrad zu finden. Dafür ist die Übersicht perfekt – man thront hoch oben über dem Verkehr und kann jede Ecke des Wagens gut einsehen. Im Gegensatz zu vielen anderen SUV hat der Pajero noch welche.

Rangiermanöver jedenfalls sind auch ohne Rückfahrkamera ein Kinderspiel - auch, wenn der Mitsubishi mit 4,9 Metern Länge, 1,87 Metern Breite und 1,86 Metern Höhe natürlich nicht unbedingt der Freund enger Parkplätze ist. Das gilt auch beim Einladen, denn die große und schwere Hecktür des Wagens schwenkt nach rechts außen. So lässt sich der 663 Liter große Kofferraum zwar einfach beladen, aber man benötigt zum Öffnen der Tür viel Platz hinter dem Wagen.

, Fahrbericht
Gemütliches Cruisen
, Fahrbericht

Unter der Haube des kantigen Mitsubishi verrichtet ein 3,2 Liter großer Turbodiesel mit Direkteinspritzung seinen Dienst. Der Motor läuft angenehm kultiviert, leistet 147 kW/200 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 441 Newtonmetern. Zum Spurter wird das mehr als zwei Tonnen schwere Auto damit nicht. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h dauert 10,4 Sekunden. Doch durch die großen Drehmomentreserven verhungert man nicht beim Überholen und im Gelände lassen sich die meisten Manöver mit minimalem Gaseinsatz absolvieren.

Den Durchschnittsverbrauch des Diesels gibt Mitsubishi mit 8,2 Litern pro 100 Kilometern an. Optional zum nicht mehr ganz zeitgemäßen Fünfgang-Schaltgetriebe steht eine Fünfgang-Automatik zur Verfügung. Die ist zwar kein Ausbund an Schaltdynamik, eignet sich aber mit weichen Schaltübergängen optimal für gemütliches Cruisen.

Das Fahrwerk des Pajero ist auf Komfort und Geländegängigkeit abgestimmt, Bodenwellen gehen in der Regel sang- und klanglos unter, bevor die Passagiere von ihnen etwas mitbekommen. Bei schnellen Lastwechselreaktionen schaukelt sich der Mitsubishi allerdings auf, in schnellen Kurven zeigt er eine spürbare Seitenneigung.

, Fahrbericht
Fünf besser als sieben
, Fahrbericht

Die Funktionen des Allradsystem lassen sich mit einem Hebel an der Mittelkonsole wechseln, wenn die Automatik auf N steht. Im 2WD-Modus geht die Antriebskraft auf die Hinterräder, im 4WD-Modus wird die Antriebskraft variabel auf alle vier Räder verteilt. Für echtes Gelände stehen zwei weitere Modi zur Verfügung: Allrad mit Untersetzung sowie Untersetzung plus aktivierter Differenzialsperre.

Als Fünftürer mit dem großen Dieselmotor und Automatik kostet der Geländewagen 40.390 Euro (Invite-Ausstattung), das Top-Modell Instyle liegt bei 50.790 Euro. Zum Vergleich: Ein Toyota Landcruiser (173 PS) ist für 41.900 Euro zu haben, ein Land Rover Discovery (190 PS) für 46.290 Euro, ein Nissan Pathfinder (171 PS) für 44.070 Euro (alles Dieselmotoren in Verbindung mit Automatikgetriebe).

Wer auf einigen Komfort verzichten kann und den Pajero zum Beispiel nur als reines Zugfahrzeug benötigt, dürfte schon mit dem Einstiegsmodel glücklich werden. Es kostet als Dreitürer 29.990 Euro. Auf die dritte Sitzreihe im Fünftürer kann man ohnehin verzichten – sie taugt allenfalls für Kinder oder als Notunterkunft für kurze Strecken.

Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang
Stand: Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Sebastian Viehmann schickenMitsubishi Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller
Ort: München

Wie entsteht ein Fahrbericht? Das erfahren Sie Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang
Mitsubishi
Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang
Die aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen Praxistests
Opel Astra 1.6 CDTI Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Die aktuellen Neuvorstellungen
Die aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen Neuvorstellungen
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Multimedia
Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang
Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang
 Praxistest Übersicht FahrberichtZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Mitsubishi 
Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang
Mitsubishi Pajero 3.2 Di-D Lang
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Mitsubishi