Mitsubishi
Mitsubishi L200 2.5 Dakar Mitsubishi L200 2.5 DakarMitsubishi L200 2.5 Dakar
Mitsubishi Mitsubishi L200 2.5 Dakar Mitsubishi Mitsubishi L200 2.5 Dakar Mitsubishi
Mitsubishi
Mitsubishi L200 2.5 Dakar praxistest Mitsubishi L200 2.5 Dakar praxistest praxistest praxistest Mitsubishi L200 2.5 Dakar
 alle autos Home  zum thema autos Praxistests  autos Mobile Version 
Mitsubishi
Mitsubishi

Mitsubishi L200 2.5 Dakar  Praxistest: Mitsubishi L200 2.5 Dakar

Rauh und kernig



Ist das ein Kultobjekt oder eher ein Baustellenfahrzeug? Ein Geländewagen oder ein Kleinlaster? Der Mitsubishi L200 bedient viele Klischees – und ist seit Jahren der bekannteste Pick-Up. Nicht zuletzt durch die Rallye Dakar.

 
Mitsubishi L200 2.5 Dakar
  
Mitsubishi L200 2.5 Dakar - Foto: Zaumseil Mitsubishi L200 2.5 Dakar- Foto: Zaumseil Mitsubishi L200 2.5 Dakar- Foto: Zaumseil Mitsubishi L200 2.5 Dakar- Foto: Zaumseil Mitsubishi L200 2.5 Dakar- Foto: Zaumseil Mitsubishi L200 2.5 Dakar- Foto: Zaumseil
Mitsubishi L200 2.5 Dakar
Mitsubishi L200 2.5 Dakar
Mitsubishi L200 2.5 Dakar
Mitsubishi L200 2.5 Dakar
Mitsubishi L200 2.5 Dakar
Mitsubishi
Videos zum Mitsubishi und L200
Mitsubishi L200
[+] Kraftvoll im Gelände, gute Traktion, umfangreiche Serienausstattung, hohe Anhängerlast, große Ladefläche, viel sinnvolles Zubehör, sehr robust, variabel einsetzbar
[-] Hoher Verbrauch, schwache Motorleistung, kein ESP, nur zwei Frontairbags, laut, wenig Federungskomfort

Ein paar Kilometer in der City machen klar: Der in Thailand produzierte Pick-Up zieht die Blicke auf sich. Man kennt ihn eben – den L200. Ob beim harten Einsatz auf der Baustelle oder als erfolgreicher Dakar-Teilnehmer. Der L200 ist auch ein paar Jahre nach seiner Markteinführung noch was Handfestes. Selbst die Gebrauchtmodelle stehe hoch im Kurs. Das dürfte sich kaum ändern, wenn im Frühjahr der Nachfolger auf den Markt kommt. Das Auslaufmodell steht jetzt für knapp 30.000 Euro beim Händler.

Der hochbeinige Allradler mit Doppelkabine und getrennter Ladefläche hat seit Jahren weltweit seine Liebhaber. Gewerbetreibende, Hobby-Sportler, Bauunternehmer und nicht zuletzt Offroad-Fans lassen auf ihren L200 nichts kommen. Bietet er doch Platz für fünf Personen und ist eine gelungene Symbiose aus Arbeitsgerät, Freizeitvehikel und Geländewagen.

Der Mitsubishi L200 Dakar kommt mit Doppelkabine, verchromten Außenspiegeln und Kühlergrill, mit bulligen Kotflügelverbreiterungen, seitlichen Aluminium-Trittbrettern sowie 18-Zoll-Alufelgen daher. Von den Dakar-Erfolgen zeugt das Signet auf den Kotflügeln.

, Praxistest
Neigungswinkel
, Praxistest

Annehmlichkeiten wie Unterfahrschutz, Klimaautomatik, Fondheizung, elektrische Außenspiegel, Nebelscheinwerfer und ABS sind keine Selbstverständlichkeit in dieser Fahrzeugklasse. Innen fallen das Lederlenkrad, die silbernen Applikationen und die coole Aluminium-Pedalerie auf. Die Armaturentafel ist antiquiert, jedoch zweckmäßig und übersichtlich – Drehzahlmesser, Tacho, Tankinhalt, Kühlmitteltemperatur sowie die Anzeigen für die Schaltzustände des Allradgetriebes haben sich im Verlauf der vergangenen Jahre nicht verändert. Im Sondermodell Dakar thront oben auf dem Armaturenbrett - neben Thermo- und Voltmeter - die Anzeige, die viele Offroad-Fans sich wünschen: Ein Winkelanzeiger für Seitenneigung und Längsgefälle.

Platz für Gepäck bietet der L200 als typischer Pick-Up nur auf der Ladefläche. Dafür gibt es von Drittanbietern diverse Spriegel, Planen und Hardtops aller Art, um alles trocken und sicher zu verstauen. Ist man zu zweit unterwegs, hat man zudem jede Menge Platz auf der Rücksitzbank. Die Ladefläche ist mit 1,5 Metern Länge und 1,47 Meter Breite quadratisch, praktisch - und gut. Sie bietet Platz für Quad, Go-Kart, Betonmischer, Holz, Sand, Kiesel oder Steine. Zusammen mit einer gebremsten Anhängelast von 2,7 Tonnen lassen sich beeindruckende Mengen Baumaterial transportieren. Die Ladekantenhöhe von 86 Zentimeter ist im Vergleich zu normalen Pkws extrem - aber in dieser Fahrzeugklasse üblich.

, Praxistest
Staudruckbremse
, Praxistest

Der laute Vierzylinder-Turbodiesel mit 240 Nm Drehmoment treibt den Pick-Up zunächst kraftvoll voran - jedoch sind die 115 PS mit den 1,8 Tonnen Leergewicht und der lausigen Aerodynamik schon bei 150 km/h am Ende. Bei Geschwindigkeiten auf Landstraßenniveau ist der L200 immerhin flott zu fahren. Die 5-Gang-Schaltung lässt sich leicht bedienen. Lenkung und Bremsen haben dagegen so ihre Schwächen.

Die nervige Geräuschkulisse des 2,5-Liter-Diesels wird allerdings bei längeren Fahrten zur Geduldsprobe. Die alte Diesel-Technik macht sich nicht nur bei den Fahrleistungen sondern auch beim Durst bemerkbar. Im Praxistest schluckte der Japaner 13,4 Liter Diesel 100 Kilometer. Nicht zu reden von Euro-4 oder einem Partikelfilter. Wenig bekannt ist in diesem Zusammenhang, dass bei einem Pick-Up die Ladeklappe als eine Art Staudruckbremse wirkt. Die Anschaffung einer Abdeckung zahlt sich also schnell durch verminderten Kraftstoffverbrauch und höhere Topspeed aus.

Mit dem auch aus dem Pajero Sport bekannten Allradantrieb Easy-Select ist es möglich, während der Fahrt von Heck- auf Allradantrieb umzuschalten – ein erheblicher Sicherheitsvorteil, wenn sich Straßen- oder Witterungsbedingungen plötzlich ändern. Die Getriebeuntersetzung für schweres Gelände funktioniert jedoch nur im Stillstand.

, Praxistest
Tanz den Mitsubishi
, Praxistest

In punkto Geländegängigkeit beweist der Mitsubishi L200 dank Differentialsperre sein Stehvermögen seit Jahren auf unzähligen Rallye- und Trial-Veranstaltungen. Das Fahrwerk ist robust und standfest. Böschungswinkel, Rampenwinkel und Bodenfreiheit sind Klassenstandard auf hohem Niveau. Hinderlich auf allen Wegen ist dagegen der lastwagenähnliche Wendekreis von über 13 Metern.

So beeindruckend sich der L200 im Gelände bewegen lässt: Auf bürgerlichen Straßen ist er ein unruhiger Gefährte. Durch die Blattfedern an der Hinterachse springt und tanzt das Heck bei jeder Bodenwelle. In flotten Kurven bricht es gerne aus – Abhilfe schaffen hier mindestens 200 Kilogramm Ballast.

Die fixen Unterhaltskosten sind alles andere als erfreulich: Bis zu 4.000 Euro Prämie verlangen die Versicherer pro Jahr. Und auch die Steuern fallen bei einem Euro-3-Diesel entsprechend hoch aus. Leider akzeptieren die Finanzämter vielerorts die TÜV-Eintragung als LkW nicht, da "die Ladefläche kleiner als oder genauso groß wie der Passagierraum ist".

Mitsubishi L200 2.5 Dakar
Stand: Mitsubishi L200 2.5 Dakar Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Zaumseil schickenMitsubishi Auf Artikel linken
Fotos: Zaumseil

Wie entsteht ein Praxistest? Das erfahren Sie Mitsubishi L200 2.5 Dakar hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Mitsubishi L200 2.5 Dakar
Mitsubishi
Mitsubishi L200 2.5 Dakar
FahrberichteMehr FahrberichteMehr über autosVorschläge über Fahrberichte
Fahrberichte Audi R8 Spyder
Wirbelwind
Nach dem Coupé hat Audi nun die offene Version seines Supersportwagens R8 nachgereicht. Der Spyder glänzt mit mehr Leistung, neuer Karosseriestruktur - und grandiosem Sound. mehr ...
Audi R8 Spyder 5.2 FSI - Wirbelwind
Empfohlene Fahrberichte
Autos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, AutokatalogFahrberichteMehr AutosAutos NeuvorstellungenAutos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, Autokatalog
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Autos Zwischenzeile
Mitsubishi L200 2.5 Dakar
Mitsubishi L200 2.5 Dakar
 Praxistest Übersicht PraxistestZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Mitsubishi 
Mitsubishi L200 2.5 Dakar
Mitsubishi L200 2.5 Dakar
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Mitsubishi