Mitsubishi
Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D InviteMitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite
Mitsubishi Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite Mitsubishi Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite Mitsubishi
Mitsubishi
Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite fahrbericht Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite fahrbericht fahrbericht fahrbericht Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite
 alle autos Home  zum thema autos Fahrberichte  autos Kia bis Morgan  autos Mobile Version 
Mitsubishi
Mitsubishi

Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite  Fahrbericht: Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D

Flotter Dreier



Wer glaubt, um aus einem 5- einen 3-Türer zu machen reiche es, die zwei hinteren Türen zu zu schweißen, irrt: Beim Mitsubishi Colt CZ3 sind nur Motorhaube und vordere Kotflügel identisch mit der 5-türigen Version.

 
Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite
  
Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite - Foto: Hersteller Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite- Foto: Hersteller Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite- Foto: Hersteller Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite- Foto: Hersteller Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite- Foto: Hersteller Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite- Foto: Hersteller
Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite
Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite
Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite
Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite
Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite
[+] Flotter und sparsamer Motor, viel Platz, variabler Kofferraum, gute Fahrleistungen, sicheres Fahrverhalten, gute verarbeitung
[-] Etwas mühsamer Einstieg hinten, relativ kleiner Kofferraum

Selbst die Windschutzscheibe ist zwar baugleich aber um ein Grad versetzt angebracht. Allein das sorgt schon dafür, dass auch die A-Säulen neu gestaltet werden musste, um Proportionen und Design wieder zu optimieren. Proportionen waren den Mitsubishi-Designern bei der Entwicklung des CZ3 besonders wichtig: Das "eher im Coupé-Stil" gezeichnete Kompaktauto sei "genau das richtige Fahrzeug für den eher sportlich orientierten Kunden", positioniert Mitsubishis neuer Deutschland-Chef Thomas Kursch den neuen Colt-Ableger.

Tatsächlich beschränken sich die Unterschiede zwischen dem CZ3 und seinem fünftürigen Bruder nicht nur auf Windschutzscheibe, A-Säule und den für Dreitürer typischen akrobatischeren Einstieg. Der 3,81 Meter lange Kleine ist - bei identischem Radstand - auch sechs Zentimeter kürzer und drei Zentimeter niedriger. Die Radhäuser und Seitenschweller sind deutlicher ausgeprägt, die hinteren Seitenfenster und das gerundete Steilheck mit den horizontal ausgerichteten Heckleuchten unterstreichen die Tropfenform und optische Dynamik des CZ3.

, Fahrbericht
Sportliches Feeling
, Fahrbericht

Zwei der drei Zentimeter weniger Höhe gehen auf das Konto eines tiefergelegten Fahrwerks. Und das kommt der Dynamik des CZ3 merkbar zugute. Der Schwerpunkt ist etwas niedriger - das sorgt zusammen mit dem straffer abgestimmten Fahrwerk dafür, dass er satter auf der Straße liegt als der eher auf Familienauto angelegte Fünftürer. Dass bei dieser Abstimmung und den 16-Zoll-Reifen auch Querfugen und Straßenunebenheiter direkter an die Wirbelsäulen der Passagiere weitergegeben werden, unterstreicht eher das sportlichere Feeling als dass es stört.

Diese propagierte Sportlichkeit ist allerdings schwerlich schon mit den 75-PS der 1,1-Liter-Basisversion zu erfahren. 1,5 Liter Hubraum sollten es schon sein. Und die sind am besten in den drei(!) Zylindern des überraschend leisen Turbodiesels untergebracht. Der stärkere der beiden angebotenen Selbstzünder hat zwar mit 70 kW/95 PS ganze 14 PS weniger als der 1,5-Liter-Benziner - aber ein Drehmoment von 210 Nm. Der Benziner kommt auf "nur" 145 Nm. Die Beschleunigung ist mit 9,9 Sekunden von 0 auf 100 fast identisch - die Höchstgeschwindigkeit mit 180 km/h nur 10 km/h unter der des Benziners. Der DI-D kommt bei also ähnlicher Leistung mit 4,8 Litern Diesel auf 100 Kilometern aus - der Benziner braucht 6,1 Liter. Super.

, Fahrbericht
Mehr Spaß als Stress
, Fahrbericht

Solcherart gerüstet entpuppt sich der Colt CZ3 zwar nicht gerade als erste Wahl für die Nordschleife des Nürburgrings. Wohl aber als sportlich-flottes Alltagsauto, das klein und wendig genug für den Stadtverkehr ist und auch auf längeren Überland- und Autobahntouren gut mithalten kann. Dank der Fahrwerksabstimmung machen Kurvenstrecken mehr Spaß als Stress. Und der flotte Motor gestattet zügiges Überholen.

Innen sind Drei- und Fünftürer dagegen weitgehend identisch. Das Cockpit ist übersichtlich, alle Knöpfe und Schalter leicht zu erreichen und da, wo man sie vermutet, die Instrumente geschmackvoll und gut einzusehen. Ein besonderes Lob ist für das Design fällig. Die Cockpitgestaltung mit den Konsolenstreben, die wie aus Milchglas wirken und nächtens dezent glimmen, hebt sich wohltuend vom üblichen Designer-Einerlei in dieser Klasse ab - ohne überzogen zu wirken. Das trägt zu dem Gefühl bei, in einem Auto zu sitzen, das auf die Sinne der Passagiere hin optimiert worden ist - und nicht (nur) auf die der Buchhalter.

, Fahrbericht
Mitgedacht
, Fahrbericht

Unterstützt wird das auch durch ein großzügiges Raumgefühl. Vier Personen haben ausreichend Platz und das Dach ist immer noch hoch genug, um hinten auch längere Touren ohne Genickstarre zu überstehen. Die Rückbank ist um 15 Zentimeter verschiebbar und sorgt so für Flexibilität im Kofferraum. Den Kleinkram kann man bequem in den zahlreichen Ablagen des Innenraumes verstauen - klimatisiertes Handschuhfach, Cupholder, Aussparungen für 1,5-Liter-Flaschen: Auch da haben ein paar Leute mitgedacht. Und dass der Einstieg nach hinten etwas mühsam gerät, liegt nicht an den Konstrukteuren sondern nun mal in der Natur eines Dreitürers.

Richtig billig sind die dreitürigen Colts allerdings nur noch auf dem Papier. Wer sich tatsächlich den mit einem Basispreis von 9990 Euro ausgewiesenen 1,1-Liter-Benziner mit 75 PS ordert, muss auf viel verzichten: Zentralverriegelung, Lautsprecher, ja selbst die Laderaumabdeckung gehören dazu. Und der empfehlenswerte Colt CZ3 1,5 DI-D bringt es ohne Extras schon auf stolze 14.990 Euro. Das waren einmal fast 30.000 Mark.

Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite
Stand: Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Jürgen Wolff schickenMitsubishi Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

Wie entsteht ein Fahrbericht? Das erfahren Sie Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite
Mitsubishi
Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite
Die aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen Praxistests
Opel Astra 1.6 CDTI Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Die aktuellen Neuvorstellungen
Die aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen Neuvorstellungen
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Multimedia
Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite
Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite
 Praxistest Übersicht FahrberichtZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Mitsubishi 
Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite
Mitsubishi Colt CZ3 1.5 DI-D Invite
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Mitsubishi