MINI
MINI Cooper MINI Cooper MINI Cooper
MINI MINI Cooper MINI MINI Cooper MINI
MINI
MINI Cooper neuvorstellung MINI Cooper neuvorstellung neuvorstellung neuvorstellung MINI Cooper
 alle autos Home  zum thema autos Neuvorstellungen  autos Mobile Version 
MINI
MINI

MINI Cooper   Neuvorstellung: Mini Mayfair und Camden

Plappermäulchen



Zum 50. Geburtstag der Marke legt Mini zwei Sondermodelle auf. Mayfair und Camden bieten neben individueller Optik und Ausstattung die Mission Control: Das Auto gibt während der Fahrt Tipps und Kommentare.

 
MINI Cooper
  
MINI Cooper  - Foto: Hersteller MINI Cooper - Foto: Hersteller MINI Cooper - Foto: Hersteller MINI Cooper - Foto: Hersteller MINI Cooper - Foto: Hersteller MINI Cooper - Foto: Hersteller

"Während der Fahrt nicht mit Fahrer sprechen" - dieses Schild kennt man aus jedem Omnibus. Mini bricht nun mit diesem Prinzip. In den neuen Sondermodellen Mini 50 Mayfair und Mini 50 Camden ist serienmäßig die "Mission Control" an Bord. "Es ist ein System, das mit dem Fahrer interagiert", sagt Mini-Produktmanager Ralf Hoffmann.

So wird man zum Beispiel beim Einsteigen vom Auto begrüßt und der Mini soll auch während der Fahrt über das Lautsprechersystem diverse Kommentare abgeben. Etwa den Piloten dazu auffordern, den Sicherheitsgurt anzulegen. Ist der Motor noch kalt und der Fahrer gibt ständig Vollgas, könnte sich das Auto mit Kommentaren zu Wort melden wie: "Der Motor ist noch nicht so richtig warm, bitte schone mich noch ein bisschen". Hat man die Klimaanlage eingeschaltet, aber gleichzeitig die Fenster geöffnet, könnte der Mini Tipps zum Energiesparen geben.

Abgesehen von diesem Gimmick bauen die Sondermodelle vor allem auf eine auffällige Optik und einen aufgewerteten Innenraum. Mit den Namen Mayfair und Camden nutzt Mini den Glamour der britischen Hauptstadt - wer in London shoppen geht, kommt um diese beiden Stadtteile kaum herum. Die Modelle kommen im September auf den Markt, die Produktionszeit ist auf ein Jahr begrenzt. Unter der Haube stehen ein Benziner mit 88 kW/120 PS, der Turbo-Benziner mit 128 kW/175 PS und ein Dieselmotor mit 80 kW/110 PS zur Auswahl.

Der Mini Mayfair – ein Sondermodell dieses Namens gab es schon einmal in den 80er Jahren – kommt in den Farben "Hot Chocolate" (mit einem weißen Dach kombiniert), "Pepper White" oder Midnight Black" zu den Händlern. Der Wagen rollt auf weißen 17-Zoll-Rädern, hat breite Zierstreifen auf der Haube und kleine Zusatzscheinwerfer am Kühlergrill.

Der Innenraum wird durch verschiedene Farben aufgepeppt. So sind die Stoff-/Ledersitze und ein Teil des Armaturenbrettes in einem hellen Braunton gehalten. Mayfair-Plaketten an den Seitenblinkern und die in einem Streifenmuster lackierten Außenspiegel runden den ungewöhnlichen Auftritt des Wagens ab.

, Neuvorstellung
Farbenlehre
, Neuvorstellung

Der Mini Camden ist in "White Silver" lackiert und hat ebenfalls ein weißes Dach. Die schwarz hinterlegten Xenon-Scheinwerfer stehen im Kontrast zur hellen Lackierung. Optional gibt es den Camden auch in den Farben "Midnight Black" und "Horizon Blue". Das Interieur ist ebenfalls mehrfarbig gehalten.

Auch wenn die Marke Mini schon längst unter weißblauer Flagge fährt, geben sich die Sondermodelle very British: Auf dem Kühlergrill prangt eine Jubiläumsplakette mit der Zahl 50, lackiert in den Grundfarben des britischen Union Jack - Weiß, Rot und Blau.

Die Serienausstattung der Sondermodelle variiert je nach gewählter Motorisierung. Dazu kommen eine Klimaanlage, Sitzheizung, Lichtpaket und Ablagenpaket mit 12-Volt-Steckdose im Gepäckraum. Auch ein hochwertiges Audiosystem ist an Bord. USB-Anschluss und iPod-Schnittstelle lässt sich Mini allerdings extra bezahlen – kein feiner Zug, denn diese Dinge bieten viele andere Kleinwagen serienmäßig.

Der Preis der Sondermodelle hängt ebenfalls von der Motorisierung ab. Der Aufschlag liegt bei 5400 Euro für den Mayfair und 4900 Euro für den Camden. Ein Mini Cooper Mayfair mit 120 PS würde demnach 24.600 Euro kosten. Mit Extras wie Klimaautomatik, Nebelscheinwerfern, Einparkhilfe und Glasschiebedach lassen sich die Sondermodelle individuell aufrüsten.

MINI Cooper
Stand: MINI Cooper  Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Sebastian Viehmann schickenMINI Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
MINI Cooper
MINI
MINI Cooper
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
MINI Cooper
MINI Cooper
 Neuvorstellung Übersicht NeuvorstellungZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
MINI Cooper
MINI Cooper
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: MINI