Mercedes-Benz
Mercedes-Benz R 500 Mercedes-Benz R 500Mercedes-Benz R 500
Mercedes-Benz Mercedes-Benz R 500 Mercedes-Benz Mercedes-Benz R 500 Mercedes-Benz
Mercedes-Benz
Mercedes-Benz R 500 fahrbericht Mercedes-Benz R 500 fahrbericht fahrbericht fahrbericht Mercedes-Benz R 500
 alle autos Home  zum thema autos Fahrberichte  autos Kia bis Morgan  autos Mobile Version 
Mercedes-Benz
Mercedes-Benz

Mercedes-Benz R 500  Fahrbericht: Mercedes R 500

Die Kombi S-Klasse



Mercedes hat mal wieder ein neues Fahrzeugsegment entdeckt. 26 Buchstaben hat das Alphabet und die Schwaben sind auf dem besten Weg, die Buchstabensuppe komplett auszulöffeln. Neuestes Kind: die Mercedes R-Klasse, eine imposante Luxuslimousine der besonderen Art – als Kombi.

 
Mercedes-Benz R 500
  
Mercedes-Benz R 500 - Foto: press-inform Mercedes-Benz R 500- Foto: press-inform Mercedes-Benz R 500- Foto: press-inform Mercedes-Benz R 500- Foto: press-inform Mercedes-Benz R 500- Foto: press-inform Mercedes-Benz R 500- Foto: press-inform
Mercedes-Benz R 500
Mercedes-Benz R 500
Mercedes-Benz R 500
Mercedes-Benz R 500
Mercedes-Benz R 500
Mercedes-Benz
Videos zum Mercedes-Benz und R
Mercedes-Benz R-Klasse
[+] Riesiger Innenraum, variables Konzept, Allradantrieb
[-] Hoher Preis, karge Serienausstattung, kein Hybridantrieb verfügbar

Die Bezeichnung "Kombi" hört man bei den Stuttgartern nicht besonders gern. Schon bei der neuien B-Klasse hat die einfallsreiche Marketingabteilung die viel sagende Bezeichnung GST (Grand Sports Tourer) kreiert. Anfang nächsten Jahres kommt nun deren großer Bruder, die neue R-Klasse, zu uns.

Lange Jahre hatten sich die Premiumhersteller um eine Kombiversion im Luxussegment herumgedrückt. Doch genau das sind nun R 500 und R 350, die ab Herbst in den USA zu kaufen sein werden. In Amerika hat die R-Klasse auch ihre Wurzeln. Produziert wird sie im Werk Tuscaloosa – hier entsteht auch die erfolgreiche M-Klasse von Mercedes. Mit der teilt sich die R-Klasse unter anderem das Antriebskonzept: Auch der R kommt serienmäßig mit Siebengang-Automatik und Allradantrieb.

, Fahrbericht
Mächtig laaaang
, Fahrbericht

Es ist durchaus eine Überraschung, dass Mercedes als erster deutscher Hersteller einen Edelkombi im Luxussegment platziert. Denn auch BMW und besonders Audi haben schon mehrere Studien gezeigt. Doch während die Konkurrenz noch vor sich hin tüftelt, hat DaimlerChrysler sein neues US-Flaggschiff fertig. So ganz neu ist die Idee dahinter allerdings nicht: In den USA ist seit einigen Jahren bereits der Chrysler Pacifica unterwegs. Ebenfalls ein sportlicher Crossover mit viel Platz, Leistung satt und Allradantrieb.

Auftritt und Dimensionen der neuen R-Klasse sind ebenfalls imposant. Die US-Version verfügt über eine Gesamtlänge von satten 5,16 m. Bis zu sechs Personen haben in dem verschwenderisch großzügigen Innenraum Platz. Für den europäischen Markt gibt es Benzin- und Dieselaggregate, sowie eine verkürzte Version, die knapp fünf Meter lang ist.

Ein großer Wurf ist jedoch die Langversion, die auch in Europa gegen Aufpreis erhältlich sein wird. Fahrer und Beifahrer fühlen sich in dem gewohnten Mercedes-Ambiente überaus wohl. Übersichtliche Instrumente, tadellose Sitze und ein mächtiger Mitteltunnel mit zahlreichen Ablagen und den in de USA so wichtigen Becher- und Flaschenhaltern. Sogar an einen Flaschenöffner wurde gedacht. Allein die Wertigkeit der Oberflächen am Armaturenbrett kann nicht überzeugen. Die passt zu einer A- oder B-Klasse - aber in einem "R", der in Deutschland bei rund 50.000 Euro Kaufpreis beginnen dürfte, wünscht sich der geneigte Oberklassenkunde mehr. Immerhin tröstet die gute Verarbeitung.

, Fahrbericht
2+2 macht 6
, Fahrbericht

Die beste Figur macht jedoch die zweite Reihe. Gemütliche Sessel lassen sich vielfältig verstellen und die Fahrt zum abendlichen Restaurantbesuch dürfte gerne ein bisschen länger ausfallen. Schließlich gibt es für den Fond optional eine getrennte Klimaregelung, Sitzheizung und DVD-Bildschirme in den Kopfstützen.

In Europa wenig nachgefragt, in Nordamerika jedoch wichtiger denn je sind die sechs Sitze. Im Normalbetrieb ist die Mercedes R-Klasse mit einer üppig dimensionierten 2+2-Bestuhlung unterwegs. Mit wenigen Handgriffen klappen sich aus dem Kofferraum zwei weitere Sitzmöglichkeiten aus. Dann reduziert sich der mächtige Kofferraum allerdings auf 314 Liter. Ansonsten sind es zwischen 600 und 2.385 Liter Ladevolumen. Die Sitze in der dritten Reihe sind ebenfalls sehr bequem. Personen über 1,80 m freuen sich zwar über die großzügige Beinfreiheit, zerstören sich jedoch die Hochfrisur. Die leicht abfallende Dachlinie des R prägt auch den Innenraum. Der Einstieg in den mächtigsten Mercedes-Benz-Fond geschieht über ebenso mächtige Türen, bei denen wir allerdings eine Zuziehhilfe vermissen. Der Radstand: Mit 3,21 m ebenfalls gigantisch.

, Fahrbericht
Alles Allrad
, Fahrbericht

In Sachen Komfort und Sicherheit wurde beim R 500 an nahezu alles gedacht. Ablagen, Armlehnen oder das 1,2 Quadratmeter große Panoramadach lassen einen zauberhaft reisen. Der Fahrer merkt spätestens nach der zweiten engen Kurve, wie mächtig das Vehikel ist. Hier ist gutes Augenmaß und Vertrauen auf die eigenen Fahrkünste gefragt. Der Wendekreis liegt im besten Fall bei 12,4 m. Angesichts von Image und Nachfrage in den USA hat sich Mercedes entschlossen, die R-Reihe nur mit Allradantrieb zu verkaufen. Keine Spur von Offroad-Feeling - aber bei 2,3 Tonnen Leergewicht und kräftigen Motoren ein sinnvoller Schritt. Der Allradantrieb macht sich nicht nur bei schlechtem Wetter positiv bemerkbar.

Im Grenzbereich zeigt sich der riesige Mercedes lammfromm. Und selbst die komfortbetonte USA-Version kann so etwas wie Fahrspaß vermitteln. Der Dämpferkomfort ist durch die Luftfederung vorbildlich. Die Lenkung könnte direkter sein. Doch warten wir auf die deutschen Modelle.

Für den Antrieb sind in den USA der betagte 500er-Motor und der neue 350er-Benziner geplant. In Europa sollen die Volumina durch den Dreiliter-Diesel (225 PS) und später den neuen R 420 CDI (ca. 315 PS) gemacht werden. Wer sich für einen Benziner entscheidet, kommt um den 500er zunächst nicht herum. Mit seinen acht Zylindern, 306 PS und 460 Nm tut er sich mit der mächtigen R-Masse deutlich leichter als der 350er - ist mit 13,3 Litern Durchschnittsverbrauch auf 100 km jedoch reichlich durstig. Der geplante Hybridantrieb lässt noch eine Weile auf sich warten. Mit ihm ist frühestens im Jahre 2007 zu rechnen.

Mercedes-Benz R 500
Stand: Mercedes-Benz R 500 Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schickenMercedes-Benz Auf Artikel linken
Fotos: press-inform

Wie entsteht ein Fahrbericht? Das erfahren Sie Mercedes-Benz R 500 hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Mercedes-Benz R 500
Mercedes-Benz
Mercedes-Benz R 500
Die aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen Praxistests
Opel Astra 1.6 CDTI Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Die aktuellen Neuvorstellungen
Die aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen Neuvorstellungen
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Multimedia
Mercedes-Benz R 500
Mercedes-Benz R 500
 Praxistest Übersicht FahrberichtZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Mercedes-Benz 
Mercedes-Benz R 500
Mercedes-Benz R 500
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Mercedes-Benz