Mercedes-Benz
Mercedes-Benz bis Renault Mercedes-Benz bis Renault Mercedes-Benz bis Renault
Mercedes-Benz Mercedes-Benz bis Renault Mercedes-Benz Mercedes-Benz bis Renault Mercedes-Benz
Mercedes-Benz
Mercedes-Benz bis Renault neuvorstellung Mercedes-Benz bis Renault neuvorstellung neuvorstellung neuvorstellung Mercedes-Benz bis Renault
 alle autos Home  zum thema autos Neuvorstellungen  autos Mobile Version 
Mercedes-Benz
Mercedes-Benz

Mercedes-Benz bis Renault   Neuvorstellung: Mercedes bis Renault

Neue Modelle 2005 - Teil III



Die Automobilindustrie hat schwere Jahre hinter sich. Auch 2004 blieben die Verkäufe deutlich hinter den Erwartungen zurück. Zum neuen Jahr 2005 geben die Automobilhersteller aus dem In- und Ausland mächtig Gas und wollen so die Verkäufe wieder ankurbeln. Hier gibt es einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen von Mercedes bis Renault.

 
Mercedes-Benz bis Renault
  
Mercedes-Benz bis Renault  - Foto: Hersteller Mercedes-Benz bis Renault - Foto: Hersteller Mercedes-Benz bis Renault - Foto: press-inform Mercedes-Benz bis Renault - Foto: Hersteller Mercedes-Benz bis Renault - Foto: Hersteller Mercedes-Benz bis Renault - Foto: Hersteller

<b>Mercedes-Benz
Mercedes will sich 2005 wieder auf der Überholspur sehen. Mit einer Vielzahl neuer Modelle soll der Verkauf angekurbelt werden. Highlights des Jahres werden die neue S-Klasse und die zweite M-Klassen-Generation sein. Bereits im Frühjahr bekommt die Mercedes C-Klasse einen neuen Topdiesel mit 218 PS und 560 Nm, der in fast allen Mercedes-Modellen verfügbar sein wird. Danach folgen die Mercedes B-Klasse, eine neue Vanvariante der A-Klasse. Mitte des Jahres wird die neue Mercedes M-Klasse sowie später die R-Klasse präsentiert. Der als GST-Studie bekannt gewordene Mercedes ist eine Mischung aus Luxuslimousine und Lifestyle-Van. Zudem werden 2005 CLK und das CLK Cabrio überarbeitet. Zudem gibt es neue Motorvarianten für die A-Klasse, den CLS und die E-Klasse.

MG Rover
Auch der Cityrover hat das Zeug zur unendlichen Geschichte. Doch nach zahlreichen Querelen und Verarbeitungsmängeln kommt der Cityrover ab Mitte des Jahres wohl endlich nach Deutschland. Der Kleinwagen, der in einigen europäischen Ländern bereits unter dem Label des Herstellers Tata aus Indien auf dem Markt ist, kommt mit einen 85 PS starken Vierzylinder nach Deutschland. Der Rover 75 bekommt einen verlängerten Radstand und einen stärkeren Diesel. Das Topmodell wird vom MG ZT 260-V8-Motor mit 260 PS angetrieben. Bereits zum Anfang des Jahres werden die ersten Sportwagen XPower SV-R mit 385 PS ausgeliefert.

Mitsubishi
Mitsubishi möchte weiter heraus aus den Negativ-Schlagzeilen des Jahres 2004. Mut macht da der neue Colt. Nach dem Fünftürer, der zusammen mit dem Smart Forfour entwickelt wurde, kommt im Frühjahr der Dreitürer und die Sportversion CZT mit 150 PS auf den Markt. Der Mitsubishi Outlander muss weiter auf einen Dieselmotor warten. Dafür gibt es ein neues Benziner-Topmodell mit über 200 PS. In der zweiten Jahreshälfte können sich die Grandis-Interessenten freuen. Der geräumige Familienvan bekommt den 2.0-TDI-Motor von VW mit 140 PS.

Nissan
Die Asiaten von Nissan läuten das Jahr mit einen Dreifachschlag ein. Neben dem neuen Lifestyle-SUV Murano kommt der Nissan 350 Z Roadster und der neue Nissan Pathfinder auf den Markt. Der Pathfinder bekommt einen neuen 2,5-Liter großen Diesel. In 350 Z Roadster und Murano arbeitet ein 3,5-Liter-V6-Motor mit mächtig Power. Im Sommer folgt der neue Nissan Pick Up und zur IAA präsentiert Nissan den Micra C+C mit klappbarem Stahldach. Noch kleiner ist der Nissan Tone, der zusammen mit dem Renault Modus entwickelt wurde und auf der IAA seine Premiere feiern könnte.

Opel
Das wichtigste Opel-Modell des kommenden Jahres ist der neue Zafira. Optisch zeigt sich der neu entwickelte Familienvan nur leicht verändert, soll sich jedoch deutlicher vom kleineren Meriva abgrenzen und gegen die starke Konkurrenz von VW Touran, Ford C-Max und Co. bestehen. Anfang des Jahres wird die Astra-Modellreihe erweitert. Zunächst kommt die betont sportlich positionierte dreitürige Variante namens Astra GTC mit weit ins das Dach hereinreichender Frontscheibe. Mitte des Jahres bekommt die bereits überaus vielfältig aufgestellte Astra-Familie ein neues Topmodell. Der Astra OPC soll rund 240 PS haben. Mit Modellpflegemaßnahmen soll die Vectra-Familie aufgefrischt werden. Auf der IAA soll das neue Sportcoupe von Opel stehen.

Peugeot
Die ungewöhnlichste Neuerung des Jahres wird bei Peugeot der neue 1007 sein. Der Kleinwagen verfügt über zwei große elektrische Schiebetüren und Platz für vier Personen. Zum Herbst wird der betagte Peugeot 106 vom Nachfolger 107 abgelöst. Der neue 107 teilt sich eine Plattform mit Toyota Aygo und dem kleinen Konzernbruder Citroen C1. Deutlich höher positioniert sind der überarbeitete 607 mit dem von Jaguar bekannten V6-Diesel und 207 PS. Ende des Jahres bekommt das elegante Peugeot 406 Coupe mit dem 407er einen zweitürigen Nachfolger.

Porsche
Porsche hat im Jahre 2004 mächtig aufgetischt. Neben dem neuen 997 wurde der neue Porsche Boxster gezeigt. Der offene Roadster bekommt dieses Jahr einen geschlossenen Bruder. Das Boxster Coupe verfügt über die gleichen Leistungsdaten wie der offene Roadster und wird als Boxster und Boxster S zu bekommen sein. Der neue Porsche 997 wird zum Frühjahr auch als Cabriolet vorgestellt. Außen vor bleibt zunächst der Porsche 911 Turbo, der als offene und geschlossene Version zunächst in alter Form (996) weitergebaut wird.

Renault
Renault wird zum Herbst den neuen Clio präsentieren. Nicht kleiner, aber noch günstiger wird der Dacia Logan sein, der nun doch auch in Westeuropa auf den Markt kommen soll. Während der Billig-Renault im Osteuropa bereits für rund 5.000 Euro verkauft wird, soll er hierzulande 2.500 Euro mehr kosten. Zudem bekommt der erfolgreiche Renault Kangoo ein neues Gesicht und die größeren Limousinen Laguna und Vel Satis eine Überarbeitung.

Mercedes-Benz bis Renault
Stand: Mercedes-Benz bis Renault  Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schickenMercedes-Benz Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Mercedes-Benz bis Renault
Mercedes-Benz
Mercedes-Benz bis Renault
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Mercedes-Benz bis Renault
Mercedes-Benz bis Renault
 Neuvorstellung Übersicht NeuvorstellungZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Mercedes-Benz bis Renault
Mercedes-Benz bis Renault
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Mercedes-Benz