Maserati
Maserati Spyder Cambiocorsa Maserati Spyder CambiocorsaMaserati Spyder Cambiocorsa
Maserati Maserati Spyder Cambiocorsa Maserati Maserati Spyder Cambiocorsa Maserati
Maserati
Maserati Spyder Cambiocorsa fahrbericht Maserati Spyder Cambiocorsa fahrbericht fahrbericht fahrbericht Maserati Spyder Cambiocorsa
 alle autos Home  zum thema autos Fahrberichte  autos Kia bis Morgan  autos Mobile Version 
Maserati
Maserati

Maserati Spyder Cambiocorsa  Fahrbericht: Maserati Spyder

Wild at Heart



Es gibt einfach Autos, die sollte man nicht jedem in die Hand geben. Der Maserati Spyder ist eines dieser seltenen Exemplare. Doch bei einem Einstiegspreis von rund 99.000 Euro hält sich der Kundenkreis in einem elitären Rahmen. Der offene Zweisitzer will von geübter Hand gefahren und nicht wieder losgelassen werden.

 
Maserati Spyder Cambiocorsa
  
Maserati Spyder Cambiocorsa - Foto: Hersteller Maserati Spyder Cambiocorsa- Foto: Hersteller Maserati Spyder Cambiocorsa- Foto: Hersteller Maserati Spyder Cambiocorsa- Foto: press-inform Maserati Spyder Cambiocorsa- Foto: press-inform Maserati Spyder Cambiocorsa- Foto: press-inform
Maserati Spyder Cambiocorsa
Maserati Spyder Cambiocorsa
Maserati Spyder Cambiocorsa
Maserati Spyder Cambiocorsa
Maserati Spyder Cambiocorsa
[+] Bärenstarker Motor, drehfreudig, gute Straßenlage, Rennsportgetriebe
[-] Schlechte Serienausstattung, bissiges Heck, Dach

Dieser Powerroadster hat Maserati Ende 2001 auf die Erfolgsspur zurückgebracht. Nach wenig erfolgreichen Modellen wurde den Maseratifans wieder warm ums Herz, als sie den knackig skizzierten Italiener erstmals auf den Straßen bewundern durften. Das ist nun schon ein paar Jahre her - und gerade im Innenraum zeigt sich der Spyder heute doch etwas betagt.

Von seiner Fähigkeit zu Begeistern hat er jedoch nichts verloren. Ein Cabriolet zum verlieben eben. Optisch hat er große Ähnlichkeit mit dem größeren Coupé. Aber der um 22 cm verkürzte Radstand macht aus dem Spyder für den Fahrer ein komplett anderes Auto. 390 PS, die von geübter Hand bewegt werden wollen. Aus der Hause Maserati kann man keinen Leisetreter erwarten und der Spyder ist denn auch alles andere als ein Weichspüler. Und das zeitlose Design hat Mainstream-Potenzial.

, Fahrbericht
Drehzahl-Orgien
, Fahrbericht

Bei diesen Motordaten und diesem Klang besteht kein Zweifel, dass der Maserati kaum Grenzen kennt. Das 4,2 Liter große Höllenfeuer unter der endlos langen Motorhaube entzündet sich bei jedem Start neu. Bissig und gefährlich faucht der Achtzylinder in den Münchner Abendhimmel hinein. Er will Nahrung, er will Kraftstoff. Der Durchschnittsverbrauch von kaum unter 20 Litern auf 100 km interessiert in diesem Vollbluttroadster nun wirklich niemanden. 287 kW/390 PS röhren im Stakkato. Und die 451 Nm katapultieren einen mächtig in die Sitze. O auf 100 km/h in fünf Sekunden Der Motor ist bekannt - treibt er bei den sportlichen Italienern doch fast alles an, was fahren kann.

Wir jedenfalls lieben diesen Motor. Doch was liebt er? Hohe Drehzahlen! Kein erbittert schreiender Honda-Vierzylinder, der nach der 8.000 wimmert, kein bissig drehendes M3-Aggregat. Alle acht Töpfe genießen jede Umdrehung der Kurbelwelle. Ein so ohrenbetäubender Lärm, dass man nur in Verzückung gerade möchte. 283 km/h Spitzengeschwindigkeit - die bei diesem Stoffdach alles andere als ein Vergnügen sind.

, Fahrbericht
Wen stört's?
, Fahrbericht

Der Innenraum dagegen kann uns nicht begeistern. Leder, ja. Aber die Anordnung der Schalter und Instrumente erinnert uns an die späten 80er Jahren. Premium – wo? Die Mittelkonsole mit dem winzigen Hebel für das Cambiocorsa-Getriebe ist überladen - und kommt ebenfalls rund 20 Jahre zu spät. Doch kaum einen Maseratifahrer dürfte das stören.

Das Getriebe stammt aus dem Motorsport. Es will bei hohen Drehzahlen gefordert werden und den Spieltrieb des Piloten an den V8 weiterzugeben. Die sechs Gänge werden über mächtige Paddel am Steuer bedient. Kraftvoll versetzt es den Insassen einen Stoß in den Rücken.

, Fahrbericht
Bissig, bissig
, Fahrbericht

Der 1,6 Tonnen schwere Hecktriebler fährt sich auf den ersten Metern leicht, fordert gerade auf kurvigen Landstraßen vom Fahrer jedoch einiges. Wellige Fahrbahnen und schwer einsehbare Kurven, die immer enger werden. Durch seinen kurzen Radstand ist das Heck besonders bissig und die knapp 400 Pferde, die an der Hinterachse trommeln, erfordern einen geübten Fahrer. Sonst dreht sich der Hintern des 4,30 m langen Maserati gern in den Wind. Wer sich das bissige Fahrverhalten gewöhnt hat, wird jeden Meter lieben - und den Respekt nie verlieren. Ein Vollblutsportler, der bei geöffnetem Dach träumen lässt.

Über den ein oder anderen Makel an Innenraum und dem Stoffdach sieht man gerne hinweg. Nicht jedoch über die nackte Serienausstattung. Trotz 98.800 Euro Basispreis für den Spyder Combiocorsa müssen selbst Navigationssystem, Sitzheizung oder ein abblendbarer Innenspiegel extra geordert werden.

Maserati Spyder Cambiocorsa
Stand: Maserati Spyder Cambiocorsa Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schickenMaserati Auf Artikel linken
Fotos: press-inform

Wie entsteht ein Fahrbericht? Das erfahren Sie Maserati Spyder Cambiocorsa hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Maserati Spyder Cambiocorsa
Maserati
Maserati Spyder Cambiocorsa
Die aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen PraxistestsDie aktuellen Praxistests
Opel Astra 1.6 CDTI Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Die aktuellen Neuvorstellungen
Die aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen NeuvorstellungenDie aktuellen Neuvorstellungen
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Multimedia
Maserati Spyder Cambiocorsa
Maserati Spyder Cambiocorsa
 Praxistest Übersicht FahrberichtZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Maserati 
Maserati Spyder Cambiocorsa
Maserati Spyder Cambiocorsa
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Maserati