Kia
Kia Cadenza Kia Cadenza Kia Cadenza
Kia Kia Cadenza Kia Kia Cadenza Kia
Kia
Kia Cadenza neuvorstellung Kia Cadenza neuvorstellung neuvorstellung neuvorstellung Kia Cadenza
 alle autos Home  zum thema autos Neuvorstellungen  autos Mobile Version 
Kia
Kia

Kia Cadenza   Neuvorstellung: Kia Cadenza

Zu höheren berufen



Nachdem schon Hyundai auf den Märkten in Asien und den USA zunehmend auf imageträchtige Fahrzeuge setzt, folgt nun auch die Konzernschwester Kia. Neuestes Beispiel: der Kia Cadenza.

 
Kia Cadenza
  
Kia Cadenza  - Foto: Hersteller Kia Cadenza - Foto: Hersteller Kia Cadenza - Foto: Hersteller Kia Cadenza - Foto: Hersteller Kia Cadenza - Foto: Hersteller Kia Cadenza - Foto: Hersteller

Auch Kia bekommt eine neue Luxuslimousine. Der wenig erfolgreiche Opirus ist Vergangenheit und der neue Cadenza feiert seine Weltpremiere im Dezember gleich zweimal. Zunächst gibt es eine Premiere auf der Riyadh-Motorshow am 12. Dezember. Deutlich publikumswirksamer ist der zweite Auftritt ein paar Tage später am 15. Dezember auf der Dubai-Motorshow. Erstmals zu sehen war eine Studie des Cadenza mit der internen Bezeichnung "KND-5 Vision VG" bereits im April 2009 auf der Seoul Motorshow.

Das Design des 4,97 Meter langen Cadenza soll besonders das neue Markengesicht von Kia in Szene setzen. "Unsere neue Limousine wirkt maskulin und luxuriös", sagt Chefdesigner Peter Schreyer. "Die Menschen erkennen heute einen Kia auf den ersten Blick. Die charakteristische Front mit dem Tigernasen- oder Trapez-Kühlergrill und markanten Scheinwerfern sind Ausdruck des neuen Selbstbewusstseins unserer Marke. Der Cadenza ist ein großer Schritt in die Zukunft – ein weiterer Quantensprung für Kia."

Die Dreiteilung der klassischen Limousinen-Form ist beibehalten, wurde aber verwandelt in ein fließendes, aerodynamisches Design (cW-Wert: 0,29). Das Design des Cadenza erinnert nicht nur durch die Tagfahrleuchten und die geschwungene Kante in der Seitenlinie an den Opel Insignia. Besonderes Augenmerk legten die Designer auf eine moderne Lichtgestaltung. Vorn markieren LED-Tagfahrleuchten der zweiten Generation die Breite des Fahrzeugs und betonen zugleich die Form der Scheinwerfer. Auch am Heck kommen LED-Tagfahrleuchten zum Einsatz.

Stil und Eleganz des Außendesigns setzen sich im Interieur des neuen Kia Cadenza fort. Das zentrale Element ist hier die schwebende Armaturentafel, die die Eigenständigkeit der neuen Kia-Designsprache unterstreicht. Eine Begrüßungsfunktion schaltet für den Fahrer die äußeren Einstiegsleuchten und die Innenbeleuchtung ein. Für eine angenehme Atmosphäre sorgt eine Lichtleiste mit Mood-Funktion, die sich über die zweigeteilte Armaturentafel sowie über die Türverkleidungen zieht.

Zur Serienausstattung gehören unter anderem das schlüssellose Zugangssystem, Parksensoren hinten, Rückfahrkamera mit Display im Innenrückspiegel sowie ein Fahrersitz mit elektrisch verlängerbarer Beinauflage. Obwohl der neue Cadenza kürzer ist als der Opirus, bietet sein Innenraum den Passagieren mehr Platz – dank des gewachsenen Radstands (um 4,5 auf 284 Zentimeter), der größeren Breite und der kompakteren Hinterradaufhängung.

, Neuvorstellung
Europa mit Fragezeichen
, Neuvorstellung

Der Cadenza ist das erste Fahrzeug mit dem neuen Kia-Frontantriebssystem "Typ N", das künftig in weiteren Kia-Modellen zum Einsatz kommen wird. Durch die leichtere Karosserie sowie das neu entwickelte Fahrwerk wiegt der Cadenza bis zu 130 Kilogramm weniger als der Opirus, obwohl die neue Limousine über viele zusätzliche Ausstattungselemente verfügt.

Um den Kia-Absatz im Segment der großen Limousinen zu erhöhen, bietet die Marke den Cadenza mit regional unterschiedlichen Motorisierungen an. Insgesamt stehen für das neue Topmodell drei Benziner mit 165 bis 290 PS zu Verfügung. Serienmäßig sind alle Versionen des Fronttrieblers mit einem von Kia neu entwickelten Sechsstufen-Automatikgetriebe ausgestattet.

Gefertigt wird der Cadenza im Kia-Werk Hwasung in Korea. Die Produktion für den koreanischen Markt läuft im November an, die ersten Export-Modelle rollen im Januar vom Band. Der Verkauf außerhalb Koreas startet ab März kommenden Jahres unter anderem in Mittel- und Südamerika, dem Nahen Osten, Asien und Afrika. Eine Einführung des Kia Cadenza in Europa ist zurzeit nicht vorgesehen.

Kia Cadenza
Stand: Kia Cadenza  Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Zaumseil schickenKia Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Kia Cadenza
Kia
Kia Cadenza
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Kia Cadenza
Kia Cadenza
 Neuvorstellung Übersicht NeuvorstellungZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Kia Cadenza
Kia Cadenza
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Kia