Hintergrund HintergrundHintergrund
Hintergrund Hintergrund
Hintergrund hintergrund Hintergrund hintergrund hintergrund hintergrund Hintergrund
 alle autos Home  zum thema autos Hintergrund  autos Mobile Version 

Hintergrund  Hintergrund: Audi in Lateinamerika

In die weite Welt



Audi baut im mexikanischen San Josè Chiapa ein Werk, in dem der Audi Q5 und wohl auch der Q6 für die ganze Welt produziert werden sollen. Mexiko als Exporteur gewinnt an Bedeutung.

 
 Audi in Lateinamerika
  
 Audi in Lateinamerika  - Foto: Hersteller  Audi in Lateinamerika - Foto: Hersteller  Audi in Lateinamerika - Foto: Hersteller  Audi in Lateinamerika - Foto: Hersteller  Audi in Lateinamerika - Foto: Hersteller  Audi in Lateinamerika - Foto: Hersteller

Rupert Stadler sparte bei der Grundsteinlegung des Audi-Werks in San Josè Chiapa nicht mit Pathos: "Der, der stehen bleibt, fällt zurück" verkündete der Audi-Chef. Der Oberbayer brachte zugleich noch etwas Licht in einige Säulen seiner damit angesprochenen Strategie des globalen Wachstums. Von Mexiko aus, soll der amerikanische Kontinent erobert werden: Bis 2020 wollen die Ingolstädter dort insgesamt über 300.000 Autos verkaufen, davon über 200.000 in Nordamerika. In Kanada sollen es mindestens 30.000 Fahrzeuge mit den vier Ringen sein und in Mexiko mehr als 15.000 Automobile.

Diese letzte Zahl erscheint angesichts der hochtrabenden Pläne der Ingolstädter eher bescheiden. Doch ein Blick hinter die Kulissen des mexikanischen Automarkts zeigt das harte Ringen der Premium-Marken um Anteile - und das, obwohl Mexiko rund sechs Mal so groß ist wie Deutschland und mit 27 Jahren Durchschnittsalter eine sehr junge Bevölkerung hat.

Die Anfänge von Audi de Mexico als eigenständiger Importeur waren vor 16 Jahren bescheiden. 1997 hatte die VW Tochter lediglich drei Händler, um ihre Produkte an den Mann zu bringen. Fünf Jahre später war die Zahl schon auf rund 3.600 Einheiten angewachsen. Interessant ist, dass sich der mexikanische Gesamtmarkt auf knapp eine Million Verkäufe einpendelte. 2007 waren es etwa 5.000 und im vergangenen Jahr 9.500 Fahrzeuge mit den vier Ringen.

, Hintergrund
Gebremstes Wachstum wegen der Gebrauchtwagen-Schwemme aus den USA
, Hintergrund

Um das in Relation zu setzen, sollte man sich vergegenwärtigen, dass weltweit mehr als 1,45 Millionen Neu-Fahrzeuge aus Ingolstadt kamen. Dabei ist Audi mittlerweile und anders als 1997 mit der gesamten Produktpalette und 32 Händler in Mexiko vertreten. Doch das Ringen um Anteile im mittelamerikanischen Tor nach Nordamerika ist hart: 33 Marken wollen an dem mexikanischen Automobil-Kuchen partizipieren. Immerhin war Audi die vergangenen zwei Jahre die Nummer eins der deutschen Premium-Marken, noch vor BMW und Mercedes.

Trotz des einsetzenden Wirtschaftswachstum stagniert der mexikanische Gesamtmarkt mit 987.747 Verkäufen. Der Grund für das gebremste Wachstum ist die Gebrauchtwagen-Schwemme aus den USA. Pro Jahr schwappen rund 400.000 bis 500.000 Chevrolets, Fords und Jeeps über die Grenze nach Mexiko und drücken den Absatzmarkt der neuen Automobile. Erschwerend kommt hinzu, dass die mexikanischen Vehikel im Schnitt 16 Jahre alt sind.

Dementsprechend bescheiden sind die Ziele der Ingolstädter. Im nächsten Jahr sollen dann 11.000 bis 12.000 Autos in Mexiko verkauft werden. Allerdings haben die Audi-Marketing-Strategen einen Rückgang im C-Segment (zum Beispiel Audi A6) festgestellt, da diese Autos gerne geklaut werden.

, Hintergrund
Die Verkaufs-Ambitionen der Ingolstädter richten sich nach Lateinamerika
, Hintergrund

Um die weltweit gesetzten Ansprüche zu erreichen, ist Mexiko der ideale Ausgangspunkt. Das lateinamerikanische Land betreibt seit einigen Jahren eine offene Handelspolitik. Die Ergebnisse machen sich im NAFTA (North American Free Trade Agreement) und dem Mercorsur-Abkommen in 44 multilateralen Freihandelszonen Freihandelszonen bemerkbar. Damit gehen die Zölle gegen null. Der Haupt-Export-Abnehmer für mexikanische Produkte sind die USA mit 64 Prozent, gefolgt von Lateinamerika mit 15 Prozent.

Die Verkaufs-Ambitionen der Ingolstädter richten sich nach Lateinamerika. Da ist der Hauptmarkt Brasilien mit 2.851.538 verkauften Autos in 2012, an zweiter Stelle folgen Argentinien mit 586.806 Autos und das restliche Südamerika mit 969.070 Autos. In Brasilien beträgt der Audi-Anteil 0,19 Prozent, was 5.316 Autos entspricht. "Die Erwartungen, die man in Brasilien gesetzt hat, sind nicht aufgegangen. Das Land dreht sich im Kreis und schottet sich zunehmend ab", erklärt Walter Hanek die Schutzzoll-Politik des Landes.

Mexiko, Brasilien und Argentinien sind eigenständig geführte Märkte, bei denen die Marke mit den vier Ringen als eigenständiger Importeur direkt an die Audi AG in Ingolstadt berichtet. Die anderen lateinamerikanischen Länder werden zentral aus Miami gesteuert, da sie noch nicht die kritische Masse von 3.000 bis 5.000 verkauften Autos erreicht haben. Raum für Verbesserung ist in Mexiko auf alle Fälle vorhanden: Im letzten Jahr verkaufte Audi gerade Mal 20 R8.

Hintergrund
Stand: Hintergrund Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Wolfgang Gomoll schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller Hintergrund http://goo.gl/UcEk3
Ort: Puebla

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Hintergrund
Hintergrund
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Hintergrund
Hintergrund
 Hintergrund Übersicht HintergrundZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Hintergrund
Hintergrund
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: