Hintergrund HintergrundHintergrund
Hintergrund Hintergrund
Hintergrund hintergrund Hintergrund hintergrund hintergrund hintergrund Hintergrund
 alle autos Home  zum thema autos Hintergrund  autos Mobile Version 
Datum:
Backlink setzen
Newsletter bestellen
WebNews bestellen
Fotos: Hersteller
Autor:
Unser Autor: Hans Bast

Hintergrund  Hintergrund: Navigation per Handy

Die Welt im Handy



Telefonieren war mal: Mit günstigen Downloads kann das Handy zu einem veritablen Alleskönner mutieren – auch für Autofahrer. Nokia stellt dazu jetzt Navigationssoftware kostenlos ins Web.

 
 Gratis navigieren
  
 Gratis navigieren  - Foto: Hersteller  Gratis navigieren - Foto: Hersteller  Gratis navigieren - Foto: Hersteller  Gratis navigieren - Foto: Hersteller   

Der Markt für Handynavigationssysteme kommt in Bewegung. In Zukunft wird der Reisende nur auf sein Handy schauen, um sich zuverlässig zu orientieren. Die immer bessere Technik der kleinen Alleskönner macht es möglich. Für 10 seiner Smartphones stellt Nokia die Software für die Fußgänger- und Fahrzeugnavigation jetzt kostenlos zur Verfügung - darunter für das N97 mini, das Nokia XpressMusic, die Modelle E52, E55, und E72, das Nokia 5230, das Nokia 6710 Navigator, das Nokia 6730 classic und das Nokia X6.

Die Anzahl der kompatiblen Smartphones soll im Laufe der nächsten Wochen stetig erweitert werden. Ab März 2010 sollen alle neuen GPS-fähige Smartphones schonab Werk mit der Vollversion von Ovi Karten, inklusive Fahrzeug- und Fußgängernavigation sowie Reiseführer von Lonely Planet und Michelin und mit Karten für Deutschland, Österreich und die Schweiz bzw. Europa, ausgeliefert werden.

Das passt ins Bild. Nokia will in Zukunft nicht mehr allein auf den Verkauf seiner Geräte setzen. Verstärkt rücken Software und Dienstleistungen rund ums Handy in den Fokus des Geschäftsinteresses. Apple hat ja es vorgemacht. Mit dem Schritt, sein Kartenmaterial für 74 Länder und 46 Sprachen kostenlos in seinem Applikationsshop anzubieten, versucht Nokia mit Macht zum Branchenprimus aufzuschließen.

Das Kartenmaterial für OVI Maps hat Nokia von Navteq. Den Navigationsspezialisten hat Nokia 2007 für über 5 Milliarden Euro übernommen. Sowas kann auch Nokia nicht einfach so schultern: Die teure Akquise wird von den Finnen als Grund für den immer noch währenden Sparkurs angeführt. Und sie blieb nicht ohne mittelbare Folgen, auch in Deutschland. 2008 wurde im Zuge der Sparmaßnahmen das Werk in Bochum geschlossen und 2000 Mitarbeiter wurden entlassen. 2009 hat Nokia am finnischen Oulo 230 und in Kopenhagen 100 Stellen gestrichen. Im Frühjahr 2010 sollen weitere 1700 Mitarbeiter in der Forschung und Entwicklung eingespart werden. Bis Ende des Jahres 2012 sollen insgesamt 6000 Stellen abgebaut sein.

, Hintergrund
Wege und Abkürzungen
, Hintergrund

Ob die Milliarden so schnell wieder rein kommen, bleibt ungewiss. Navteq hatte bislang noch Geld mit dem Verkauf seines Kartenmaterials verdient. Bei Nokia gibt es die Karten nun kostenlos. Den Autofahrer kann das erstmal nur freuen.

Die Autonavigation von Nokia beinhaltet einen Fahrspurassistenten, Tempolimitanzeige, Geschwindigkeitswarnung und die Möglichkeit, sich vor Radarfallen (natürlich nur in Ländern, wo dies erlaubt ist) warnen zu lassen. Über das Ovi Portal können zusätzlich aktuelle Verkehrsinformationen für 10 Länder bezogen werden. Die Fußgängernavigation berücksichtigt bei der Routenplanung auch Wege und Abkürzungen durch Parks und Fußgängerzonen in über 80 Städten und bietet darüber hinaus über 6.000 3D Gebäudeansichten aus mehr als 200 Städten.

Bislang kostete eine solche Navigationslösung von Nokia rund 60 Euro pro Jahr. Ein vergleichbares Navigationssystem von TomTom für Apples iPhone kostet knapp 80 Euro. Für diese Plattform bietet der Merian Reiseverlag jetzt zusätzliche Informationen zu den Navigationszielen an. MERIAN scout bietet ReiseGuides für das iPhone und den iPod touch zu Reisezielen in ganz Europa an. Die Anwendung enthält je nach Destination und Thema bis zu 2.000 POIs (Points of Interest) und umfangreiches Bildmaterial. Die MERIAN scout Applikation steht im Apple iTunes App Store für 0,79 bis 2,99 Euro zum Download bereit. Die Reiseguides gibt es für die mobilen Navigationssysteme von TomTom, Garmin und NAVIGON.

, Hintergrund
Prinzip Abo
, Hintergrund

Ebenfalls im Appstore verkauft die Zeitschrift Prince ihre EventGiudes für 13 deutsche Städte. Die aktuellen Veranstaltungen und Termine werden übersichtlich aufgelistet und nach Datum, Uhrzeit, Alphabet oder Entfernung sortiert. Die integrierte Kartenansicht ermöglicht eine schnelle räumliche Orientierung. Da alle Informationen direkt auf dem Speicher des Handys abgelegt werden, kann der EventGuide auch führen, ohne dass die Internetverbindung unterwegs genutzt wird.

Mit dem Kauf der Applikation wird der Eventguide einer Stadt für drei Monate freigeschaltet. Nach Ablauf der drei Monate können weitere drei Monate nach dem Abo-Prinzip zugekauft werden. Den Giude gibt es für die Städte: Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Ruhrgebiet und Stuttgart.

Wer es etwas gediegener mag, wird abermals bei Merian fündig. Im AppStore gibt es auch ReiseGuides der Redaktionen MERIAN und DER FEINSCHMECKER mit Hinweisen zu 1.000 Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Hotels und Tipps zur Freizeit- und Abendgestaltung. Für Verliebte gibt es auch spezielle Reiseführer für den Valentinstag mit historischen Fakten, Öffnungszeiten von Museen, Restaurantempfehlungen, Hoteltipps zu besonders romantischen Zielen für 14,99 Euro.

Folgende Reiseziele stehen zur Auswahl: Algarve und Alentejo, Amsterdam und Nordholland, Bordeaux und die Gascogne, Cornwall und Bristol, Flandern und Brügge, Helsinki und Umgebung, Lille und die Picardie, Lissabon und Sintra, Liverpool und Nordengland, Mittelengland, Neapel und Amalfiküste, Oxford, Kent und Sussex, Prag und Umgebung, Provence, Schottland, Sizilien, Stockholm und Umgebung, Turin, Piemont und Aostatal, Valencia und Costa Blanca, Verona und das Veneto.

Hintergrund
Stand: Hintergrund Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Hans Bast schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller
Ort: Hamburg

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Hintergrund
Hintergrund
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Hintergrund
Hintergrund
 Hintergrund Übersicht HintergrundZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Hintergrund
Hintergrund
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: