Hintergrund HintergrundHintergrund
Hintergrund Hintergrund
Hintergrund hintergrund Hintergrund hintergrund hintergrund hintergrund Hintergrund
 alle autos Home  zum thema autos Hintergrund  autos Mobile Version 

Hintergrund  Hintergrund: ULC für Indien

Das Ultrabillig-Auto



In Kooperation mit dem Fahrzeugbauer Bajaj stellt Renault-Nissan ein Auto auf die Räder, das noch billiger sein soll als das Kleinstmobil Nano. Der ULC kommt als Benziner und Diesel vorerst nur in Indien auf den Markt.

 
 ULC für Indien
  
 ULC für Indien  - Foto: Hersteller  ULC für Indien - Foto: Grundhoff  ULC für Indien - Foto: Grundhoff  ULC für Indien - Foto: Wolff  ULC für Indien - Foto: Hersteller  ULC für Indien - Foto: Hersteller

Der Tata Nano ist noch gar nicht beim Händler, da tobt in Indien schon ein Preiskrieg mit der künftigen Konkurrenz. Die hört unter anderem auf den Codenamen ULC (Ultra low cost car) und entsteht als Gemeinschaftsprojekt: Bajaj Auto aus Indien werde 50% des Joint-Venture-Unternehmens besitzen, Renault und Nissan je 25%, teilen die Unternehmen in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Das Billigauto soll ab 2011 in Indien verkauft werden und in der Basisausführung nur 2500 Dollar kosten (umgerechnet 1600 Euro). Damit wäre es günstiger als der Tata Nano, der umgerechnet 1700 Euro kosten soll.

"Der ULC ist als Familienauto konzipiert. Er bekommt einen Benzinmotor, es wird kurz nach dem Serienstart aber auch einen Dieselmotor geben. Zur Kraftübertragung dient ein Viergang-Schaltgetriebe", teilt der japanische Nissan-Sprecher Tomo Nagami mit. Die Entwicklung des Wagens übernehmen die drei Hersteller zusammen. "Renault und Nissan bringen ihre jahrelange Erfahrung in der Automobilindustrie ein, das Unternehmen Bajaj steuert neben dem Know-how seiner Ingenieure Sparsamkeit, Schnelligkeit sowie seine Kenntnisse über die indische Kundschaft bei", sagte der Sprecher weiter.

Zunächst sei der ULC nur für den indischen Markt gedacht. "Wir werden aber die Chancen für einen Export in aufstrebende Märkte analysieren", betont Nagami.

, Hintergrund
Der Nano-Effekt
, Hintergrund

"Die Zeit für das Projekt ULC ist ideal", sagt der Bajaj-Sprecher S. Ravikumar. Der Wagen werde in allen Bereich ein "Lite car" sein: "Er ist sparsam beim Spritverbrauch, in Leichtbauweise erstellt, produziert wenig Emissionen. Ein Auto, das man sich leisten kann, mit geringen Unterhaltskosten."

Der ULC soll dem Tata Nano das Wasser abgraben, der in den letzten Monaten weltweit für Aufsehen gesorgt hat. Der viertürige Nano hat einen Zweizylindermotor mit 623 Kubik, der den Wagen auf immerhin 105 km/h beschleunigt.

Dass das Billigstauto-Konzept so schnell Nachahmer findet, nennen Indiens Medien nicht ohne Stolz den "Nano-Effekt". Das große Interesse ausländischer Autobauer an Kooperationen mit indischen Unternehmen hebe den technischen Standard, halte durch den starken Konkurrenzdruck aber gleichzeitig die Kosten für die Kunden in einem erträglichen Rahmen. "Wer ein Auto für 3000 Dollar sucht, braucht nur ein bisschen zu warten. Der Tata Nano wird das erste sein - aber in ziemlich naher Zukunft nicht mehr das einzige", schreibt Nandini Sen Gupta in der indischen Economic Times.

, Hintergrund
Zweirad, Dreirad - PKW
, Hintergrund

Renault ist bereits weltweit mit dem Billigauto Logan erfolgreich, das allerdings wegen der Größe, der Technik und des höheren Preises nicht mit spartanischen Kleinstmobilen wie dem Tata Nano zu vergleichen ist. Die Limousine wurde seit ihrer Markteinführung 2004/2005 schon 574.411 mal als Dacia Logan sowie 256.974 mal als Renault Logan gebaut. Renault hat auch eine Fertigungsstätte im indischen Nashik, in der im vergangenen Jahr 18.164 Fahrzeuge vom Band liefen. Der französische Autobauer kooperiert mit dem indischen Hersteller Mahindra & Mahindra.

Bajaj Auto betritt als klassischer Zwei- und Dreirad-Produzent mit einem PKW Neuland. Das Unternehmen begann vor 60 Jahren mit dem Import von Zwei- und Dreirädern nach Indien und stellt seit 1959 selbst Fahrzeuge her. Im Jahr 2007 verkaufte Bajaj nach eigenen Angaben 2,5 Millionen Zweiräder und Nutzfahrzeuge, etwa jedes vierte davon für den Export.

Bajaj ist vor allem für seine dreirädrigen Auto-Rikschas, die "Tuk-Tuks", berühmt. In Städten wie Delhi knattern die gelb-grün lackierten Taxen zu tausenden durch die Straßen. Von 1998 an wurden öffentliche Busse und Taxen schrittweise auf Erdgasbetrieb umgestellt, heute laufen in Delhi alle Tuk-Tuks mit Gas.

, Hintergrund
... und die Umwelt?
, Hintergrund

Der erwartete Verkaufserfolg der neuen Billigautos ruft auch Kritiker auf den Plan. Die Luftverschmutzung in der Mega-Metropole Delhi etwa hat sich in den vergangenen Jahren nur teilweise gebessert und die Fortschritte werden von der beginnenden Massenmotorisierung bedroht.

"Auf Delhis Straßen fahren vier Millionen Autos - und jeden Tag kommen 1000 neue dazu", sagte die Umweltexpertin Anumita Roychowdhury vor einigen Monaten in einem Interview mit dem Info-Radio des RBB. "Die Luftverschmutzung ist wieder genauso schlimm wie vor der Einführung von Erdgasfahrzeugen im öffentlichen Verkehr. Wir werden mit dem Wachstum der Stadt nicht fertig, schon gar nicht mit dem Wunsch nach Mobilität", glaubt Roychowdhury.

Sowohl der 1600 Euro teure ULC als auch der 1700 Euro teure Nano werden vor allem für die rasant wachsende Mittelschicht in Indiens Städten erschwinglich sein. Das Pro-Kopf-Einkommen des Landes liegt bei etwa 500 Euro pro Jahr. Und noch besitzen nicht einmal zehn von tausend Indern ein Auto.

Hintergrund
Stand: Hintergrund Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Sebastian Viehmann schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Hintergrund
Hintergrund
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Hintergrund
Hintergrund
 Hintergrund Übersicht HintergrundZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Hintergrund
Hintergrund
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: