Hintergrund HintergrundHintergrund
Hintergrund Hintergrund
Hintergrund hintergrund Hintergrund hintergrund hintergrund hintergrund Hintergrund
 alle autos Home  zum thema autos Hintergrund  autos Mobile Version 

Hintergrund  Vorschau 2007

Alles, was kommt - Teil 4



Auch Luxusmarken müssen ihr Programm auffrischen - entsprechend kommt Maybach 2007 mit der schnellsen Chauffeur-Limousine der Welt. Aber auch andere haben sich angestrengt. Der Überblick von Maybach bis Renault.

 
 Vorschau 2007
  
 Vorschau 2007  - Foto: Hersteller  Vorschau 2007 - Foto: Wolff  Vorschau 2007 - Foto: aaid  Vorschau 2007 - Foto: Grundhoff  Vorschau 2007 - Foto: Grundhoff  Vorschau 2007 - Foto: Viehmann

<B>Maybach

Für den sportlichen Chauffeur bringt Maybach im Januar den 62 S auf den - kleinen - Markt der Super-Luxus-Limousinen. Das S steht für "Spezial"" und dank des weiterentwickelten Zwölfzylindermotors mit nun 612 PS ist er die weltweit stärkste in Serie gebaute Chauffeur-Limousine. Der Preis für so viel Exklusivität: Üppig mehr als eine halbe Million Euro.

, Hintergrund
Mercedes-Benz
, Hintergrund

Ein Großereignis kennzeichnet das Jahr 2007 bei den Stuttgarter Autobauern: Im März wird die rundum überarbeitete C-Klasse eingeführt. Anfang des Monats wird die offizielle Weltpremiere auf dem Genfer Salon sein. Und noch rechtzeitig vor Jahresende kommt im Dezember dann auch der T-Kombi. Vor allem auch qualitativ hat Mercedes die C-Palette nach eigenen Angaben überarbeitet. Auf den hinteren Plätzen gibt es nun mehr Platz für die Passagiere. Auch der Kofferraum ist größer geworden. Die Motorenpalette reicht von 136 PS im C 180 bis zu knappen 500 PS im C 63 AMG, der im September zur IAA kommt. Ansonsten ist es vor allem Feinarbeit an der S-Klasse, die Mercedes vor hat: Im März kommt der S 420 CDI, im Juni der 350 4Matic. Und bevor AMG die C-Klasse auf die Zahl "63" hochrüstet, bekommt die S-Klasse den V8-Motor schon mal im Januar eingepflanzt: S 63 AMG heißt das starke Stück. Dort schafft das Aggregat dann sogar satte 525 PS.

, Hintergrund
Mitsubishi
, Hintergrund

Mitsubishi erneuert 2007 vor allem einen Teil der SUV- und Offroader-Palette. im Februar geht es mit dem  Pajero los: Er wird nicht nur kraftvoller, sondern auch luxuriöser. Im gleichen Monat gibt es dann auch die schon lange erwartete zweite Generation des  Outlander - mit deutlich veränderter Optik. Ab September gibt es ihn dann mit V6-Motor. Aber auch das Mittelklasse-Segent wird nicht vernachlässigt: Der sportliche Lancer bekommt zur IAA im September eine gründliche Überarbeitung. Unter der Haufe nagelt unter anderem ein TDI aus dem Hause VW.

, Hintergrund
Nissan
, Hintergrund

Den  Qashqai sieht Nissan schon als Begründer eines eigenen neuen Segmentes: Ein Gelände-SUV im Golf-Format, wahlweise mit und ohne Allrad-Antrieb. Ab Februar soll er bei den Händlern stehen. Später im Jahr folgt der Tiida, der Nachfolger des hierzulande eher weniger erfolgreichen Almera. Der Stabwechsel erfolgt im Juli.

, Hintergrund
Opel
, Hintergrund

Zumindest optisch hat sich nicht sehr viel geändert, wenn der überarbeitete Opel Astra im Januar zu den Kunden rollt. Unter der Haube dagegen hat sich mehr getan - gleich vier neue Motoren haben ihm die Rüsselsheimer verpasst. Die beiden Benziner haben 115 und 180 PS, die beiden neuen Diesel 110 und 125 PS. Der Zweiliter-Turbo fliegt aus dem Programm. Einen Nachfolger gibt es endlich auch für den Speedster. Der archaische Zweisitzer, der auf dem Lotus Elise basierte, hatte einen festen Freundeskreis. Der Neue läuft unter dem traditionsreichen Kürzel "GT", kommt ab März aus den USA und ist deutlich weichgespülter. Aber kräftiger: 263 PS treiben ihn an. Der Preis? Für so viel sportliche Optik relativ bescheidene 31.000 Euro. Und noch ein Kraftbolzen steht im Kalender: Im April startet die OPC-Version des Corsa.

, Hintergrund
Peugeot
, Hintergrund

Ein bisschen Modellpflege, eine neue Modellreihe und ein Modell-Update - Peugeot hat sich einiges vorgenommen für 2007. Den neuen Expert bietet die Marke mit dem Löwen ab Februar auch als Neunsitzer mit dem Namen "Tepee" an. Im März folgt rechtzeitig vor der Frischluftsaison die offene Version des kleinen 207 CC - mit ein bißchen mehr Platz als sein Vorgänger. Am 2007 bastelt Peugeot noch zwei weitere Male im Jahr herum. Für die Fraktion der Flitzer kommt im April der 207 RC. Und ab dem Juli fährt der kleine Löwe auch in der Kombi-Version 207 SW. Ins SUV-Ressort wagt sich Peugeot mit tatkräftiger Unterstützung von Citroen und Mitsubishi ab September vor: Dann erscheint der siebensitzige Allradler mit der Bezeichnung  4007. Und zum Jahresende geht es daran, die schon betagte 307-Reihe auf Vordermann zu bringen. Im Dezember soll sie vom 308 abgelöst werden.

, Hintergrund
Porsche
, Hintergrund

Mit einem Facelift beginnt Porsche den Frühling: Ab März gibt es das Update des Renn-SUV Cayenne. An der Optik selbst ändert sich nur wenig. Aber die Zuffenhausener stellen alle Cayenne-Motoren auf Direkteinspritzung um. Das soll den üppigen Durst um bis zu acht Prozent dämmen. Der 911er bekommt zwei Neuheiten: Das Turbo Cabriolet mit 480 PS kommt im August, der GT2 dann im November.

, Hintergrund
Renault
, Hintergrund

2007 gönnt Renault seinem Kleinsten endlich eine üppige Modellpflege: Nach 14 Jahren am Markt ist der Twingo grundlegend überarbeitet worden und rollt im Juli in die Showrooms. Grundlegend heißt in diesem Fall auch grundlegend: Der Twingo II ist schon optisch kaum wieder zu erkennen. Schluß mit dem unverwechselbaren Gesicht - bei den ersten Fotos und Studen ist von eigenständigem Design nicht mehr viel zu merken. Innen und außen geht es geräumiger zu, mehr als zwei Türen plus Heckklappe soll es auch künftig nicht geben. In der Planung ist erstmals auch ein Dieselmotor - mit Turbo und bis zu 100 PS. Was ist sonst noch von den Franzosen zu erwarten? Im Mai soll es den sportlichen Megane RS geben. Und im November folgt dann die dritte Generation der Mittelklasse-Limousine Laguna. Sie soll es dann auch als Kombi und Coupé geben - und unter anderem mit einem neuen, kräftigen 3-Liter-Diesel.

Hintergrund
Stand: Hintergrund Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Jürgen Wolff schicken Auf Artikel linken
Fotos: Viehmann

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Hintergrund
Hintergrund
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Hintergrund
Hintergrund
 Hintergrund Übersicht HintergrundZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Hintergrund
Hintergrund
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: