Hintergrund HintergrundHintergrund
Hintergrund Hintergrund
Hintergrund hintergrund Hintergrund hintergrund hintergrund hintergrund Hintergrund
 alle autos Home  zum thema autos Hintergrund  autos Mobile Version 

Hintergrund  Hintergrund: Detroit Motor Show

Träume von gestern und heute



Der Winter in Detroit ist eisig. Doch während draußen kalte Stürme wehen, wird in den Hallen der Detroit Motor Show ein heißes Feuerwerk gezündet. Man kommt nicht wegen der neuen Modelle - was zählt sind die Studien.

 
 Detroit Motor Show
  
 Detroit Motor Show  - Foto: Hersteller  Detroit Motor Show - Foto: Hersteller  Detroit Motor Show - Foto: Hersteller  Detroit Motor Show - Foto: Hersteller  Detroit Motor Show - Foto: Hersteller  Detroit Motor Show - Foto: Hersteller

Und die sind in diesem Jahr beeindruckender denn je. Während sich die heimischen Autohersteller einem unverändert schwierigen Markt stellen müssen, geben sie zumindsest schon mal mit ihren Concept Cars einen heißen Pulsschlag vor. Was in den Auto-USA zählt, ist allein Power. Das drücken die meisten Studien schon optisch aus.

Groß, größer am größten – von der viel beschworenen Zurückhaltung sieht man nur beim dritten Durchgang durch die Hallen etwas. Und wenn man gut hinscheut. Was zuerst ins Auge fällt, sind Modelle wie der Dodge Challenger. Da kann man nur auf die Knie fallen und beten, dass dieser Kraftprotz einmal vom Band läuft. Die 70er Jahre stehen vor einem – und man ist sofort verliebt. Bullig, kräftig und keine Spur betagt. Mit netten Ideen und einem mächtigen Schuss History. Starsky und Hutch lassen grüßen.

, Hintergrund
Geschüttelt, nicht gerührt
, Hintergrund

Bei denen mithalten kann eigentlich nur noch Bond, James Bond. An den erinnert eine andere Studie in Detroit: der Aston Martin Rapide. Viertürige Coupés a la Mercedes CLS sind auch in den USA nicht jedermanns Sache. Aber wer bleibt nicht vor diesem Traum jedes Familienvaters stehen? Klar, die beste Ehefrau von allen fordert einen Van. Aber wenn der Publikumszuspruch doch stimmen sollte, könnte der Aston Martin in gut drei Jahren vom Band der britischen Manufaktur laufen. Und wer denkt beim Träumen schon an den möglichen Preis von gerade mal 250.000 Euro?

Dass Größe nicht immer Schönheit heißen muss, zeigt der Chrysler Imperial. Die Chrysler-Group hat auf der diesjährigen Messe durchaus sehenswerte Modelle zu bieten. Aber dieses 5,44 Meter lange Schlachtschiff ist alles andere als ein Augenschmaus und der Designer hatte sich wohl als Teenager in den Phantom von Rolls Royce verliebt. Die Türen öffnen gegenläufig und auch sonst protzt der Imperial mit allerhand Details. Noblesse solcher Art muss dann doch nicht sein.

, Hintergrund
Jet aus Ingolstadt
, Hintergrund

Auch Audi lüftet in den USA den Vorhang für ein neues Concept Car. Bereits der in Tokio vorgestellte Shooting Brake hatte für viel Aufsehen sorgt - und uns wohl mehr gezeigt, als nur die Front des neuen Audi TT. Doch auch der jetzt in Detroit präsentierte Roadjet zeigt, dass die Ingolstädter weiter auf die sportliche Karte setzen. Der Roadjet überrascht durchaus mit seiner Form als viertürige Fließheck-Limousine. Schließlich verbindet man Fließheck-Versionen zumeist mit Mazda 6, Opel Vectra und Ford Mondeo. Audi zeigt, dass das auch bullig und mit Leistungen von bis zu 300 PS geht. Aber etwas zu viel cross-over, oder?

Die Asiaten haben sich dem US-Markt mittlerweile auch bei den Studien angepasst. Klar, es gibt sie immer noch, die Concept Cars, bei denen sich Sitze und Reifen im sonoren Gleichklang drehen und die eine weiße Automobilwelt voraussagen, regiert von Touch-Screens. Gekommen ist von diesen Modellen fast nichts. Daher haben sich auf der Detroit Motor Show auch Hersteller wie Nissan und Mazda darauf besonnen, eine eher reale Zukunft zu zeichnen. Der Mazda Kabura ist einer, den man gerne in der eigenen Einfahrt stehen haben möchte. Ein Sportwagen - nein, verbessert Mazda: ein Pfeil! Der Kabura sieht klasse aus und hätte durchaus das Potenzial dem Exotenkönig RX-8 hausintern den Rang abzulaufen.

, Hintergrund
Was kommt?
, Hintergrund

Trotz aller Sportlichkeit und Eleganz wird der Mazda Kabura jedoch kaum je kommen. Dieses Schicksal teilt er mit vielen Studien. Die meisten davon sind eigentlich nur Stimmungsmesser und Komponententräger. Die Studien, die wirklich kommen werden, sind bereits so weit entwickelt, dass selbst die Messemodelle kaum noch als "Konzepte" bezeichnet werden können. Beste Beispiele dafür sind der chice Volvo C 30 und der Toyota FJ Cruiser. Beide überaus sehenswert - aber es bleibt nur noch wenig Platz für Träumereien.

Dabei lassen wir uns doch so gerne von der schillernden Automobilwelt verzaubern. Wie extravangant würde sich ein Nissan Urge in das Straßenbild von Castrop-Rauxel einfügen. Oder wie unnahbar sähe ein Inifinity Coupé selbst auf der Maximilianstraße in München aus? Studien sind nun einmal der Stoff, aus dem die Träume sind – gerade in Detroit.

Hintergrund
Stand: Hintergrund Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Hintergrund
Hintergrund
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Hintergrund
Hintergrund
 Hintergrund Übersicht HintergrundZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Hintergrund
Hintergrund
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: