Fiat
Fiat Sedici Fiat Sedici Fiat Sedici
Fiat Fiat Sedici Fiat Fiat Sedici Fiat
Fiat
Fiat Sedici neuvorstellung Fiat Sedici neuvorstellung neuvorstellung neuvorstellung Fiat Sedici
 alle autos Home  zum thema autos Neuvorstellungen  autos Mobile Version 
Fiat
Fiat

Fiat Sedici   Neuvorstellung: Fiat Sedici

Kleines Vier-mal-Vier



Da hat sich einer was gedacht: Sedici (deutsch: sechzehn) ist das Rechenresultat aus dem Kürzel 4x4, das die Allradfahrzeuge kennzeichnet. Und deshalb heißt Fiats neues Kompakt-SUV wie? Genau: Sedici.

 
Fiat Sedici
  
Fiat Sedici  - Foto: Hersteller Fiat Sedici - Foto: Hersteller Fiat Sedici - Foto: Hersteller    

Der Fiat Sedici entstammt dem Joint Venture mit Suzuki. Dort heißt der Kleine SX4. Eingekleidet wurde der Sedici vom Fiat Centro Stile in Zusammenarbeit mit Giorgetto Giugiaro. Und seine Publikumspremiere soll er bei den 20. Olympischen Winterspielen in Turin als Shuttle-Fahrzeug der IOC-Mitglieder haben. Die Einführung auf dem deutschen Markt ist für Juni 2006 geplant.

Was ist dran am Fiat-SUV? "Abseits vom Einheitslook aktueller Geländefahrzeuge kreiert er einen eigenen Stil, der im Gedächtnis haften bleibt", meint man zumindest bei Fiat. Das beginnt bei der markanten Front, die wie ein Bug ausgeformt ist und von einem V-förmigen Kühlergrill dominiert wird. Zusammen mit den eigenwillig gestylten Scheinwerfern und den schwarzen Prallflächen des Stoßfängers ergibt das ein durchaus markantes Gesicht. Dazu kommen eine dynamische Seitenlinie mit tiefer angesetzten vorderen Seitenfenster, eine T-förmige C-Säule, eine stabile Dachreling und ausgestellte Radläufe. Das breite Heck mit den tropfenförmigen Leuchten und der großen Heckklappe charakterisieren das SUV von hinten. Dazu kommt die große Bodenfreiheit von 190 Millimetern. Die Abmessungen sind kompakt: Länge 4,11 Meter, Breite 1,76 Meter, Höhe 1,62 Meter). Im Gepäckabteil haben 270 Liter Platz, die bei Bedarf durch das Umlegen der Rücksitzbank auf maximal 670 Liter vergrößert werden können.

, Neuvorstellung
"Kompromisslos"
, Neuvorstellung

Für den Sedici werden wahlweise zwei Motoren angeboten: ein 1.6-Liter-Vierventil-Benziner mit 79 kW/107 PS (Höchstgeschwindigkeit 170 km/h, Verbrauch 7,1 Liter/100 km) und ein 88 kW (120 PS) starker 1.9 Multijet-Diesel. Der mit einem serienmäßigen Dieselpartikelfilter ausgestattete Selbstzünder hat ein Drehmoment von 280 Nm bei 2.000 U/min und verschafft dem Fiat Sedici eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h.

Fiat preist den Sedici als echten Offroader: "Er meistert jeden Fahruntergrund kompromisslos." Der Böschungswinkel vorn (maximal befahrbare Steigung ohne Bodenkontakt der Karosserie) beträgt 20,3º , der Böschungswinkel hinten (maximal befahrbare Steigung im Gefälle oder Rückwärtsgang ohne Bodenkontakt der Karosserie) beträgt 31,1º und der Rampenwinkel (Fahrt über ein kuppenartiges Hindernis ohne Bodenkontakt der Karosserie) wird mit 18,1º angegeben. Dazu schafft der Fiat Sedici Steigungen bis zu 33 Prozent.

, Neuvorstellung
Wechsel-Modus
, Neuvorstellung

Das neue Allradsystem hat Zentraldifferential und drei Funktionsmodi. Unter normalen Bedingungen verhält sich das System des Fiat Sedici wie ein Zweiradantrieb, was einen sparsameren Kraftstoffverbrauch und niedrige Emissionswerte begünstigt. Wenn sich die Straßenbedingungen und damit der Grip verschlechtern, arbeitet das System wie ein Allradantrieb und reguliert automatisch die Antriebskraftverteilung zwischen der Vorder- und Hinterachse.

Kernstück des Antriebssystems ist eine elektromagnetisch betätigte Mehrscheiben-Trockenkupplung, die elektronisch gesteuert wird. Der elektrische Impuls, der das erforderliche Magnetfeld für die Kupplung der Scheiben schafft, wird ausgelöst, sobald die ABS-Sensoren eine Geschwindigkeitsdifferenz zwischen den Vorder- und Hinterrädern erkennen. Dadurch ist eine direkte Umschaltung vom Zweiradantrieb auf den Vierradantrieb möglich. Der Fahrer muss lediglich die Taste im Armaturenbrett betätigen, um einen der drei Betriebsmodi (2WD, AUTO und LOCK) auszuwählen – ein separater Ganghebel entfällt.

, Neuvorstellung
Viel ab Werk
, Neuvorstellung

Dem möglichen Geländeeinsatz des Fiat Sedici in der Freizeit ist das Fahrwerk angepasst. Mit Einzelradaufhängung vorn und Verbundlenkerachse schafft es die Basis für gutes Handling und hohen Fahrkomfort – auch abseits befestigter Wege. Die standfeste Bremsanlage mit innen belüfteten Scheibenbremsen vorn in Kombination mit ABS inklusive EBD und ESP (optional) garantieren Sicherheit auch in gefährlichen Situationen.

Zur Sicherheitsausstattung zählen Fahrer- und Beifahrerairbag, Seitenairbags sowie optionale Kopfairbags ebenso wie Sicherheitsgurte (vorn mit Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer) und Kopfstützen auf allen Sitzen und Isofix-Befestigungen für die Kindersitze. Dazu kommen ABS inklusive EBD und ESP (optional).

Zu den Stärken des Fiat Sedici soll auch eine umfangreiche Ausstattung gehören. Bereits die Dynamic-Version hat unter anderem manuelle Klimaanlage, elektrischer Servolenkung, Radio mit CD-Player, elektrischen Fensterheber vorn, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrisch verstellbare Außenspiegel, in der Höhe verstellbares Lenkrad, asymmetrisch geteilte Rücksitzbank, Nebelscheinwerfer, schwarze Dachreling und Wegfahrsperre.

Fiat Sedici
Stand: Fiat Sedici  Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Jürgen Wolff schickenFiat Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Fiat Sedici
Fiat
Fiat Sedici
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Fiat Sedici
Fiat Sedici
 Neuvorstellung Übersicht NeuvorstellungZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Fiat Sedici
Fiat Sedici
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Fiat