Faszination FaszinationFaszination
Faszination Faszination
Faszination faszination Faszination faszination faszination faszination Faszination
 alle autos Home  zum thema autos Faszination  autos Mobile Version 

Faszination  Faszination: Mercedes Concept GLA

Wundpflaster



Auf der Shanghai Autoshow zeigt Mercedes-Benz erstmals seinen neuen kleinen Crossover GLA. Gerade mit ihm wollen die Schwaben bei den kleinen SUV zu BMW, Audi und Volkswagen aufholen.

 
 Mercedes Concept GLA
  
 Mercedes Concept GLA  - Foto: Hersteller  Mercedes Concept GLA - Foto: Hersteller  Mercedes Concept GLA - Foto: Hersteller  Mercedes Concept GLA - Foto: Hersteller  Mercedes Concept GLA - Foto: Hersteller  Mercedes Concept GLA - Foto: Hersteller

Autsch! Das schmerzt. Audi ist an Daimler vorbeigezogen und in Sachen Absatz liegt BMW sowieso mittlerweile weit vor den Stuttgartern. Eines der größten Probleme: Der Trend zu kleineren Offroadern wurde bei Mercedes schlicht und einfach verschlafen.

Wer die Verkaufszahlen von VW Tiguan, Audi Q3, BMW X1, Mini Countryman und der asiatischen Konkurrenz sieht, der kann über diese Fehleinschätzung nur den Kopf schütteln. Auf der Shanghai Autoshow holen die Stuttgarter nun werbeträchtig zum Gegenschlag aus und zeigen einen realitätsnahen Vorgeschmack auf den Mercedes-Benz GLA.

Technisch basiert der neue Hoffnungsträger auf der Frontantriebs-Plattform von A-, B- und CLA-Klasse. Auf den Markt kommt der GLA im Frühjahr 2014. Und weil ein hauseigener Vorgänger fehlt und man schon mal Präsenz zeigen will, darf das Concept GLA in China schon einmal ins Scheinwerferlicht.

Optisch orientiert sich der zukünftige Mercedes GLA am Design der noch jungen A-Klasse. Wuchtige Schürzen nebst Unterfahrschutz, der große Kühlergrill und ausgestellte Radhäuser sollen einen Hauch von Offroad-Gefühlen verbreiten. Die Studie ist mit neu entwickelten Laser-Scheinwerfern ausgestattet, wie sie auch bei Audi und BMW in der Erprobung sind.

Der Innenraum der Studie wird nicht dem Serienmodell entsprechen. Vielmehr wird sich die GLA-Klasse als kleiner Bruder des Mercedes GLK zwischen B-Klasse und der Stufenheckversion CLA einordnen. Der fünfsitzige Crossover wird über ein ähnliches Cockpit mit übersichtlichen Bedienelementen und dem wenig schmuck integrierten Zentralbildschirm verfügen.

, Faszination
Unter der Haube werden die üblichen kleinen Mercedes-Motoren arbeiten
, Faszination

Angetrieben wird die 4,38 Meter lange Konzeptstudie von dem bekannten Zweiliter-Vierzylinder, der Dank Turboaufladung 155 kW/211 PS schafft. Die Motorleistung wird via siebenstufigem Doppelkupplungs-Getriebe auf Vorder- und Hinterachse übertragen. Das Motorenspektrum des späteren Serienmodells wird weitgehend dem von A- und CLA-Klasse entsprechen. Für den Antrieb sorgen Benzinmotoren mit 1,6 und 2,0 Litern Hubraum. Sie leisten 90 kW/122 PS im GLA 180, 115 kW/156 PS im GLA 200 und 155 kW/211 PS im GLA 250.

Auf den schwächlichen Renault-Diesel, der im A 180 CDI brummt, wird verzichtet. Das voraussichtliche Volumenmodell GLA 200 CDI leistet 100 kW/136 PS inklusive 300 Newtonmeter maximalem Drehmoment und der GLA 220 CDI holt aus 2,2 Liter Hubraum 125 kW/170 PS sowie ein Drehmoment von 350 Newtonmetern. Alle Triebwerke verfügen über eine Start-Stopp-Funktion. Topmodell wird der Mercedes GLA 45 AMG mit serienmäßigem Allradantrieb und über 300 PS sein.

Für die Sicherheit stehen die radargestützte Kollisionswarnung mit adaptivem Bremsassistenten, das Insassenschutzsystem Pre-Safe sowie zahlreiche weitere Assistenten und elektronischen Helfer zur Verfügung. Preisliche dürfte es für den Mercedes-Benz GLA bei unter 30.000 Euro losgehen.

Faszination
Stand: Faszination Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller Faszination http://goo.gl/xiMNb
Ort: Shanghai

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Faszination
Faszination
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Faszination
Faszination
 Faszination Übersicht FaszinationZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Faszination
Faszination
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: