Faszination FaszinationFaszination
Faszination Faszination
Faszination faszination Faszination faszination faszination faszination Faszination
 alle autos Home  zum thema autos Faszination  autos Mobile Version 

Faszination  Faszination: Infiniti Emerg-E

Lautlose Raubkatze



Aus England gleitet mit dem Infiniti Emerg-E eine neue Stromer-Studie durch die Hallen des Genfer Auto-Salons. Da er naturgemäß nicht mit sattem Sound dienen kann, muss es die Optik richten.

 
 Infiniti Emerg-E
  
 Infiniti Emerg-E  - Foto: aaid  Infiniti Emerg-E - Foto: Hersteller  Infiniti Emerg-E - Foto: Hersteller  Infiniti Emerg-E - Foto: Hersteller  Infiniti Emerg-E - Foto: Hersteller  Infiniti Emerg-E - Foto: Hersteller

"Stille ist das neue Wrumm", meint François Bancon, Leiter der Zukunftsprojekte im Hause Nissan und Infiniti. Beim ersten Blick auf die neueste Infiniti Studie Emerg-E verstehen auch Auto-Laien, was er damit ausdrücken möchte.

Elektrofahrzeuge, so schön ihre Lautlosigkeit im Straßenverkehr auch sein mag, müssen umso mehr durch ein maskulines Äußeres und viele Pferdestärken zumindest in der Vorstellung des Betrachters für ein wahres Motorenkonzert sorgen. Mit dem Emerg-E scheint dies gelungen zu sein. Das innerstädtisch bis zu 50 Kilometer schadstofffrei fahrende Konzeptfahrzeug ist der erste Mittelmotor-Sportwagen, den die Nissan-Edelschmiede bisher konzipiert hat.

Das mit einem Range-Extender versehene und dank eines aus stranggepresstem Aluminium bestehenden Fahrgestells lediglich 1.598 Kilogramm wiegende Zukunftsmodell verfügt über insgesamt 300 kW/408 PS und ein maximales Drehmoment von 1.000 Nm. Seine beiden je 150 kW/204 PS starken Elektromotoren treiben ausschließlich die Hinterachse an. Der in Zusammenarbeit mit Lotus entwickelte Range-Extender erhöht die maximale Reichweite auf 480 Kilometer. Der Range Extender bezieht maximal 35 kW/48 PS aus einem 1,2-Liter-Dreizylinder-Benzinmotor und kann auf 30 Liter Treibstoff zurückgreifen.

Der 4,64 Meter lange, 1,95 Meter breite und nur 1,22 Meter niedrige Supersportler steht vorn auf 19 Zoll- und hinten auf 20 Zoll-Breitreifen. Der Infiniti beschleunigt in vier Sekunden aus dem Stand bis Tempo 100 und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 209 km/h, die er nach knapp 40 Sekunden erreicht hat. Bei entleerten Lithium-Ionen-Phosphat-Batterien lässt er sich innerhalb von sechs Stunden wieder aufladen.

, Faszination
Die Falte im Nackenteil eines Kimonos
, Faszination

Für das futuristische und dennoch straßentaugliche Design des Emerg-E ist Infiniti-Chefdesigner Shiro Nakamuras verantwortlich. Besonders stolz ist er auf die dezenten, seitlichen Lufteinlässe, die er "der Falte des Nackenteils eines Kimonos" nachempfunden hat. Zusammen mit der aus der Kultur der Samurai entlehnten sichelförmigen C-Säule, die alle Infiniti-Modelle auszeichnet, wirkt der Engländer dann doch wieder erstaunlich japanisch.

Dabei war die Kühlung "eine große Herausforderung", erklärt Jerry Hardcastle, Vizepräsident für Fahrzeugdesign- und Entwicklung – und dies besonders für den Range-Extender und im rein elektrischen Betrieb. Das führte dazu, dass es überraschend viele Lufteinlässe und Abluftkanäle in der Karosserie des Emerg-E gibt. Wer den Infiniti, der noch in diesem Jahr die ersten Testfahrten bestreiten wird, in seinem Rückspiegel aufblitzen sieht, wird jedoch zu allererst auf die dem menschlichen Auge nachempfundenen LED-Leuchten aufmerksam werden.

Das Interieur der Studie beschränkt sich auf das einem Sportwagen angemessen Nötigste. Zwei klassisch zurückgelehnte Sitze, eine dem Fahrer zugeneigte Mittelkonsole, die mit ebenfalls überraschend wenigen Schaltelementen versehen ist. Da beim Starten des Motors für die Ohren nichts Nennenswertes geboten wird, wird dies durch aufblitzende Leuchtbänder im Innenraum visuell kompensiert. Die größtenteils blaue Instrumentenbeleuchtung wechselt beim Beschleunigen in ein tiefes Purpur. Damit auch in dem lautlosen Infiniti ein Rennsportgefühl aufkommt, verfügt er über ein oben und unten abgeflachtes Lenkrad und Halbanilin-Ledersitze.

Faszination
Stand: Faszination Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Marcel Sommer schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller
Ort: Gent

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Faszination
Faszination
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Faszination
Faszination
 Faszination Übersicht FaszinationZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Faszination
Faszination
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: